Home » iPhone & iPod » iPhone 4: Telekom verärgert Bestandskunden

iPhone 4: Telekom verärgert Bestandskunden

Wie schon in den Jahren zuvor setzt die Deutsche Telekom auch zur Einführung der neuesten iPhone Generation wieder darauf, zuerst neue Kunden für das Unternehmen zu gewinnen. Man könnte fast meinen, der Mobilfunkriese hätte aus den negativen Pressemeldungen hinsichtlich Versorgung von Stammkunden mit neuen iPhone-Modellen der letzten Jahre, nichts gelernt.

Während potenziellen Neu-Kunden von T-Mobile seit ein paar Tagen die Möglichkeit offen steht, das iPhone 4 über die Webseite des Unternehmens zu bestellen, müssen bisherige Bestandskunden entweder in einen Telekomladen vor Ort gehen oder zum Telefonhörer greifen und die Hotline der Firma anrufen, um ihre Vertragsverlängerungen durchführen zu können.

Da mittlerweile, aufgrund des riesigen Ansturms auf das Gerät, die erste Lieferung bei der Telekom schon längst ausverkauft ist, bleibt den Stammkunden der Firma, denen laut dem Telekomeigenen Twitterkanal Telekom_hilft erst zu einem späteren Zeitpunkt Zugriff auf eine Onlinebestellung gewährt wird, nichts anderes übrig als bis Juli zu warten.

Wie wir bereits an anderer Stelle berichteten, hat Apple bislang 600 000 iPhone 4 Vorbestellungen erhalten und auch die Telekom Server gingen aufgrund der hohen Last vollends in die Knie. Zehnmal so hoch war der Ansturm gegenüber dem iPhone 3 GS bei dem deutschen Exklusivpartner von Apple. Über genaue Zahlen bezüglich der Vorbestellungen schweigt sich das Unternehmen bislang aber noch aus.

Intern rechnet das Unternehmen wohl damit, dass am Verkaufstag, also am 24. Juni, das neueste Apple Smartphone wohl auch in den großen Städten bereits nach ein- oder zwei Stunden ausverkauft sein dürfte, wie aus einem heute, erschienen Bericht der Welt zu erfahren ist.

Für den amerikanischen Computerhersteller aus Cupertino ist das neue iPhone 4 jetzt schon ein Renner schlechthin. Man kann wohl davon ausgehen, dass die Nachfrage nach dem Gerät auch weiterhin auf so hohen Level bleiben wird.

Auch der finnische Hersteller Nokia hat mittlerweile mit dem harten Wettbewerb im Smartphone-Bereich zu kämpfen. So musste der Handy-Weltmarktführer in dieser Woche erneut seine Gewinnprognose senken, woraufhin die Aktie mehr als zehn Prozent an Wert verlor. Bislang dominieren Apple und RIM (Research in Motion) im Segment der Touch-Telefone.

Bis Ende des Jahres 2010 soll das neue iPhone 4 von Apple dann in mehr als 80 weiteren Ländern verfügbar sein. Mit weiteren Lieferschwierigkeiten auch bei der Deutschen Telekom darf wohl somit gerechnet werden.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


2 Kommentare

  1. Das kann ich nur bestätigen. Ich habe heute selber im T-Laden mitbekommen das einer ein iPhone 4 bekommen hatte, ohne Vorbestellung als Neukunde. Ich hatte es schon seit dem 12.06.2010 vorbestellt und bekomme keins, so die Aussage vom Mitarbeiter. Die Geräte sind nur für Neukunden heißt es. Geht man so mit Kunden um?

  2. Zitat Thomas :

    Das kann ich nur bestätigen. Ich habe heute selber im T-Laden mitbekommen das einer ein iPhone 4 bekommen hatte, ohne Vorbestellung als Neukunde. Ich hatte es schon seit dem 12.06.2010 vorbestellt und bekomme keins, so die Aussage vom Mitarbeiter. Die Geräte sind nur für Neukunden heißt es. Geht man so mit Kunden um?

    Geht mir genau so. Ich war gestern im T-Punkt unserer Stadt um den Netlock von meinem iPhone 3G entfernen zu lassen. Zwei Kunden mit Neuverträgen waren vor mir und bekamen ihr iPhone 4 sofort. Da ich in diesem T-Punkt auch seit dem 15.06. auf der Reservierungsliste stehe fragte ich einfach mal nach ob ich auch eines bekommen könnte. Die lapidare Antwort war: Sie können jetzt keins bekommen und werden von uns angerufen sobald es für Sie verfügbar ist. Der Oberhammer ist aber: Die haben genug iPhone 4 da!!! Beim rausgehen konnte ich einen Blick in einen Schrank hinter der Kassee erhaschen wo mindestens 40 iPhone 4 drin waren. Ich habe mich darauf hin bei der Hotline beschwert die mir sagte das die Telekom dieses vorgehen nicht billigt und man sich um das Problem kümmern will. Wer’s glaubt wird selig! Für die T-Punkte ist ein Neuvertrag immer eine höhere Provision als eine Vertragsverlängerung. Von daher müssen die Bestandskunden immer warten. Ich glaube ich werde mal einen Leserbrief an die C’T schreiben.