Home » iPhone & iPod » iPhone 8 und iPhone X werden bei verschlissenem Akku weniger ausgebremst

iPhone 8 und iPhone X werden bei verschlissenem Akku weniger ausgebremst

Apple verlangsamt iPhones mit verschlissenem Akku. In iOS 11.3 (derzeit als Beta zu haben) wird man das Verhalten modifizieren können und sich auch anzeigen lassen können, wie es um den Akku bestellt ist. Bei der Gelegenheit hat Apple auch gleich mal dokumentiert, dass iPhone 8 und iPhone X weniger vom Schongang betroffen sein werden als ältere Modelle.

Zusätzliche Hardware für bessere Schätzungen

In einem Support-Dokument, in dem Apple das neue Feature des Akku-Zustands beschreibt, erklärt das Unternehmen beiläufig auch, dass iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X über zusätzliche Hardware verfügen, die genauere Schätzungen über die Akku-Gesundheit erlauben. Damit soll zuverlässiger bestimmt werden können, ob es der Batterie möglich ist, in schwierigen Situationen genügend Strom zu liefern.

Apple erklärt, dass die Chips, die andernfalls verlangsamt werden, somit länger und schneller betrieben werden, als das bei Vorgängermodellen der Fall ist. Irgendwann werde jedoch der Zeitpunkt kommen, an dem der Strom (wahrscheinlich) nicht mehr ausreicht und dann sei es auch bei iPhone 8 und iPhone X spürbar, dass gedrosselt wird.

Weiterhin erläutert der Hersteller, dass sich der Verschleiß von Akkus nicht aufhalten und nicht umkehren lässt – es handelt sich um einen Alterungsprozess. Dennoch übergibt Apple die Verantwortung über Performance oder Stabilität an den Nutzer, jedenfalls ab iOS 11.3.

iPhone 8 und iPhone X werden bei verschlissenem Akku weniger ausgebremst
4.2 (84%) 10 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*