Home » Gerüchteküche » Sonntagswort: Round-Up zum iTV

Sonntagswort: Round-Up zum iTV

Nachdem sich diese Woche in der Gerüchteküche rund um Apples lang ersehnten HDTV einiges getan hat, lassen wir nun mal alles Revue passieren, und geben euch eine Zusammenstellung aller erwarteten und erhofften Features.

 

 

Siri

Dass Cupertinos Fernseher mit der geliebten Sprachassistentin Siri kommen wird, daran hegt kaum noch einer Zweifel, obwohl es weiterhin von keiner offiziellen Stelle bestätigt wurde. Die Nutzungsmöglichkeiten wären enorm: Programmwechsel, Internetsuchen, Lautstärkenregelung, und eventuell sogar Filmauswahlen aus einer iTunes Mediathek sowie Kaufvorschläge aus dem Store. Das allein wäre schon eine kleine bis mittelgroße Revolution.

Gestiksteuerung

Das nächste, diese Woche erst durchgesickerte angebliche Gadget, ist eine Navigation im Fernsehprogramm durch Handbewegungen. Auch hier wären Lautstärke und Programmregelungen möglich. Darüber hinaus jedoch auch intuitivere Interaktionen, wie vielleicht einen Teletext einschieben, Filme pausieren/zurück-/vorspulen, oder im laufenden Programm ein Bild im Bild erzeugen. Möglichkeiten gibt es offensichtlich genug.

Airstream

Wie kurz angesprochen, erwartet man ja schon fast im neuen Gerät ein „eingebautes Apple TV“, wenn man so will. Sodass man in der Lage ist, andere Dateien von Apple-Geräten zu streamen. Zugegeben, eine umwerfende technologische Errungenschaft wäre das zumindest für Cupertinos Verhältnisse nicht, doch in der Form integriert, hat der Markt bisher nichts zu bieten. Und das Obwohl die Nachfrage da zu sein scheint.

Videorecording

Ja, das wäre natürlich ein Killer-Feature, weil, wie wir gleich sehen werden, es nicht einmal das Ende der Fahnenstange sein muss. Filme und Sendungen aufzuzeichnen, am Besten noch in dem man Siri die Uhrzeit und den Sender sagt, bevor man das Haus verlässt, gibt dem Wort „komfortabel“, sicherlich noch einen deutlichen Mehrwert. Dazu müsste der Flimmerkasten natürlich eine eingebaut Festplatte haben, sodass viele Medien davon ausgehen, dass wenn ein Rekorder angeboten wird, dann nur fakultativ. Denn Apples Preise sind in dieser Hinsicht recht anspruchsvoll.

Mobile iCloud

Aber! Die Spekulationen gehen noch weiter: So wird gemunkelt, man könne doch, wenn Apple schon Videoaufzeichnungen ermöglicht, diese dann auch direkt in der iCloud speichern. Ziemlich praktisch wäre das, wenn man eine Sendung nicht verpassen will, obwohl man nun aus dem Haus muss. Wozu auf den Abend warten? Der Fernseher soll ab dem Moment, an dem er abgeschaltet wird, das Programm aufzeichnen, und unterwegs auf dem iPhone, iPod, iPad oder MacBook zugänglich machen. Ideal für Bus oder Bahnfahrer; oder die Mittagspause.

Nutzererkennung

Man betritt das Haus, schmeißt sich auf die Couch und der Fernseher öffnet die zuletzt aufgezeichneten Lokalnachrichten. Eine genauso gruselige wie faszinierende Vorstellung. Mal angenommen, man könnte dem iTV beibringen, wie er reagieren soll, wenn ihm ein explizit bekanntes Gerät zu nahe kommt, dann wären Überlegungen, wie das Lieblingsprogramm einschalten, oder dem Kind nur 30 Minuten am Tag erlauben, nicht allzu weit hergeholt. Wenn man das ganze mal etwas weitsichtiger betrachtet (und das ist bisher nur mein persönlicher Gedankengang), könnte man über eine „white list“ auch das Einschalten des Gerätes nur für autorisierte Personen erlauben. Das wäre dann mal Diebstahlschutz. Der ist bisher für Fernseher ja eher Mau bis nicht existent.

blendfreier Bildschirm

Auch dies, eine Überlegung, die ich im Netz noch nicht gefunden habe. Was bei MacBook Pros längst dazuerworben werden kann, hat in der Fernsehindustrie dummerweise noch nicht Einzug gehalten. Es kennt sicherlich jeder, dass die Sonne so auf den Bildschirm strahlt, dass man genau gar nichts mehr sieht. Dieses Problem wäre damit gelöst. Und auch das, dass man bei einem Umzug nicht darüber nachdenken muss, wo das TV nun nicht stehen kann (z.B. an einer Ecke zu einer Glasfront). Ich setze ja fest darauf.

Fazit:

Wahrscheinlich kann man nicht damit rechnen, dass alle diese Features verbaut werden. Zumindest mal nicht in der ersten Generation. Aber nur als Denkanstoß: Mal angenommen, es wäre so, und Apple würde mit all diesen Neuerungen eine neue Ära in der Mattscheibenindustrie einläuten; wie würde wohl das Fernsehen der Zukunft aussehen?

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


8 Kommentare

  1. 3D sollte er aber schon haben um komkurenzfähig zu sein….

  2. Zum matten Bildschirm:
    „[…] hat in der Fernsehindustrie dummerweise noch nicht Einzug gehalten.“

    Nicht ganz richtig, ich habe hier einen wunderbar entspiegelten Philips an der Wand hängen. Und es gibt noch einige andere Fernseher, die eine matte Oberfläche besitzen.

  3. Mobile iCloud und die Nutzererkennung wären schon ein Super Feature. Siri und Airstream setze ich eigentlich voraus. Bleibt nur noch die frage nach der Preisklasse in welcher sich so ein iTV ansiedeln wird. Ich befürchte das dieser jenseits

  4. dessen sein wird was ich bereit wäre Auszugeben.

  5. themanwhochangedtheworld

    Ich glaube nicht das der iTV 3D können wird. Ich bin auch der Meinung das er ohne 3D Konkurrenzfähig ist bzw. es erst einmal kein wirkliches Konkurrenzprodukt geben wird, da er ja vermutlich viel mehr als ein einfacher Fernseher wird. 3D wird sich meiner Meinung nach nicht lange halten, ganz abgesehen davon ist es noch nicht wirklich ausgereift. Und Apple bringt selten unausgereifte Produkte auf den Markt.

  6. Also auf 3D kann ich zumindest in den bisherig angebotenen Formen locker verzichten. Ich setz mich doch nicht mit so einer affigen Brille auf die Couch um TV zu schauen, wenn Besuch kommt muss man dann noch gleichen einen ganzen Schwung an Brillen für teures Geld kaufen. Nein Danke. 3D ist einfach unausgereift, auch wenn es teilweise beeindruckende Bilder anbietet, dies aber besonders im Kino.

  7. Also mit den Features könnte ich so einige Geräte ersetzen, würde mir das Ding kkaufen wobei ich eine Fernbedienung und wenn das Iphone herhalteen würde immer noch als beste Steuerung empfinde, will nicht mit Siri reden.

  8. naja 3D haben oder nicht haben… für mich ist 3D auf Fernseher noch völlig unausgereift und bei weitem kein konkurenzgefährdentes merkmal finde ich…