Home » Gerüchteküche » Stellt Apple das neue Mountain Lion Update kostenlos zur Verfügung?

Stellt Apple das neue Mountain Lion Update kostenlos zur Verfügung?

Mit dem neuen Mountain Lion möchte Apple wieder einmal zeigen, wie komfortable doch ein OS sein kann. Zudem soll der Berglöwe näher an das mobile iOS angepasst werden. Mehr als 200 neue Features bringt das neue Mountain Lion Update dabei mit sich. Einen kleinen Vorgeschmack hat Apple uns bereits Mitte Februar geliefert. Im Rahmen der WWDC, die sich über den Zeitraum vom 11. bis 16 Juni 2012 erstreckt könnte es schon soweit sein. Schafft es Apple bis dahin den Berglöwen final zum Leben zu erwecken, einiges spricht jedenfalls dafür, würde ein gesunder Vorsprung zu Windows 8 heraus gearbeitet werden. Der neue Microsoft Schützling soll erst im Oktober vom Band laufen.

 

Ist der Berglöwe bald frei verfügbar?

Neben den tollen und vor allem vielen neuen Features, die Apples Mountain Lion mitbringt, wird zur Zeit auch eifrig über den Preis des Lion Nachfolgers spekuliert. Fakt ist jedenfalls, dass Apple ganz auf den Vertrieb einer DVD sowie der USB Variante verzichten werde. Schließlich wird der neue Berglöwe den direkten Weg in den Mac AppStore finden. Was jedoch den Preis anbelangt, gehen einige Experten sogar davon aus, dass Apple erstmals das hauseigene Betriebssystem kostenlos zur Verfügung stellen könnte. Das dürfte  jedenfalls nicht nur der versprochenen Revolution entsprechen sondern auch ganz im Sinn der Verbraucher sein. Im Vergleich zur kostenpflichtigen Windows-Konkurrenz könnte Apple somit noch mehr Anhänger beispielsweise  für den Mac begeistern. Es sprechen also einige Fakten für den Release eines kostenlosen Mac OS X Lion Nachfolgers.

 

Was spricht für einen kostenlosen Mountain Lion Release ?

–> größere Popularität des Apple OS

–> mehr Mac Verkäufe

–> steigende Popularität im Hinblick auf die iCloud

–> iOS als Beispiel dafür dass ein gratis OS erfolgreich sein kann

Jonny Evans von computerworld bezeichnet sich selbst liebevoll als „Apple Holic“ und ist zudem ebenfalls Verfechter eines kostenlosen Berglöwen Updates. Seine speziellen Gedanken und vor allem logischen Gründe für ein gratis Update fasst der ambitionierte Autor auch entsprechend umfangreich in einem lesenswerten Artikel zusammen.

Mountain Lion Hands On Video

Ganz abwegig sind die Überlegungen dabei nicht. Apple möchte schließlich weiterhin auf der Überholspur bleiben und der Konkurrenz stets einen Schritt voraus sein. Mit einem kostenlosen Betriebssystem dürfte dem in Cupertino ansässigen Unternehmen dies auch weiterhin ganz gut gelingen. Während Apple mit dem mobilen iOS sich stets dem Google Konkurrenz-System stellt, kämpft der Berglöwe demnächst wieder gegen die Windows-Front.

Was haltet ihr von einem kostenlosen Mountain Lion Update? Wie gut stehen die Chancen dafür?

Lasst uns doch einfach einen Blog-Kommentar oder Facebook-Eintrag da.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


7 Kommentare

  1. MrTingleTangle

    Ob nun 24,95 EUR für 10.7. oder 10.8. kostenlos macht kaum den Unterschied. Die Kosten werden an ganz anderen Stellen entstehen.

  2. Ob Apple jetzt 25€ verlangt, oder ob Sie es für 0€ verschenken bleibt sich eigentlich relativ gleich. Windows kostet ein vielfaches und ist um einiges schlechter – dass wird niemanden überzeugen einen Mac zu kaufen.
    Was überzeugt sind 500€ für einen 0815 Laptop, gegen >1500€ für ein MacBook Air / MacBook Pro! (jaja die Preise fangen bei 999€ an – für 128 GB Speicher / darf ich lachen!?!?)

  3. Wieso die Frage? Peter Oppenheimer von Apple hat ja selber gesagt, das OS X Lion die letzte bezahlte Version ist. Zukünftige Updates sind kostenlos: http://apfelblog.ch/mac/software/1000000-downloads-von-mac-os-x-lion-am-ersten-tag

  4. Stephan – ich möchte widersprechen. Um einen gleichwertig guten, technisch ausgereiften Laptop zu kaufen, benötigt es mehr als den Geiz ist Geil Preis von Aldi. – Das Air ist ne Spielerei und die darf auch was kosten (ich ziehe Ipad – MBP – Imac und IPhone in Kombi vor – aber das ist Geschmackssache)
    Kostenloses Betriebssystem – o.k. – allerdings nur, wenn Apple nicht dieses bekloppte Idee von Werbung darin umsetzt, bzw. dann wenigstens die Möglichkeit schafft, eine werbefreie Variante gegen Bezahlung wählen zu können.

    Ich weiß nicht was alle Welt dazu drängt (und offensichtlich auch bei Apple einige kleine Geister) partout auf den Geiz ist Geil Zug aufzuspringen. Apple war immer etwas Besonderes und das sollte es auch bleiben. Es war nicht beliebig und nicht für Jedermann, auch das sollte so bleiben.

    Hat schon mal jemand ne Low-Cost Ferrari gesehen?? Oder ne Billig-Rado – Breitling – Rolex???? (außer natürlich Blenderware)
    Warum um alles in der Welt soll Apple so einen Weg gehen?? Denn irgendwann geht so ein Weg auch zu Lasten der Qualität.

  5. 24,95 EUR sind schon ein Top Preis.
    Dinge, die kostenlos angeboten werden sind billig und wertlos – das aus rein psychologischer Sicht!

  6. Kostenlos wäre zwar eine nette Geste. Aber einen Preis wie bei Lion halte ich für ausgesprochen fair. Ich bin bereit für gute Arbeit auch Geld zu bezahlen.

  7. Seh ich auch so.
    Noch ein Beispiel für Preis und Leistung?? — Also ich bin mit O2 vom Netz und Abdeckung und insbesondere Preis sehr zufrieden. Die gleiche Leistung würde nach Aussage eines Telekommitarbeiters das 3-fache nutzen.
    Nun aber…… die Telekom hat nun die Netzbetreibereinstellungen fürs neue Ipad geliefert. Die Antwort auf Anfrage bei O2: Es gibt noch keinen Termin für einen Launch. Hintergrund ist, die Telekom bietet das IPad 3 selbst an, O2 nicht. (Also ohne dicke Kohle hat O2 garkein Interesse daran, seinen Kunden die Funktion ebenfalls zeitnah zu liefern)

    O.k. – die von mir zumindest kaum benutzte Hotspotfunktion am Iphone auch auf dem Ipad zu haben ist interessant, mir allerdings nicht den 3fachen Preis für die Dauerleistung wert.
    Es ist nur ein Beispiel dafür das Billig oftmals (nicht in diesem speziellen Fall) aber eben Teuer heißt und nicht selten zu Lasten einer zuvor guten Qualität.