Home » OS X » Wird das nächste OS X Yosemite, Redwood oder California heißen?

Wird das nächste OS X Yosemite, Redwood oder California heißen?

Laut der französischen Webseite Consomac wird Apple die nächste Version von OS X nach einem kalifornischen Nationalpark oder einem Berg benennen. Entsprechende Markenanmeldungen sollen von Apple stammen, sodass die Hinweise darauf hindeuten, dass die potenziellen Namen Yosemite, Mammoth, Big Sur sowie Redwood zur Auswahl bereitstehen werden.

OS X 10.10

Eine Vorschau der nächsten Version OS X 10.10 soll erstmals auf der WWDC 2014 präsentiert werden. Die Entwicklerkonferenz startet am 2. Juni 2014 im kalifornischen San Francisco. Wie der finale Name von OS X 10.10 jedoch lauten wird, ist zum aktuellen Zeitpunkt nicht bekannt. Im Allgemeinen stehen zudem noch kaum relevante Informationen zu OS X 10.10 zur Verfügung, was das mögliche Design und potenzielle Features betrifft. (via)

Was haltet Ihr denn von OS X Yosemite? Schreibt uns doch einen Kommentar.

Wird das nächste OS X Yosemite, Redwood oder California heißen?
3.8 (76%) 10 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


4 Kommentare

  1. Ich darf mal tippen. Ein OSX mit dem Projekt-Namen Mammoth wird es nie geben. Eventuell ist/wird das der Projekt- bzw. Tarnname für eine DTP-Suite mit der Apple endlich gegen die Platzhirsche Adobe Indesign und Quark antritt. Freuen würde es mich.

  2. Yosemite fände ich gut, tausend mal besser als Mavericks, was immer so klingt, als ob jemand ausversehen ein Plural-s hinten angehängt hat ;)

  3. Zitat Icke :

    Yosemite fände ich gut, tausend mal besser als Mavericks, was immer so klingt, als ob jemand ausversehen ein Plural-s hinten angehängt hat ;)

    laber nicht