Home » Apple » Relaunch vom Beats Music Streaming-Dienst verzögert sich

Relaunch vom Beats Music Streaming-Dienst verzögert sich

Mit dem Aufkauf von Beats Electronics sicherte sich Apple nicht nur die erfolgreiche Kopfhörersparte, sondern auch den Musik-Streaming-Dienst Beats Music. Dieser Konkurrent der etablierten Anbieter Spotify, Pandora oder Rdio wird angeblich erst im Juni starten und fest in iOS 8.4 integriert werden. Wie bereits erwartet, möchte Apple möglichst viele Nutzer durch einen niedrigen Abo-Preis erreichen.

Laut einem Bericht der Kollegen von 9to5mac soll der Streaming-Dienst Beats Music erst Anfang Juni 2015 pünktlich zur Entwicklerkonferenz WWDC an den Start gehen. Gerüchten zufolge kostet Beats Music dann monatlich nur 7,99 US-Dollar und unterbietet insofern die Preise der direkten Konkurrenten. Bestätigt ist dieser Zeitraum für einen Start noch nicht. Im schlimmsten Fall könnte sich Beats Music noch bis zur Veröffentlichung von iOS 9 verschieben, so die anonyme Quelle.

Apple benötigt mehr Zeit

Wie aus dem Artikel von 9to5mac hervorgeht, wird die Verzögerung des Starts von Beats Music mit der Integration der ehemaligen Mitarbeiter von Beats Electronics begründet. Außerdem haben einige ranghohe Mitarbeiter die Firma nach dem Kauf von Apple verlassen. Apple plant des Weiteren sofort zum Start von Beats Music eine passende Android-App zu veröffentlichen, was wiederum Zeit kostet. Gleiches gilt für die geplante Genius-Funktion, die automatisch den Nutzern Musik anhand des Geschmacks vorschlagen soll.

Relaunch vom Beats Music Streaming-Dienst verzögert sich
3.43 (68.57%) 7 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*