Home » iPhone & iPod » iPhone 6s: A9-Chip jetzt doch zum Teil von TSMC?

iPhone 6s: A9-Chip jetzt doch zum Teil von TSMC?

Wer soll denn nun den neuen Prozessor für das diesjährige iPhone herstellen? In der Gerüchteküche gibt es diesbezüglich ein Hin und Her, der letzte Stand war, dass Samsung relativ exklusiv das Silizium belichten darf, aber jetzt ist mit einem neuen Bericht TSMC doch wieder im Rennen, zu 30% wenigstens.

Angeblich sollte es schon ziemlich sicher sein, dass sich Samsung dieses Jahr alleine um die Chip-Versorgung für das kommende iPhone kümmert. Aber der Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities, der in der Szene eine guten Ruf bei derartigen Vorhersagen genießt, sieht Samsung nicht allein auf der Liste der Prozessor-Zulieferer. Stattdessen soll TSMC (Taiwan Semiconductor Manufacturing Company) 30% übernehmen.

Dazu gibt Kuo an, dass es diverse Gründe für diesen Schritt von Apple gebe. Da sei eine nicht konstante Ausbeute bei GlobalFoundries, dem Partner von Samsung, an den die Koreaner zusätzliche Aufträge outsourcen wollten. Des Weiteren sei die neue 16 nm FinFET Turbo-Technologie von TSMC besser als von Apple erwartet. Zuletzt sei das Galaxy S6 und S6 Edge erfolgreicher als erwartet, weshalb Apple Bedenken habe, Samsung könne genügend Chips produzieren.

Allerdings ist die Lage, wer welche Chips für wen herstellen könnte, in diesem Jahr extrem unübersichtlich, gibt es doch diverse Berichte, die sich teilweise selbst widersprechen. So hieß es bereits im Dezember, dass Samsung bereits A9-Chips herstelle, später sollte TSMC der einzige Lieferant sein und schließlich habe Samsung den Zuschlag bekommen.

[via]
iPhone 6s: A9-Chip jetzt doch zum Teil von TSMC?
3.33 (66.67%) 15 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.