Home » Mac » Apple ruft iMac-Festplatten zurück

Apple ruft iMac-Festplatten zurück

Apple teilte unlängst auf der offiziellen Webseite mit, dass einige 21 Zoll sowie 27 Zoll iMac-Modelle mit einem möglichen Defekt in Seagate-Festplatten zurückgerufen werden. Sofern euer iMac zwischen Mai 2011 und Juli 2011 gekauft worden sein sollte, könnt ihr über den zugehörigen offiziellen Beitrag checken, ob euer iMac von diesem Rückruf betroffen ist. Sollte euer iMac betroffen sein, so besteht die Möglichkeit diesen in Apple Reatail Stores, bei Apple-zertifizierten Partnern abzugeben oder den technischen Support zwecks Rücksendung zu kontaktieren. Bis zum 23. Juli 2012 wird dieses Rückrufprogramm voraussichtlich laufen.

Quellen: Apple

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


5 Kommentare

  1. schon wieder Seagate m(
    war da nicht schon was mit den 7200.11?

  2. Die sollten alles vor der Veröffentlichung testen!

  3. Naja, Apple tauscht die Festplatten aber zügig. Das wird man verkraften können, da der Mac auch noch kostenlos von zuhause abgeholt wird!

  4. Also ich hab bis auch nicht wirklich gute Erfahrungen mit Seagate gemacht. Aber warum setzt man imemr wieder auf Seagate wenn man doch weiss das dort was nicht in Ordnung ist und das nicht das erste mal. Dann doch mal lieber paar € mehr investieren, im Endeffekt ist es doch günstiger!

  5. langsam nervt es mit apples fehlern bei der hardware und jetzt gibt es eine rückrufaktion für iMac festplatten und apple sollte sein produkte vorher prüfen