Home » iOS » iOS 9: iCloud Drive bekommt eigene App, standardmäßig noch versteckt

iOS 9: iCloud Drive bekommt eigene App, standardmäßig noch versteckt

Apple hat gestern Abend auf der Keynote viele Neuerungen für iOS 9 erwähnt. Nicht dabei waren Änderungen und Neuigkeiten von iCloud Drive. Denn Apples Dropbox-Alternative wird in iOS 9 wohl eine eigene App bekommen, die auch schon mitgeliefert wird in der Entwicklerversion.

iclouddrive

Die Kollegen von Mac Rumors haben in den Tiefen der Einstellungen der iOS-9-Beta für Entwickler einen Punkt gefunden, mit dem man sich die iCloud Drive App auf dem Home Screen anzeigen lassen kann. Diese App ist neu in iOS 9 und soll dazu dienen, die Daten, die in iCloud Drive gespeichert sind, zu verwalten. iCloud Drive wurde ursprünglich im vergangenen Jahr mit iOS 8 und OS X 10.10 Yosemite eingeführt.

Anscheinend wird die App derzeit noch versteckt ausgeliefert, da sie noch einige Fehler beinhaltet. Andere Anwender berichten davon, dass iCloud Drive keine Inhalte anzeigt. Wer sie als Entwickler zu Gesicht bekommen möchte, muss sie in den Einstellungen, iCloud, iCloud Drive aktivieren. iCloud Drive erscheint dann neben den anderen kürzlich heruntergeladenen Apps, also üblicherweise auf der zweiten Seite des Home Screens oder je nach Platz noch weiter hinten.

Mit der App lassen sich die Daten betrachten, die in iCloud Drive gespeichert sind, ähnlich wie im Finder auf dem Mac. Daneben gibt es eine Suchfunktion, mit der sich Dateien auffinden lassen.

iOS 9: iCloud Drive bekommt eigene App, standardmäßig noch versteckt
3.81 (76.19%) 21 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.