Home » iPhone & iPod » Apple sollte ein wasserdichtes iPhone herstellen

Apple sollte ein wasserdichtes iPhone herstellen

Smartphones leben gefährlich. Sie begleiten uns auf Schritt und Tritt, und je nachdem, wie aktiv ein User ist, kann es schon mal vorkommen, dass sich das teure Telefon in “ungünstigen” Umweltbedingungen wiederfindet. Die Hersteller Samsung und Sony haben dies erkannt. Sowohl das Samsung Galaxy S5 als auch das Sony Xperia Z2 sind wasser- und staubgeschützt. Es ist Zeit, dass Apple nachzieht.

iPhone Wasser

Der Bedarf ist da!

Ein nicht unwesentlicher Teil von iPhone-Schäden ist auf ein umgekipptes Glas Wasser zurückzuführen, oder auf die simple Tatsache, dass der Besitzer des guten Stücks sich einem sintflutartigen Regenschauer ausgesetzt sah.

Vor diesem Hintergrund fragt man sich, wo ein wasserdichtes iPhone bleibt. Unabhängig davon, wie wasser- und staubdicht die Konkurrenz von Samsung und Sony wirklich ist, beide überleben ein kurzes Wasserbad oder eine staubige Umgebung.

Für das iPhone existiert eine ganze Branche, die sich nur mit dem Schutz des Gerätes beschäftigt. Das iPhone wurde durch Fortschritte in der Materialtechnik immer widerstandsfähiger. Das Display ist härter geworden und das Gerät immer stoßsicherer. Aber gegenüber Wasser reagiert das iPhone immer noch allergisch. Nicht umsonst hat Apple im Inneren Feuchtigkeitssensoren verbaut.

Andere Hersteller machen es vor

Sony hat sein erstes wasserdichtes Smartphone Anfang 2013 veröffentlicht – das Sony Xperia Z1. Ein großer Hit war es nicht, aber es markierte eine Wendung. Seitdem sind die meisten Tablets und Smartphones von Sony mehr oder weniger wasserdicht. Auch Motorola und HTC haben wasserdichte Smartphones im Angebot.

Die Technologie, um ein iPhone wasserdicht zu machen, ist vorhanden. So bietet die Firma Liquipel beispielsweise an, ein iPhone 5s für 60 Dollar abzudichten. Zur CES 2012 gab es Gerüchte, dass Apple mit der Firma HZO spricht, um das iPhone wasserdicht zu gestalten. Und auch bezüglich Liquipel gab es solche Gerüchte schon.

Aluminium ist schwerer abzudichten als Plastik

Kommen wir nun zum Problem: Es ist schwieriger und aufwändiger, Aluminium-Smartphones abzudichten als bei der Konkurrenz aus Plastik. Damit nicht genug, Plastik-Smartphones sind auch weniger stoßempfindlich. Grund genug für Matt Burns von TechCrunch, das iPhone 5c wegen seines Plastikgehäuses als “Schritt in die richtige Richtung” zu bezeichnen.

Diese Ansicht teile ich nicht. Das iPhone 5c mag unempfindlicher sein als das iPhone 5s mit dem Aluminiumgehäuse, aber es sieht auch nicht im Ansatz so gut aus. Apple täte meiner Ansicht nach gut daran, sich von Plastik als Werkstoff wieder zu verabschieden. Gleichzeitig wäre es aber wünschenswert, wenn man das iPhone nicht mehr in einer meist hässlichen Hülle verstecken müsste. Daher mein “Auftrag” an Apple: Dichtet das Aluminum-iPhone ab!

 

 

Wie seht ihr das? Ginge es nur um Marketing oder gab es schon Situationen, in denen ihr euch ein dichtes iPhone gewünscht hättet?

 

 

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Apple sollte ein wasserdichtes iPhone herstellen
4.14 (82.86%) 7 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


13 Kommentare

  1. Da geht eher das Display kaputt, weil das iPhone mal versehentlich runterfällt als dass mir ins Wasser fällt. Ein „richtig kratzfestes“ und gleichzeitig bruchsicheres Display (beides zusammen ist mit Saphirglas wohl kaum zu bewerkstelligen) wäre mir lieber.

  2. Thomas AppSamHua

    Selbst das Moto G ist wasserdicht allerdings ohne Zertifizierung.

    Also wäre zu begrüßen.

  3. Thomas AppSamHua

    @ ran

    Volle Zustimmung.Dein Beitrag stand gerade noch nicht.

