Home » Apple » ETSI erklärt Apples Nano Sim Konzept als Standard: Erster Einsatz bereits im iPhone 5 denkbar

ETSI erklärt Apples Nano Sim Konzept als Standard: Erster Einsatz bereits im iPhone 5 denkbar

Parallel zu den ganzen iPhone 5 Spekulationen und vor allem auch Funden diverser Front und Rückseitenpanels, stritten auch die einzelnen Technologie Giganten wie Apple, RIM, Nokia und Motorola um die Gunst des European Telecommunications Standard Institute (ETSI). Thematisiert wurde hier der neue Nano Sim Standard. Während Nokia und RIM eher an einer Art Flashspeicher-Karte festhielten, kam Apple wieder einmal mit einer recht einfacheren und vor allem Kostengünstigeren Variante daher. Ohne viel Glanz und Glamour vertrat Cupertino die Ansicht, die Dimensionen der aktuellen Mikro-SIM einfach etwas zu verkleinern. Dies dürfte nicht nur im Hinblick auf eine bequemere Abwärtskompatibilität, anhand eines einfachen Adapters, bei den Herstellern punkten. Last but not least entschied sich die ETSI also für Apples Nano Sim Konzept und erklärt dieses als neuen Standard, der wohl schon in kommenden Smartphone Generation umgesetzt werden kann.

Die Vorteile der Nano SIM

Apples neuer Sim Standard nimmt nur noch 60% des herkömmlichen Micro SIM Verschnitts ein. Dank des geschrumpften Plastikrahmens misst die neue Nano SIM dann nur noch 12,3 x 8,8 x 0,67 mm. Ältere Geräte können dann durch einen passenden Adapter, wie bereits bei der Mikro SIM bekannt ist, ebenfalls mit einer Nano SIM ausgestattet werden.

Obwohl Apples Nano SIM Lösung mit die eleganteste darstellen dürfte, ist man bei Nokia, RIM und Motorola nicht gerade angetan von der aktuellen ETSI Entscheidung. Schließlich wurde schon während den Verhandlungen mit so manchen Boykott beispielsweise aus den Nokia Reihen gedroht, entscheide man sich für Apples Version. Nun ist aber der Hammer gefallen.

Die neue Nano Sim könnte schon im iPhone 5 Platz finden

Erste Prototypen der neuen Nano- Sim scheinen ebenfalls schon im Umlauf zu sein. Schließlich produziert auch der deutsche Kartenhersteller Giesecke & Devrient wohl schon fleißig die neuen Nano Sims. Es liegt also schon nahezu auf der Hand, dass das neuste Apples iPhone der sechsten Generation mit eines der ersten Smartphones überhaupt sein könnte, welches ebenfalls die Vorteile der kleineren Sim-Karte für sich nutzt. Eine schmalere und vor allem kleinere SIM schafft dabei wieder Spielraum für so manch neuartiges Design.

Man darf also wie immer gespannt sein.

ETSI erklärt Apples Nano Sim Konzept als Standard: Erster Einsatz bereits im iPhone 5 denkbar
4.22 (84.44%) 18 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


4 Kommentare

  1. Die Entwicklung des neuen iPhones dauert sicherlich schon eine ganze Weile an. Da bisher völlig unklar war, wie das ETSI entscheiden wird, konnte sich Apple darauf noch gar nicht einstellen. Und eine Änderung des Designs bzw. Innenlebens des iPhones kurz vor Produktionsbeginn (geht man mal vom Verkaufsstart Herbst aus) ist unwahrscheinlich, unabhängig vom Standard der SIM außerhalb Europas.

  2. man kann auch während einer entwicklung maßgebende dinge ändern!?! deshalb nennt sich es entwicklung… prototypen und musterprodukte sind nicht immer gleich serienreife artikel…

  3. Eine kleinere SIM hat enorme Auswirkungen auf die Gesamtgestaltung. Die Entwicklung des neuen iPhones ist sicherlich schon viel zu weit fortgeschritten, als dass man daran noch etwas ändern könnte. Wahrscheinlich ist es sogar schon in Teilen in Produktion, ansonsten könnte es dieses Jahr wohl nicht mehr rauskommen.

  4. Warum können diese kleinen Millimeteränderungen das design so sehr beeinflussen?