Home » App Store & Applikationen » PayPal zieht den Stecker bei Windows Phone, BlackBerry und Kindle

PayPal zieht den Stecker bei Windows Phone, BlackBerry und Kindle

Die Smartphone-Welt teilt sich auf in iOS und Android – zwar gibt es auch ein paar Windows Phones, aber statistisch sind die zu vernachlässigen. Das sieht PayPal genauso und schafft nun einige Portierungen seiner App ab. Windows Phone, BlackBerry und Kindle müssen dran glauben.

Am 30. Juni ist Schluss

Der bis vor Kurzem zu eBay gehörende Bezahldienstleister PayPal schrumpft sich gesund. In einem Blog-Post gab PayPal bekannt, dass die Unterstützung der PayPal-App für drei Plattformen in absehbarer Zeit eingestellt wird. Wer PayPal auf einem Windows Phone, BlackBerry oder Kindle verwendet, kann das noch bis zum 30. Juni 2016 tun, danach ist Schluss mit lustig.

Mit dem Schritt will sich PayPal mehr auf die Entwicklung der iOS- und Android-Version konzentrieren. Die geringen Marktanteile der anderen Plattformen haben die Entscheidung sicherlich auch mit beeinflusst und vereinfacht. Schließlich hat auch Microsoft den letzten Nagel in den Sarg von Windows Phone-Smartphones gehauen.

Es gibt zumindest für BlackBerry-Nutzer eine gute Nachricht. Denn betroffen ist nur die App. Die Möglichkeit, Geld via BlackBerry Messenger-App zu senden, bleibt bestehen. Auch Outlook-User können mit dem PayPal-Add-In weiter Geld senden. Ansonsten bleibt nur der Weg über den Browser, der allen mobilen Plattformen zur Verfügung steht.

PayPal zieht den Stecker bei Windows Phone, BlackBerry und Kindle
4 (80%) 2 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.