Home » Gerüchteküche » Kommt neben dem iPhone 5 auch das iCloud iPhone?

Kommt neben dem iPhone 5 auch das iCloud iPhone?

Nur noch wenige Wochen trennen uns von dem möglicherweise nächsten Apple-Event, entsprechend läuft auch die Apple Gerüchteküche derzeit zur Hochform auf.

Neben weiteren Einzelheiten rund um den “spekulierten” Event-Termin 05. oder 07.September, der uns die nächste und somit fünfte iPhone-Generation bringen dürfte, fördern verschiedenste Quellen heute auch erneut Neuigkeiten zu dem altbekannten Thema Low-Cost iPhone zutage.

Während Marktbeobachter bislang also eher davon ausgingen, dass Apple ein iPhone 4S als günstige Einsteiger-Alternative auf den Markt bringen könnte, tritt als neues Gedankenspiel eine Art iCloud iPhone auf den Plan. Das Blog Apple’N’Apps berichtet davon, dass Apples neuer “Wolken-Dienst” iCloud anscheinend weit stärker in das bisherige Apple Ökosystem eingebunden werden soll, als angenommen.

Zitat:
“It has come to our attention that Apple is planning to combine iOS 5 and iCloud with a piece of hardware internally referred to as the iCloud iPhone. The iCloud iPhone will rely heavily on Apple’s new cloud based offering, and less on internal storage.”

Sowohl die nächste iOS Version 5, als auch die iCloud wurden von dem Mac-Hersteller für den kommenden Herbst angekündigt. Neben dem offiziellen Nachfolgemodell iPhone 5 könnte somit das iCloud iPhone der heimliche Star der nächsten Veranstaltung werden. Das iCloud Smartphone werde auf geringere Speicherkapazität und stattdessen stärker auf die iCloud setzen, womit letztlich auch der günstigere Preis zu erklären sei.

Zitat:

“The iPhone 5 will be a quality upgrade, but the star of the show will be the cheaper iCloud iPhone alternative. Apple wants to offer a lower priced iPhone while still maintaining their industry leading profit margins. According to our sources, Apple is going to do this by using less on board Flash memory which are also falling in price. When looking at the iSuppli cost breakdown of the parts of the iPhone 4, the storage accounts for 15% of the cost to build the device, and that’s true for the 3GS as well. Reducing 15% of the cost across millions of units is a substantial savings. The iCloud model will be for users who will want to use the iCloud heavily for storage, and keep a lot less on the iPhone itself. This will also help Apple make iCloud a feature by itself and reason to use the entire Apple ecosystem.”

via

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


4 Kommentare

  1. Ich glaube, es wird kein „iCloud iPhone“ geben, wie soll man den ohne Speicher Programme oder Spiele installieren?

  2. @Niskon: Direkt aus der Cloud streamen, wobei das bei der Geschwindigkeit der mobilen Internetverbindung ziemlich schwierig wird…

  3. also ich glaube da auch nicht dran um ehrlich zu sein. irgendwie macht das keinen sinn finde ich :D
    wird wieder eins von vielen gerüchten sein mehr nicht.

  4. sehe ich auch so. Zum einen würde das grundsätzlich große Datentarife erzwingen und so weit ich weiß ist Apple nicht mehr mit Providern befreundet wie einst beim Iphone bis zum 3GS (Die Telekom-Fessel)

    Zum anderen finde ich die Diskussion von Billig-Modellen für Apple absolut unpassend. Überlegt Daimler oder Porsche oder Audi über Billigmodelle? Wer ein billiges Smartphone will, soll ein Android kaufen.

    Apple sollte sich nicht unter Preis und vor allen Dingen unter Klasse verkaufen — das wäre ganz sicher nicht im Sinne von Steve Jobs. Apple ist kein Discounter sondern ein Delikatessenladen