Home » Sonstiges » Arbeitet Bose an Musik-Streaming-Dienst?

Arbeitet Bose an Musik-Streaming-Dienst?

Kaum sind die Bose-Produkte wieder im Apple Store, versucht Bose offenbar weiter im Revier von Apple zu wildern. Diesmal geht es um einen Musik-Streaming-Dienst, der dann wohl Beats Music Konkurrenz machen könnte – das kann man jedenfalls aus einem Stellenangebot entnehmen.

Bose hat ein Stellenangebot veröffentlicht, bei dem ein “Senior User Experience Designer” gesucht wird. Dieser soll an einem Prototyp für eine “Streaming Plattform der nächsten Generation” arbeiten. Das Ganze soll das gesamte Bose-Ökosystem abdecken, der neue Mitarbeiter wird sich dann an experimentellen Konzepten und Prototypen austoben dürfen.

Weitere Details lässt das Stellenangebot offen. Allerdings sei es laut Offerte von Vorteil, wenn man zuvor für Pandora, Spotify, Songza, Beats Music, SiriusXM, Rhapsody, iHeartRadio oder RDIO gearbeitet hätte. Daraus lässt sich schlussfolgern, dass das kommende Projekt wohl eine gewisse Ähnlichkeit mit etablierten Streaming-Diensten haben könnte.

Bose und Apple waren in diesem Jahr zwischenzeitlich nicht besonders gut aufeinander zu sprechen. Das lag an einem Patentstreit zwischen Bose und Beats, wobei Bose Beats vorwarf, Patente zur Klangverbesserung illegal genutzt zu haben. Der Streit gipfelte im Ausschluss aus dem Apple Store von Bose-Produkten, wobei dies aktuell wieder rückgängig gemacht wird.

Arbeitet Bose an Musik-Streaming-Dienst?
4.2 (84%) 25 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*