Home » Apple » Apple Chef Tim Cook spricht im Rahmen der D IT-Konferenz über Siri, den Apple HDTV, Steve Jobs und mehr

Apple Chef Tim Cook spricht im Rahmen der D IT-Konferenz über Siri, den Apple HDTV, Steve Jobs und mehr

Der Apple CEO und Steve Jobs Nachfolger Tim Cook nahm gestern Platz auf dem „Hot Seat“ der bekannten IT Konferenz „D“. Das Moderationspaar Walt Mossberg und Kara Swisher bekamen exklusiv die Chance die brennendsten Fragen aus der Gerüchte-Küche und Co auf Tim Cook ab zu feuern. Dieser gab sich auch äußerst kooperativ beantwortete fleißig und recht umfangreich die gestellten Fragen, lies aber auch einige Dinge offen im Raum stehen. Ohne auf jedes kleine Detail ein zu gehen, fassen wir für euch einmal die wichtigsten Diskussions-Themen zusammen. Wer Interesse an dem Live-Mittschnitt hat, kann dazu auch die entsprechenden Ticker-Notizen der All Things D aufrufen.

Tim Cook spricht über Steve Jobs

Natürlich war auch Steve Jobs ein Thema der gestrigen IT Konferenz. Tim Cook untermalte auch hier noch einmal, dass der Todestag von Steve Jobs mit Abstand einen der traurigsten Momente in seinem Leben darstellte. Obwohl der neue Apple CEO tief traurig war wusste er, dass er nun weiter machen muss, da seine Zeit schließlich gekommen sei. Cook wurde hier jedoch nicht ins kalte Wasser gestoßen. Es kam vor dem Tod von Steve Jobs bereits zu einigen Vertretungen, des zu Beginn als Manager für das operative Geschäft eingestellten Tim Cook. Neben der innigen Beziehung, die er mit Steve Jobs stets zu pflegen versuchte, möchte Tim Cook jedoch auf eigenen Beinen stehen und habe zudem in keinster Silbe daran gedacht Jobs zu kopieren. Das würde ihm auch nicht gelingen, da der Apple Mitgründer für Tim Cook ein Ausnahme Genie darstellt. Schließlich zitiert Cook Steve Jobs nahezu philosophisch:

„Steve hat uns beigebracht, wie zerblechlich das Leben sein kann. Dabei sollen wir uns nicht auf die Vergangenheit konzentrieren sondern die Zukunft forcieren.“

Tim Cook wird seinen eigenen Weg gehen und Apple hoffentlich weiter zu dem machen, was der Konzern heute ist, nämlich ein Welt-Unternehmen. Die Aussichten, die der Apple CEO allein für das Jahr 2012 stellt, machen dabei definitiv  Lust auf mehr. Tim Cook musste übrigens mehrfach aufgefordert werden, bis er endlich seinen Job bei Apple anfing. Am meisten hatte ihn damals beeindruckt, dass Geld für Steve Jobs nur einen geringen Stellenwert genoss. Vielmehr legte Apple Wert darauf Dinge zu erschaffen die Funktionieren und doch irgendwie anders sind als bisher gekanntes.

Facebook war ebenfalls ein Diskussionspunkt

Während Twitter bereits das Privileg der iOS Integration genießt, muss Facebook wohl noch ein wenig hinten an stehen und weiterhin auf die hauseigene iPhone und iPad App setzen. Als Tim Cook jedoch auf die vielleicht schon geplante Facebook Integration angesprochen wurde, deutete dieser auch eine recht zeitnahe Umsetzung bereits an. So antwortet Cook auf die Frage von Walt, im Hinblick auf die Facebook Integration, wie folgt:

“I think the relationship is very solid,” [..] “We have great respect for them. I think we can do more with them. Just stay tuned on this one.”.

