Home » Sonstiges » BlackBerry-Nutzer klagen weltweit über Störungen

BlackBerry-Nutzer klagen weltweit über Störungen

Während es bei dem iPhone-Hersteller am heutigen Tag richtig zur Sache geht und die Server am späten Abend aufgrund des Kundenansturms auf iOS vermutlich in die Knie gehen dürften, hat der kanadische Hersteller der, bei Unternehmen beliebten BlackBerry-Geräte bereits seit mehreren Tagen mit größeren Ausfällen zu kämpfen.

Der angeschlagene Smartphone-Pionier Research in Motion musste sich heute erneut bei Millionen seiner Kunden aufgrund erheblicher Störungen im Mailverkehr sowie Problemen beim Zugriff auf das Web und dem Messenger entschuldigen. Bereits am gestrigen Tage hatte der kanadische Konzern zwar erklärt, dass alle Probleme beseitigt wurden, trotzdem klagten viele Nutzer des Dienstes auch am heutigen Tag wieder über massive Störungen.

„Einige von Ihnen erleben Verzögerungen im Messenger und beim Surfen. Wir entschuldigen uns und arbeiten daran, so schnell wie möglich wieder eine reguläre Nutzung zu ermöglichen.“

Nachdem bislang eher die europäischen Länder, sowie Afrika und der Nahe Osten von den Problemen betroffen waren, musste das Unternehmen heute auch Störungen in Indien und Südamerika einräumen.

Schuld an dem Dilemma soll angeblich eine technische Umstellung gewesen sein, wobei sich ein Datenrückstau gebildet habe. Die Nutzer sind erbost und lassen ihren Unmut auch über den Kurznachrichtendienst twitter aus.

via

RIM

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


5 Kommentare

  1. wer kauft sich heutzutage noch ein blackbarry
    da ist doch ein nokia mit tasten besser als so ein billigschrott den keiner haben will

  2. Grundsätzlich war’s ja ne gute Idee, Datenverkehr über n eigenes System abzuwickeln, aber das grenzt an ne Frechheit. Vor allem weils schon 3 Tage andauert.
    Mal ganz davon abgesehen, dass ich zweifel daran hab, dass RIM-Server so viel schwerer zu knacken seien, als andere 
    Letztlich könnte der Vorfall fatal sein. Die, die grad wegen RIM-Datensystem noch da sind, haben jetzt n Argument mehr tu wechseln.

    „Was bringt das Sytsem, wenn’s am Ende gar kein Internet gibt“

  3. naaaaaaaja black berry hin oder her fand si noch nie gut und werdens auch nie sein^^ die tage sind gezählt… packt die koffer solange ihr och geld auf der seite habt :D

  4. Ich besitze ebnfals eines der betrofenen geräte. Hoffentlich legt sich das Problem schnellst möglich. Wenn ich in meiner Arbeit ( büro) pech hab habe ich gar keinen emfang. Ich brauche mein handy für den job und habe es extra deswegen angeschafft. Bitte lösst das problem

  5. Also bevor das iPhone war, war das BB erste Wahl!!! Nun die Zeiten ändern sich ;)