Home » iPhone & iPod » Apple präsentiert iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Apple präsentiert iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Apple hat heute auf der Keynote neben der Apple Watch auch das kommende Smartphone vorgestellt. Genauer gesagt sind es zwei, denn die Gerüchte mit den Unterschiedlichen Bildschirmgrößen haben sich bewahrheitet. Das iPhone mit 4,7 Zoll wird als “iPhone 6” verkauft, das mit 5,5 Zoll als “iPhone 6 Plus”.

Das Wichtigste zuerst: Beide neuen iPhones werden ab 12. September 2014 vorbestellbar sein und können ab dem 19. September käuflich erworben werden. Die Preise beginnen bei 699 Euro für das iPhone 6 und 799 Euro für das iPhone 6 Plus und erhöhen sich je Speicherupgrade um 100 Euro. An Speicherausstattungen gibt es 16 GB, 64 GB und 128 GB – die 32 GB sind für die aktuelle Generation also aus dem Programm genommen worden. Wer 128 GB möchte, muss 899 bzw. 999 Euro dafür bezahlen. An den Farben hat sich nichts geändert, jedes iPhone 6/Plus ist in Silber, Gold oder Spacegrau zu haben.

Was die Bildschirme angeht, hatte John Gruber von Daring Fireball zumindest dahingehend recht, dass es für Apple sinnvoll wäre, beim 4,7-Zoll-iPhone bei einer Pixeldichte von 326 dpi zu bleiben. Daraus ergibt sich eine Auflösung von 1334×750 Pixeln. Beim iPhone 6 Plus mit 5,5 Zoll spendierte Apple dem Gerät die Full-HD-Auflösung von 1920×1080 Pixeln, was einer Dichte von 401 dpi entspricht. Beide Bildschirme können den sRGB-Farbraum darstellen und weil beide iPhone 6 größer sind als vorher, gibt es nun einen Einhandmodus.

An neuen Features ist der Prozessor zu nennen, der erwartungsgemäß A8 getauft wurde und etwas schneller ist als sein Vorgänger. Apple gibt an, dass an typischen CPU-Rechnungen 25% mehr Performance zu holen sind, während die Grafik-Einheit gar 50% schneller ist. Dies kommt nicht zuletzt Metal zu Gute, eine Technologie, die auf der WWDC angekündigt wurde und in iOS 8 zum Einsatz kommt, um Spiele zu optimieren. Andere neue Features ist die LTE-Verbindung zu bis zu 20 verschiedenen Frequenzen und einer Übertragungsraten von 150 MBit/s. Außerdem wurde WLAN auf den Standard 802.11ac gehievt. Voice Over LTE sowie WiFi-Calling werden ebenfalls unterstützt – wenn es der Netzbetreiber hergibt. Des Weiteren wurde an der Kamera geschraubt: Sie bietet 8 MP, aber einen schnelleren Auto-Focus und einen Bildstabilisator. Beim iPhone 6 wird dieser durch Rechenkraft realisiert, beim iPhone 6 Plus gibt es ihn als optischen Bildstabilisator.

Auch die Akkulaufzeit hat sich verbessert, wie Apple beschreibt. So soll das iPhone 6 50 (bzw. 80) Stunden Musik wiedergeben können. Im WLAN zu surfen geht 11 bzw. 12 Stunden steckdosenunabhängig und über UMTS zu telefonieren soll 14 bzw. gar 24 Stunden möglich sein. Was die Standby-Zeit angeht: Diese gibt Apple mit bis zu 10 Tagen für das iPhone 6 an (wie beim 5s) und gar 16 Tagen beim iPhone 6 Plus.

Apple präsentiert iPhone 6 und iPhone 6 Plus
4.07 (81.33%) 15 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


7 Kommentare

  1. Kann mir jemand sagen, ab welcher Uhrzeit man erfahrungsgemäßg am 12. September vorbestellen kann? Oder gibt es dafür sogar eine festgelegte Zeit, die noch bekanntgegeben wird?

    Ich würde mich über eine Antwort freuen.

  2. Also ehrlich gesagt: sorry, Apple, aber das war und ist nichts, außer die Sache mit Apple Pay. Sich dann auch noch hinzustellen und sich mit über 1 Million Pixel zu brüsten, wo heute schon fast jedes Flagschiff-Smartphone Full HD hat, ist einfach nur arm (nicht, dass es nicht ausreichen würde, aber die Argumentation geht gar nicht)…

  3. Und immer noch nicht wasserdicht, tatsächlich hinten so hässlich wie auf den Leaks gesehen, und ich hatte zumindest gehofft, dass es einen guten Grund für die herausstehende Kamera geben würde, aber genannt wurde (in den Teilen des “Streams”, die ich vor lauter Stocken und Wiederholungen sehen konnte) nichts :-( mein iPad werde ich behalten, aber mein nächstes Telefon wird definitiv das Sony Xperia Z3 Compact. Da freue ich mich wirklich schon drauf :-)

  4. Was ist das für ne Taste auf der rechten Seite? Die haben doch nicht etwa………..

  5. technisch jetzt nicht gerade der riesen Schritt – aber das ist ja nun mittlerweile nichts neues bei Apple das man da Sachen als “tolle Innovation” angeboten bekommt, die bei anderen längst Standart sind und man könnte bei den euphorischen beklatsche meinen, die Leute wurden entweder bezahlt, oder sie werden von der restlichen Technikwelt abgeschottet.
    Wie auch immer, optisch finde ich es schön und ob ich persönlich nun fullHD auf dem iPhone brauche, sei auch dahingestellt, ich habe – weil ich das 5er nicht so sehr mochte – noch mein 4s und bin damit grundsätzlich vollstens zufrieden.
    Aber das iPhone 6 werde ich mir wohl ziehen (denke das Riesen 6Plus brauche ich nicht), aber nicht als erster sondern erst mind. 1-2 Monate später um eventuelle “Kinderkrankheiten” abzuwarten – die Zeiten sind für mich vorbei in denen ich Morgens um 5 vor dem Store warten muss um möglichst als erster das neue iPhone in der Hand zu halten ;)

  6. Bin auch noch beim 4S und würde wenn auch das kleinere nehmen, aber das hat wieder den optischen Bildstabilisator nicht, dafür ist das Plus aber eindeutig zu groß und scheidet dadurch aus. Und dieser Pseudo-iPad-Modus ist eine Verwässerung und Fragmentierung der Plattform, bei der sich Steve im Grab umdrehen würde…

  7. Hallo
    Habe auch noch das 4s und bin voll zu frieden. Zum Glück wird IOS 8 auch noch auf dem 4s funktionieren. Bin sehr gespannt auf IOS 8 und Yosmite. Denke die Software macht es bei Apple aus, da kann die Konkurrenz noch was lernen. Was meint Ihr zu^m 4s und der Software?

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*