 

 

Das S beim iPhone 4S steht für Siri

Der neue iPhone 4S Sprachassistent stand ebenfalls im Mittelpunkt der gestrigen Diskussionsrunde. Hier ließ Tim Cook ganz nebenbei verlauten, dass das S beim iPhone 4S nicht für „Speed“ oder ähnliches stehe sondern schlichtweg für Siri angedacht ist. Im selben Atemzug betonte der Apple CEO weiterhin, dass Siri nicht einfach nur ein Sprachsteuerungs-Tool ist sondern darüber hinaus über eine tolle künstliche Intelligenz verfüge. Bisher befindet sich Siri nach wie vor noch im Beta Stadium. Im Laufe der nächsten Monate soll Siri jedoch noch mehr dazu lernen und die Fans mit neuen Features begeistern. Tim Cook ist hier sehr zuversichtlich und appelliert an die Geduld der Nutzer. Es wird sich schließlich lohnen, heißt es weiter.

„Die Apple Ingenieure haben bereits tolle Ideen, wie Siri noch tiefgreifender Interagieren könne“, so Cook.

Die Konfrontation mit dem Apple HDTV blieb ebenfalls nicht aus

Eines der brodelnsten Gerüchte in der Mutter aller Küchen ist der neue Apple HDTV. Angeblich werden schon entsprechende Prototypen produziert und eine baldige Vorstellung erwartet. Offiziell liefert Apple selbst jedoch nicht einmal einen Mikroskopischen Anhaltspunkt. Kein Wunder also, dass auch Tim Cook auf die Frage nach dem Apple HDTV wieder einmal sehr sporadisch antwortet. Obwohl die Community sich bereits mehrfach mit diesem Thema befasst hat, betont Cook, dass die kleine Apple TV Set Top Box nach wie vor ein Apple internes Hobby darstelle. Das beweisen wohl auch die Verkaufszahlen, die eher gering im Vergleich zu iPhone, iPad und Mac Verkäufen ausfallen. Aber auch in dieser Nische stecke Potential. Hat Apple letztes Jahr knapp 2,8 Millionen Geräte verkauft, wurden bereits jetzt schon  (also Mitte des Jahres) 2,7 Millionen Apple TV Boxen unter die Menschheit gebracht. Selbst hier ist also ebenfalls ein kleiner Trend spürbar. Angetrieben von diesem kleinen Teilerfolg, lasse man laut den Aussagen von Tim Cook in diesem Bereich erst einmal alles auf sich zu kommen.

Mit dem Satz: „Wir werden weiter an der Strippe ziehen und sehen was passiert“ lässt Tim Cook wie immer wieder einmal alle Möglichkeiten offen.

Weitere Themen der D Konferenz waren…

Neben diesen interessanten Themen, nahm Tim Cook auch Stellung zu den Arbeitsverhältnissen der Fertiger Unternehmen. Darüber hinaus spielte auch iAd und Ping sowie die Zukunft von Apple eine tragende Rolle bei der „D“ Konferenz. Es bleibt also auch im Jahr 2012 wieder spannend. Übrigens zu dem Namen des neuen iPhone 5 gab es ebenfalls nur ein kleines Lächeln seitens des Apple CEOs.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


3 Kommentare

  1. Also alles heiße Luft was da besprochen wurde. Und „bekannt ist mir die „D“ Konfernz nicht…

  2. Tja, wen es tatsächlich einen Iled, Ilcd oder Iplasma geben sollte dann verdammt noch mal mehr Apps für das ATV! Wenn wir wenigstens das hätten was in Amerika schon geht. Ich wünsche mir NBA, LoveFilm, Mediathken von diversen Sendern usw.

  3. Also, dass jemand sagt alles heiße Luft und dann noch zugibt, die all Things D nicht zu kennen… Informier dich doch mal. Hier trafen vor Jahren (mehr oder weniger) erstmalig Steve Jobs und Bill Gates aufeinander.
    Und ich finde, wenn man sich die Konferenz mal anguckt und etwas zwischen den Zeilen liest, ist da deutlich mehr rauszuholen.
    Cook sagt z.B., dass Siri in den nächsten Monaten doppelt so gut werden soll (er hat unglaublich stark von Siris neuen (unbekannten) Features geschwärmt). Auch mit dem Fernsehgerät vom Apple. Cook wirkt nervös, während um das Thema gesprochen wird, dreht sich mehrfach mit seinem Stuhl und sagt eindeutig, dass Apple den ApplTV verfolgen wird und das ganze in Richtung Apple Fernsehgerät gehen wird. Das war jawohl eindeutig zu verstehen.