Home » Thema: App Store (Seite 2)

App Store: Kostenlose und kostenpflichte Apps downloaden

Zeig mir alle Artikel zum Thema: App Store

Der Apple App Store ist eine Plattform für iPhone und iPad Anwendungen. Apple hat den iOS App Store im März 2008 online geschaltet und bietet seit dem auch Entwicklern von Apps eine Basis um Anwendungen veröffentlichen zu können. Beim Start des App Stores hieß es zunächst, dass nur Apple selbst Apps anbieten werde. Aufgrund harscher Kritik wurde das System jedoch recht schnell geöffnet. Mittlerweile beinhaltet der App Store 1.200.000 Apps. Mehr als 500.000 Anwendungen sind dabei auch für das Apple iPad optimiert.

Apple App Store

App Entwicklung

Der App Store baut unter anderem auf das iTunes Programm auf und fungiert als weitere Plattform zur App Verwaltung. Für Programmierer von Apps stellt Apple das iOS SDK und die Entwicklungsumgebung Xcode kostenlos zur Verfügung. Apps können daher bisher nur mit einem Mac entwickelt werden. Im September 2009 verzeichnete Apple bereits 125.000 aktive App Entwickler. Mittlerweile dürften es jedoch schon mehr als 200.000 sein. Mit Swift hat Apple im Rahmen der WWDC 2014 auch eine neue Programmiersprache vorgestellt, die App Entwicklungen noch einfacher von der Hand gehen lassen soll. Swift basiert auf ebenfalls auf Xcode und ist deutlich schneller als Objective-C.

Steve Jobs präsentiert den App Store

Unterstützte Geräte

Der Apple App Store beinhaltet Apps für das iPhone, iPad und den iPod touch. Der Store ist tief mit dem iOS verzahnt und als separate App auf den iDevices installiert. Apple probiert strickt eine gewisse Ordnung in den Store zu bekommen und stellt stets einzelne Kategorien, wie etwa die am meisten herunter geladenen Apps oder die App Highlights vor.

Vor allem Nutzer, die noch nicht so konform mit dem Store sind, bekommen hier auf Anhieb tolle Apps vorgeschlagen, ohne sich auf die lange Suche begeben zu müssen. Zudem kann sich der Nutzer auch an den App Bewertungen orientieren, bevor der Download gestartet wird.

Seit Anfang 2011 ist auch der Apple Mac App Store online. Hier findet man Apps wieder, die speziell auf das Apple OS X zugeschnitten sind.

Kostenlose und kostenpflichtige Apps

iTunes Guthaben Karten

Es gibt eine Menge Apps, die entweder komplett kostenlos zur Verfügung stehen oder aber auch Apps, die gekauft werden müssen. Zunächst benötigt man jedoch ein entsprechendes Guthaben um kostenpflichtige Apps auf dem iPhone oder iPad installieren zu können. Das Guthaben wird unter anderem per iTunes Karten, die in der Tankstelle, bei REWE, DM, EDEKA und Co erworben werden können.

Die Guthabenkarten gibt es mit 15, 25 und 50 Euro Guthaben und sind des Öfteren auch im Angebot. Auf der Rückseite befindet sich ein Rubbelfeld, welches eine mehrstellige Zahlenfolge offenbart. Den Code gilt es dann innerhalb der App Store App einzulösen. Dafür wählt ihr beispielsweise den Tab „Highlights“ und navigiert bis zum Ende um den „einlösen“ Button zu finden.

Apple selbst prüft jede neue App noch einmal, bevor diese als Download im Store angeboten werden kann. Das App Angebot ist üppig, so dass nahezu jeder passende Anwendungen für das iPhone und Co finden dürfte.

Alle aktuellen Artikel zum Thema: App Store



iPad Animations-App Procreate Dreams mit starken Tools gelauncht

Apple iPad

Gestern launchte der Softwarehersteller Savage Interactive mit ProCreate Dreams eine leistungsfähige Animations-App für das iPad, die starke Tools zur Erstellung von Animationen erhält. Die App ermöglicht auf einfache Weise 2D-Animationen anzufertigen und laut Hersteller kann jeder die neue App nutzen.

Weiterlesen »

Final Cut Pro für Mac und iPad mit neuen Funktionen

Videobearbeitung

Das bewährte Videoschnittprogramm Final Cut Pro für den Apple Mac und iPad wurde aktualisiert. Das Update umfasst eine Optimierung des Schnittprozesses inklusive Verbesserungen bei der Navigation in der Timeline, Sprachaufnahmen und erweiterten In App-Inhalten.

Weiterlesen »

App Pokemon Sleep ist Spiel und Schlaftracker in einem

Verschiedene App-Icons

Nach einer Ankündigung zum Jahresanfang veröffentlichte die Pokemon Company nun ihre neue App Pokemon Sleep, die einen Schlaftracker mit einem Spiel kombiniert. Der Anwender können damit ihren Schlafstatus beobachten und die gesammelten Werte in ein lustiges Spiel verwandeln.

Weiterlesen »

Entwickler-Testplattform TestFlight akzeptiert visionOS-Apps

Am gestrigen Donnerstag teilte Apple mit, dass Entwickler nun Beta-Apps deren Erstellung via Xcode 15 erfolgte, bei TestFlight hochladen können. Jetzt dürfen Entwickler Benutzer einladen, die Versionen ihrer Apps zu testen.

Weiterlesen »

Neues Anzeigenformat im iPhone App Store in Heute-Registerkarte

Im iPhone App Store wurde auf der Registerkarte „Heute“ ein neues Anzeigenformat eingeführt. Das neue Heute-Registerkartenformat ist kompakter als das frühere Kartendesign in voller Höhe. Nach dem Öffnen der Registerkarte erscheint diese auf dem iPhone und erfordert kein Scrollen, wie es vorher notwendig war.

Weiterlesen »

App Store Entwickler erzielten 1,1 Billionen US-Dollar Umsatz im Jahr 2022

Digitalisierung

Nach einer aktuellen Studie der Analysis Group erzielte der Apple App-Store im Jahr 2022 durch Verkäufe und Umsätze beachtliche Rekordumsätze von 1,1 Billionen US-Dollar, wovon die Entwickler profitierten. Erstmals erreichten die Entwickler und Unternehmen mit ihren Apps im App-Store die Grenze von umgerechnet 1 Billion Euro.

Weiterlesen »

ChatGPT für iPhone jetzt in Deutschland verfügbar

Verschiedene App-Icons

In der letzten Woche wurde ChatGPT für iPhone in den USA gelauncht und OpenAI veröffentlichte die App nun überraschend in 39 weiteren Ländern. Ab sofort kann sie damit auch in Deutschland genutzt werden.

Weiterlesen »

Mehrere Apple-Dienste laufen aktuell langsamer oder sind ausgefallen

Apple App Store

Zum Wochenanfang war Apples Wetter-App stundenlang offline und auch nach Bekanntgabe der Problembehebung benötigte die App zu lange, um aktualisierte Informationen anzuzeigen. In der Zwischenzeit sind mehrere Apple-Dienste und Verlangsamungen bei iMessage und Ausfälle zu verzeichnen.

Weiterlesen »

Apple erklärt Grund für die Veröffentlichung der Apple Music Classical App

In einem aktuellen Support-Dokument erklärt Apple, warum mit der Apple Music Classical App eine eigenständige Anwendung für klassische Musik veröffentlicht wurde. Die App wurde nach Konzernangaben entwickelt, um die oft komplexe klassische Musik und ihre Fans zu unterstützen.

Weiterlesen »