Home » Apple » Apple: Patent zur virtuellen Positionierung von Audioquellen

Apple: Patent zur virtuellen Positionierung von Audioquellen

Der Fokus von Apple in der Augmented Reality (AR) hatte bislang nur auf dem iPhone und iPad gelegen.

Das neue Patent zur virtuellen Positionierung von Audioquellen könnte für klassische Spiele und AR-Anwendungen auf dem Apple Mac eingesetzt werden.
Apple MacBook

Details zum AR-Patent

Das Patent baut auf einem vorherigen Patent auf, welches für AR-Kopfhörer angemeldet wurde und es Anwendern ermöglicht mit den Kopfhörern die Position einer Person im Raum zu ermitteln, wenn sie nicht körperlich anwesend sind.

Die AR-Kopfhörer sind als Business-Tool eingeordnet, die sich ideal für Telefonkonferenzen eignen und dennoch könnte die Technologie für Entertainment genutzt werden. Das aktuelle Patent ist von Patently Apple entdeckt worden und beschreibt dasselbe Prinzip mit den Lautsprechern des MacBook.

Virtuelles Akustiksystem

Ein virtuelles Akustiksystem vermittelt dem Benutzer die lllusion, als würde der Klang von einem anderen Ort in einem Innenraum oder Außenraum direkt von einem Lautsprecher ausgehen.

Die Audiosignalverarbeitung für virtuelle Akustik kann einen Film, Sport, Videospiel oder anderes Bildschirm-Erlebnis spürbar verbessern und das “Da Sein”-Gefühl verstärken. Die Technologie läuft durch Unterdrückung des Übersprechens und ist eine vergleichbare Technik wie die Rauschunterdrückung.

Direkte AR-Programme auf einem Apple MacBook würden eine verbaute Kamera erfordern und hier könnte die iPhone-Kamera eingesetzt werden. Die Audio-, und Videoausgabe wird hingegen auf ein MacBook erfolgen.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy