Home » iPad » Tim Cook: Kunden wollen keine Tablets, sondern iPads

Tim Cook: Kunden wollen keine Tablets, sondern iPads

Als Apple Mitte der Woche die Bilanzen zum abgelaufenen dritten Finanzquartal bekannt gab, wurde auch CEO Tim Cook zur aktuellen Situation am hart umkämpften Tabletmarkt befragt. Dabei stand die Frage im Zentrum, wie sich das iPad gegen die preiswerte Konkurrenz von Google und Amazon behaupten wird. Cook meinte hierzu, dass es bis zum heutigen Tag keine ernsthafte Konkurrenz für das iPad geben würde.

Das iPad der zweiten Generation wurde im Zuge der Markteinführung des iPad 3 auf 399 Euro reduziert und schlägt sich seitdem besonders gut. Vor allem der Bildungsbereich greift zum günstigeren iPad 2. Natürlich ist das aktuelle iPad 3 im Allgemeinen am beliebtesten, aber der Vorgänger verkauft sich nach wie vor. Somit kann man behaupten, dass Apples Strategie im Tabletbereich bisher vollkommen aufgeht.

Der Wettbewerb

Doch wie sieht es mit der Konkurrenz aus? Technikinteressierte haben schon zahlreiche Tablet-Modelle gesehen und keines kam an den Erfolg des iPads heran. Allein im letzten Jahr sollen insgesamt mehr als 100 verschiedene Tablets von den Herstellern auf den Markt geworfen wurden sein, aber nur wenige Geräte entwickelten sich zu echten iPad-Alternativen. Dies hängt vor allem mit den Apps zusammen, die für das iPad angeboten werden. Spätestens wenn es zu diesem Punkt der Kaufentscheidung kommt, hängt das iPad viele Konkurrenten ab.

Die Zukunft

Weder Tim Cook noch Apple-Finanzchef Peter Oppenheimer wollten sich zu den neuesten Produktplänen äußern, was nicht sonderlich überraschend ist. Somit wurden auch nicht die oft diskutierten Spekulationen rund um ein iPad mini besprochen, sodass wir uns weiter mit den kursierenden Gerüchten zufrieden geben müssen.

Tim Cook: Kunden wollen keine Tablets, sondern iPads
4.67 (93.33%) 6 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


7 Kommentare

  1. Das iPad ist zur zeit der Masstab! Noch!

  2. Noch ist es die Nummer eins, aber irgendwann wird was besseres kommen. Ist doch immer so!

  3. peinlich, dass die konkurenz nach solanger zeit immer noch nicht begriffen hat wie es geht.

  4. Zitat tomtom :

    peinlich, dass die konkurenz nach solanger zeit immer noch nicht begriffen hat wie es geht.

    Naja, Apple schafft es ja ganz gut Innovationen zu verhindern.

  5. meint das also der herr cook. hätte mich auch gewundert, wenn er was anderes sagt. im suggerieren war apple schon immer weltspitze.

    übrigens: zetsche sagt:“die menschen wollen kein auto, sie wollen einen daimler“. könnte man so weiter drehen. aber wieder einmal der beweis, welch masslose arroganz bei apple herscht. weiter so…..es kann nur bergauf gehen. schmunzel

  6. @Bernd : das hast du wohl recht das es irgendwann was besseres geben wird nämlich nächstes Jahr im Februar / März ein neues iPad

  7. Seit dem N7 sammelt das iPad bei vielen die beides haben Staub an.