Home » Hardware » Apple erklärt ältere Mac Pro, Time Capsule und AirPort Extreme für obsolet

Apple erklärt ältere Mac Pro, Time Capsule und AirPort Extreme für obsolet

Apple hat seine Liste der obsoleten Hardware angepasst und wieder ein paar ältere Geräte hinzugefügt. Mit dabei: Der Mac Pro, die Time Capsule und das AirPort Extreme. Doch keine Sorge: Weder bedeutet das, dass der Software-Support ausläuft, noch dass die Geräte nicht mehr funktionieren werden. Lediglich bei Hardware-Defekten braucht man nicht mehr auf Apple hoffen.

Obsolete oder Vintage?

Die Liste, die Geräte ohne Hardware-Support durch Apple anzeigt, wurde aktualisiert. Neu dabei ist der Mac Pro aus 2010, die Time Capsule der 4. Generation und das AirPort Extreme der 5. Generation. Für alle genannten Produkte gibt es (schon länger) einen Nachfolger, insofern dürfte sich der Verlust in Grenzen halten.

Dass Apple die Geräte für obsolet erklärt, bedeutet nicht, dass sie alsbald kaputtgehen oder nutzlos werden. Es bedeutet lediglich, dass Apple keine Hardware-Unterstützung mehr anbietet, d.h. bei Hardware-Defekten wird es von offizieller Seite keine Ersatzteile mehr geben, selbst dann nicht, wenn man Geld auf den Tisch legt.

Obsolet bedeutet dabei, dass die Änderung sofort in Kraft tritt. In der Türkei und in Kalifornien ist Apple aufgrund der Gesetze dazu gezwungen, den Support noch etwas länger zu garantieren, weshalb genannte Geräte dort „Vintage“ sind. Obsolet (oder vintage) werden Apple-Produkte üblicherweise fünf Jahr, nachdem sie das letzte Mal gebaut wurden.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy