Home » iPhone & iPod » Pegatron soll jetzt auch iPhone 6 Plus produzieren

Pegatron soll jetzt auch iPhone 6 Plus produzieren

Um die Lieferengpässe in den Griff zu bekommen, soll Apples zweiter Produktionspartner Pegatron weitere Kapazitäten für die Produktion des iPhone 6 schaffen. Außerdem soll Pegatron nun auch das iPhone 6 Plus produzieren, das besonders unter einer schwierigen Liefersituation leidet.

Wie Nikkei berichtet, soll Pegatron, Apples zweiter Produktionspartner neben Foxconn, die Produktion des iPhone 6 weiter hochfahren, um die Nachfrage nach dem Apple-Smartphone befriedigen zu können. Außerdem ist die Rede davon, dass Pegatron auch Teile der Produktion des iPhone 6 Plus übernehmen soll.

Repräsentanten von Pegatron wollten die Gerüchte nicht kommentieren, aber Presseberichten zufolge soll Pegatron Foxconn mit der Produktion des iPhone 6 Plus unter die Arme greifen. Foxconn hat seit Markteinführung Probleme damit, das größere iPhone 6 in ausreichender Stückzahl zu produzieren. Eine kleine Bestätigung von Pegatron gibt es aber doch: Bei der Bekanntgabe der Quartalszahlen wurden Investitionen von über 200 Millionen Dollar in 2014 erwähnt, weitere 300 Millionen Dollar sind für 2015 geplant. Die Investitionen sollen helfen, die Produktion anzukurbeln.

Pegatron hat sich ursprünglich als Produktionspartner für Apple gemausert, die sich mit potenziell weniger beliebten Produkten beschäftigt haben. So ist Pegatron dafür bekannt, die günstigeren Einsteigermodelle von iPhone und iPad zu produzieren, die üblicherweise auf der Vorgängergeneration basierten. Dies änderte sich erst im letzten Jahr, als Pegatron mit der Produktion des iPhone 5c beauftragt wurde – wobei das technisch gesehen auch eher ein iPhone 5 war.

Pegatron soll jetzt auch iPhone 6 Plus produzieren
4.67 (93.33%) 3 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*