Home » iPad » iPad mini 4: Video zeigt angebliche Rückseite

iPad mini 4: Video zeigt angebliche Rückseite

Im vergangenen Jahr hat Apple dem iPad mini ein eher sparsames Update verpasst und den Touch-ID-Sensor hinzugefügt – sonst hat sich nichts geändert. Das könnte in diesem Jahr anders werden und ein Video will dafür auch einen Beweis liefern. Es zeigt die angebliche Gehäuserückseite des iPad mini 4.

Die französische Publikation Nowhereelse.fr hat via Twitter Fotos veröffentlicht und schließlich ein Video gepostet, worin jeweils die Rückseite des iPad mini 4 gezeigt werden soll. Nach dem eher enttäuschenden Upgrade im letzten Jahr, das von der Hardware her mehr als unspektakulär war, könnte es in diesem Jahr demzufolge etwas mehr Neuerungen im iPad mini geben.

Das Bauteil, falls es echt ist, stammt von einem iPad mini mit LTE-Unterstützung (siehe Aussparungen neben dem Kamera-Loch) und sieht auf den ersten Blick seinem Vorgänger ziemlich ähnlich. Dennoch gibt es den ein oder anderen Unterschied, den Apple bei sich selbst, genauer gesagt beim iPad Air 2, abgeschaut hat. So findet sich unten eine Leiste mit Löchern, die für die Lautsprecher sind. Außerdem fehlt der Mute-Knopf, der stattdessen einem Loch für ein Mikrofon weichen musste.

Laut Gerüchten könnte Apple in diesem Jahr die Hardware erneuern und beispielsweise einen schnelleren Prozessor verbauen. Mögliche Kandidaten sind der Apple A8X oder der Apple A9-Chip, wobei der A8X bereits im iPad Air 2 zu finden ist. Außerdem soll das gesamte Gerät dünner werden, ähnlich wie das iPad Air 2.

iPad mini 4: Video zeigt angebliche Rückseite
3.71 (74.12%) 17 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*