Home » Sonstiges » Microsoft OneDrive: Ab 10. August gibt es nur noch 5 GB für lau

Microsoft OneDrive: Ab 10. August gibt es nur noch 5 GB für lau

Microsoft lässt seine Nutzer in einer E-Mail wissen, dass der Cloud-Speicher OneDrive ab 10. August in seiner Gratis-Variante nur noch 5 GB Speicher haben wird. Microsoft gleicht damit den Speicherplatz an den von Apples iCloud an.

Betrifft keine Neukunden

Neukunden sollte das nicht wirklich betreffen, da bei ihnen der kostenlose Speicherplatz schon seit längerer Zeit bei 5 GB liegt. Jedoch war Microsoft früher wesentlich spendabler und so kann es einige ältere Bestandskunden geben, denen 15 GB kostenlos zur Verfügung stehen.

Auch die Möglichkeit, sich 15 GB extra zu verdienen, indem man die mit dem Smartphone geschossenen in OneDrive hochlädt, schafft Microsoft ab. In der E-Mail, die betroffene Nutzer nun erhalten haben, heißt es, dass Kunden, die mehr als 5 GB Speicherplatz nutzen, entweder den Platz gegen Geld aufstocken sollen oder eine Office-365-Mitgliedschaft kaufen sollten, wo 1 TB Speicherplatz als Beigabe dabei ist.

OneDrive ist seit 1. August 2007 verfügbar und hat seither einige Änderungen mitgemacht, vor allem im Namen des Dienstes. Begonnen hatte es als „Windows Live Folders“, später hieß es (Windows Live) SkyDrive und schließlich musste es wegen einer Markenstreitigkeit in OneDrive umbenannt werden.

Microsoft OneDrive: Ab 10. August gibt es nur noch 5 GB für lau
3.8 (76%) 5 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*