Home » iPhone & iPod » Gerücht: A10-Chip für iPhone 7 soll 6 Kerne haben

Gerücht: A10-Chip für iPhone 7 soll 6 Kerne haben

Das iPhone 6s kommt erst morgen auf den Markt, aber die Entwicklung geht weiter und aus China stammt ein Gerücht, das besagt, dass der Prozessor für das kommende iPhone mit sechs CPU-Kernen ausgestattet werden soll.

Auf dem chinesischen Microblogging-Dienst Weibo, vergleichbar mit Twitter, ist ein Gerücht aufgetaucht, nach dem der “Apple A10”-Chip, der im iPhone 7 seine Heimat finden soll, mit sechs CPU-Kernen ausgestattet werden soll. Der Chip könnte mit einem 10- oder 14-nm-Prozess hergestellt werden. Als Hersteller kommen angeblich Samsung und TSMC in Frage. Falls sich Apple für 14 nm entscheiden sollte, soll auch Intel an der Produktion interessiert sein.

Die Quelle hat sich bereits einen Namen gemacht bei der Vorhersage von kommenden Innereien, die sich weitestgehend als korrekt herausgestellt haben. Ein Sechskern-Prozessor erscheint dennoch eher unwahrscheinlich, ist Apple doch selbst bis zum A9-Chip dem Dual-Core-Design treu geblieben und hat damit in Benchmarks gar 8-Kern-Prozessoren der Konkurrenz im Griff.

Vor allem Besorgnisse um die Akkulaufzeit lassen deshalb ein derartiges Upgrade unwahrscheinlich wirken. Denn auch im bislang schnellsten verfügbaren Gerät von Apple mit ARM-Chip, dem iPad Air 2, kommen nur drei Kerne zum Einsatz. Die Quelle berichtet weiterhin, dass Apple in Zukunft in Richtung Multithreading weiterentwickelt, wo eine gesteigerte Anzahl von Prozessorkernen freilich weiterhelfen würde.

Gerücht: A10-Chip für iPhone 7 soll 6 Kerne haben
4.11 (82.22%) 18 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


3 Kommentare

  1. iPad Air 3? Das iPad Air 2 ist doch geblieben oder?
    Lg

  2. Ja, richtig. Das sind die Nerven. :)

    Danke!

  3. Danke für den Artikel! Und das mit den Nerven kenn ich haha

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*