  4. Es wäre toll wenn es Wasserdicht ist. Ich bin viel drausen unterwegs und da scheint nicht immer die Sonne

  5. Ja die Wahrscheinlichkeit dass das iPhone auf den Boden fällt ist höher als der Fall mit dem umgekippten Getränk (was sicherlich auch mal vorkommen kann) deshalb lieber ein bruchsicheres smartphone. Wird schwierig das weiß ich auch.

  6. …na ja, das „Design“ des iPhone erinnert ohnehin an ein zu flach geratenes Braunkohlebrikett…

  7. unbedingt wasserdicht! bin viel mit dem fahrrad oder den ski unterwegs… es regnet es schneit man transpiriert. ohne das mir meine iphones direkt ins wasser gefallen wären oder ein getränk umgefallen ist sind die feuchtigkeitsmarker (z.b. in der kopfhörerbuchse) rot verfärbt….

    ich will damit nicht tiefseetauchen gehen aber normale sportliche aktivitäten sollte es besser überleben!

  8. Ich habe selbst schlechte Erfahrungen mit dem Iphone und Feuchtigkeit.
    Als ich nach einem Fussballtraining mein iphone in der gleichen Tasche nach hause trug, wie ich mein feuchtes Duschtuch drinnen hatte funktionierte es schon nicht mehr.
    Apple wollte es dann nicht reparieren da es ein Wasserschaden sei!
    Das kann ja wirklich nicht sein, dass es nicht einmal direkt dem wasser ausgesetzt ist, und bereits einen Wasserschaden aufweisst!
    Meine Schwester hörte immer mit dem Iphone in der Dusche Musik ( also das Iphone war ausserhalb der Dusche ;)) und durch den dampf erlitt es auch einen Wasserschaden!
    Andersrum fiel mir auch schon das Iphone in das mit Wasser gefüllte Lavabo und funktioniert heute noch einwandfrei!

  9. … habe da ganz andere Erfahrungen gemacht. Mein 4S ist zweimal mit mir baden gegangen. Einmal kenterte ein Boot (ich musste an Land schwimmen) und beim zweiten Mal bin ich in meinen Gartenteich reingerutscht. Es funktioniert noch heute einwandfrei.

    Beim Kentern ist das Sony meines Bruders sofort Schrott gewesen.

    Was das 5C betrifft: Aussehen ist immer Geschmackssache. Meine Tochter hat nun ein 5C in schwarz/weiß. Ich war begeistert von dem Teil. Sieht sehr gut aus. Mit gefällt beispielsweise die weiße Umrandung und auch das an den Kanten gewölbte Unterteil, denn dadurch wirkt es optisch dünner. Liegt besser in der Hand als das 4S oder 5S, weil es nicht durchgängig eckige Kanten hat. UND es ist einfach Handwärmer – letztlich in meinen Augen ein Handschmeichler.

    Bei der TELEKOM-Valentins-Aktion gab es das Teil ja zum halben Preis = 130 Euro — und dabei war es egal, ob mit 16 oder 32 GB. Hat man 32 GB genommen und den 30 Euro-Tarif, so bezahlt man abzüglich des Handy-Preises (denn das Handy muss ja so oder so bezahlt werden) pro Monat nicht einmal 10 Euro als Tarif, im ersten Jahr sogar nur 6 Euro. Bei 500 Mb etc war das wirklich günstig. Das mal nur so am Rande.

  10. Also das neue sony xperia z2 kann sich echt sehen lassen
    Einziger Kritikpunkt ist das Gewicht von dem z2

  11. Bin absolut dafür! Hab als Zweithandy für Outdoor Aktionen ein Z1. Da kannst sogar im ströhmenden Regen noch Navi laufen lassen! Wenn das iPhone noch wasserfest wird, wenigstens ip58, dann bin ich selig :-)

  12. Fassen wir mal zusammen: Apple sollte ein wasserdichtes iPhone bringen. Klar, wäre schön. Oder eines das nicht zerkratzt, beim runterfallen Schäden nimmt. Das lässt sich sicherlich machen aber dann mit Kompromissen im Design/ Gewicht ect.

    Warum nun unbedingt wasserdicht? Wird doch eingeräumt das Sony nicht unbedingt Erfolg damit hat. Also offenbar nicht unbedingt ein Feature das die Kunden in Massen nachfragen.

    Achja, ein iPhone das Kaffe kochen kann und Wäsche wäscht wäre auch schön…

  13. Habe mein gt 7 zoll schon oft bei Regen benutzt, funkt. Immer noch, obwohl es nicht Wasserdicht ist.Glaube?

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*