Home » iPhone & iPod » iPhone 6s: Wie wird ForceTouch zum Einsatz kommen?

iPhone 6s: Wie wird ForceTouch zum Einsatz kommen?

Eines der interessanteren neuen Features des iPhone 6s soll ForceTouch werden. Diese Funktion ist bereits von der Apple Watch und den Trackpads an neuen MacBooks bekannt. Ein Bericht erklärt nun, wie das Ganze beim iPhone genutzt werden soll.

Die Quellen von 9to5mac haben das Magazin darüber informiert, was uns bei ForceTouch im kommenden iPhone erwartet. Es soll dabei tatsächlich neue Möglichkeiten geben, die man bislang noch nicht hatte. Man soll sich ForceTouch als eine Art Abkürzung vorstellen; dabei werden anders als bei der Apple Watch Funktionen integriert, die es vorher auch schon gab, aber erst über mehrere andere Menüs aufgerufen werden konnten.

So soll es beispielsweise auf der Maps-App möglich sein, einen Ort per ForceTouch automatisch zum nächsten Ziel der Route zu machen. Bei der Musik-App soll ForceTouch zum Aufrufen häufig genutzter Funktionen verwendet werden, beispielsweise um ein Lied für die Offline-Wiedergabe zu speichern. Weiterhin werden einige Funktionen „getestet“, in internen Versionen soll man etwa bei einem ForceTouch auf die Telefon-App im Home-Screen die Möglichkeit bekommen, direkt zum Anrufbeantworter zu springen.

Apple soll außerdem planen, ForceTouch auch für App-Entwickler freizugeben. Dies könnte sogar schon mit iOS 9 passieren. Was möglicherweise erst zusammen mit einem iOS-9.1-Release geschehen könnte, ist die Veröffentlichung des „iPad Pro“ mit 12,9 Zoll Display – dieses soll ebenfalls mit ForceTouch ausgestattet werden. Genaueres werden wir erst wissen, wenn Apple die Geräte vorstellt, was vermutlich am 9. September geschehen soll.

iPhone 6s: Wie wird ForceTouch zum Einsatz kommen?
3.86 (77.14%) 14 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.