Home » Thema: iMac (Seite 4)

Apple iMac: Ein moderner All-in-One Computer in Perfektion

Zeig mir alle Artikel zum Thema: iMac

Am 7. Mai 1998 stellte Apple den ersten iMac Computer vor. Das Besondere an dieser Gerätegeneration ist, dass alle PC typischen Komponenten inklusive Lautsprecher in nur einem Gehäuse verbaut sind. Der iMac wirkt auf dem ersten Blick lediglich wie ein Computerbildschirm. Erst wenn das Gerät in Betrieb genommen wird, gibt der Apple iMac preis, was wirklich in ihm steckt. Im Laufe der Zeit hat Apple auch diese Mac-Generation weiter entwickelt, so dass der aktuelle All-in-one Mac nicht nur leistungsstark ist, sondern auch mit einem umwerfenden Design daher kommt.

iMac

Apple iMac: Entwicklungen und Features im Überblick

Stolze 2.999 DM hat der erste iMac, kurz nach der Einführung, einmal gekostet. Umgerechnet würde das knapp 1.922 Euro entsprechen. Ein stolzer Preis für einen Mac. Die Käufer haben allerdings mit diesem Gerät schon ein Stück Hightech erworben. Der iMac ziert das Bild moderner Büros und macht auch im Home-Office eine gute Figur. Trotz des immer noch recht anspruchsvollen Preises verkauft sich das Gerät gut. Apple führte 2006 sogar eine Education-Version des Spitzenmodells ein. Dieser iMac war von den Komponenten her etwas abgespeckt und daher auch günstiger im Preis. Der Education iMac konnte kurz nach dem Start nur noch direkt von Bildungseinrichtungen wie Schulen oder Universitäten bezogen werden.

iMac 2014

Die siebte und aktuellste Version des Apple iMacs hat Apple am 23. Oktober 2012 vorgestellt. Seit dem wurden drei kleinere Updates präsentiert. Zuletzt etablierte der iPhone Fertiger ein günstigeres Modell im Juni 2014. Der iMac verfügt über ein 21,5 Zoll großes Display und einen im Vergleich zum Premium-Modell schwächeren 1,4-GHz Intel-Core-i5-Zweikernprozessor. Der Low-Budget iMac verzichtet zudem eine zweite Grafikkarte und ist mit einem Speicher von 500 GB ausgestattet.

Apple iMac Präsentation 2012

Apple setzt bei der neuen iMac Generation auf ein besonderes Verfahren um das Display mit dem Korpus zu verbinden. Hierbei handelt  es sich um eine vollständige Laminierung, was eine Reparatur natürlich sehr stark erschwert. Der Reparatur-Dienst iFixit vergab lediglich 2 von 10 möglichen Punkten. Diesen Umstand wertet jedoch das super schlanke und zeitlose iMac Design wieder gänzlich auf. Es ist schon beeindruckend wie Apple die gesamte Technik in einem Bildschirm vereint.

Apple iMac mit Retina Display

iMac Retina Display

Nach den kleineren Updates, seit der Veröffentlichung der siebten iMac Generation, wird bereits seit einiger Zeit ein neues größeres Update erwartet. Vor allem ein iMac mit Retina Display wünscht sich die Nutzer Gemeinde her. In Codeschnipseln des neuen Mac OS X Yosemite Betriebssystems sind bereits Hinweise für einen iMac mit Retina Display aufgetaucht. Apple wird im Laufe der Zeit weitere Geräte mit Neuerungen im Store etablieren.

Alle aktuellen Artikel zum Thema: iMac



Phil Schiller: Touchscreens auf dem Desktop sind absurd

MacBook Pro Lineup 2016, Bild: Apple

T ouchscreens sind mittlerweile überall: Fahrkarten- und Geldautomaten, Smartphones, Tablets, Windows-PCs (inkl. Laptops). Nur bei Apple ist der Trend auf dem Mac noch nicht angekommen. Wenn man sich die Meinung von Phil Schiller so anhört, wird sich das auch nicht so bald ändern. Aber vielleicht kommt eine Desktop-Tastatur mit der Touch Bar. 4.1 / 5 ( 18 votes )

Weiterlesen »