Home » iPhone & iPod » Apples iPhone 5 ist das schnellste Smartphone der Welt

Apples iPhone 5 ist das schnellste Smartphone der Welt

Nachdem bereits einige Benchmark-Tests mit dem neuesten Apple-Smartphone durchgeführt wurden, bezeichnete man das iPhone 5 bereits vor dem eigentlichen Marktstart als das weltweit schnellste Smartphone. Schauen wir uns weitere Vergleiche im Detail an.

iPhone 5: Schnellstes iPhone aller Zeiten

Die Experten von PC Mag schauten sich das neue iPhone 5 einmal genauer an und führten zahlreiche Tests mit dem Smartphone durch. Daraufhin wurde festgestellt, dass sich die aktuelle sechste Generation gegen seine Vorgänger durchsetzen konnte, was natürlich nicht sonderlich überraschend ist. Dabei wurden unter anderem Browser- und System-Benchmarks durchgeführt, aus denen das iPhone 5 mit ansprechenden Werten beeindrucken konnte. Zusammenfassend berichteten die Experten, dass das iPhone 5 mehr als zweieinhalb Mal so schnell wie das iPhone 4S  und über 4 Mal schneller als das iPhone 4 ist.
In weiteren Tests in Bezug auf die Grafik, die den verbauten A6-Chip und dessen GPU forderten, war das iPhone 5 mehr als zwei Mal so schnell wie sein unmittelbarer Vorgänger und 8 Mal schneller als das iPhone 4.

Das iPhone 5 im Vergleich zu aktuellen Android-Smartphones

PC Mag verglich die Werte des iPhone 5 natürlich ebenso mit den topaktuellen Smartphones, die mit Googles Betriebssystem Android laufen. Das iPhone 4S mit dem verbauten A5-Chip mit einer Taktfrequenz von 800 MHz und iOS 6 bewegt sich demnach auf einem Niveau wie Samsungs Galaxy S3 und das Motorola Droid RAZR M, die beide mit einem 1,5 GHz-Chip von Qualcomm ausgestattet sind. Allerdings setzt sich das iPhone 4S aufgrund des schnelleren Browsers Safari auch im Bereich der Browser-Benchmarks gegen die Android-Konkurrenz durch.
Apple stellt mit dem iPhone 5 laut den Experten von PC Mag wieder einen Unterschied in puncto Leistung und Surfgeschwindigkeit im Vergleich zu den genannten Android-Smartphones her. Allein im Browser-Benchmark lag die Punktzahl um 80 Prozent höher als bei den Konkurrenzgeräten. Auch in einem Grafik-Test setzt sich das iPhone 5 gegen das Galaxy S3 und RAZR M durch.

Apples iPhone 5 ist das schnellste Smartphone der Welt
4 (80%) 10 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


24 Kommentare

  1. das zeigt mal wieder den unterschied: von den werten her scheinbar schlechtere hardware, doch die ist so perfekt auf die software abgestimmt dass am ende nur das ergebnis zählt!

  2. es wäre auch mächtig peinlich, wenn aktuellste hardware nicht die bereits vorhandenen geräte übertrumpfen würde…

  3. zumal der preis ja auch deutlich unterschiedlich ist:

    Galaxy S3 16GB 489,-
    iPhone 5 16GB 679,-

    Galaxy S3 64GB 526,-
    iPhone 5 64GB 899,-

    merkst selbst, nä? ;)

  4. Bitte nimm wenn du ein neues IPhone vergleichst nicht den aktuellen Preis von dem Galaxy S3.
    Galaxy S3 16gb UVP vom Mai 2012 700€

  5. Zitat philipp :

    das zeigt mal wieder den unterschied: von den werten her scheinbar schlechtere hardware, doch die ist so perfekt auf die software abgestimmt dass am ende nur das ergebnis zählt!

    Ha Ha ha ha Apfeljünger? ..denke an die Kratzer und die Map…hihihi +Google++

  6. Bitte nimm, wenn du alte Preise vergleichst auch alte Hardware… :P Also wirklich. Wie unsinnig wäre es denn alte Preise für einen Vergleich heran zu ziehen?

    Bei Apple darf man die neueste Hardware vergleichen und bei Samsung den alten Preis, oder was? Lächerlich ;)

  7. Dass der Einführungspreis niedriger ist, liegt beim iPhone einfach an der Verwendung älterer Komponenten. Natürlich fallen diese mit der Zeit im Preis. Die Gewinnmarge pro Gerät liegt bei Apple dennoch WEIT über der von Samsung.

    Also komm mir nicht mit dem Punkt, Apple sei günstiger, bzw kommt den Kunden preislich irgendwie entgegen.

  8. Und in dem Zusammenhang ...

    sei vermerkt: unterschiedliche Hersteller verlangen unterschiedliche Preise. Einer ist immer günstiger. Die Frage ist nur: sind technische Parameter das Einzige? Kam gerade heute hier in den Nachrichten – Sturzvergleich Samsung-Handy gegen iPhone. Anderes Beispiel: Mein iPhone ging baden. Es funktioniert weiterhin. Das Android-Handy von Sharp meines Bruders ist hin. Beide Situationen sollten im Alltag hin und wieder vorkommen.

    Insofern finde ich das Geschwätz wer günstiger ist und wer nicht einfach dumm. Jeder findet schon das für ihn passende. Und wenn es dann eine Zeitlang gut ging, dann bleibt man auch gerne dabei. Es soll ja sogar Leute mit großen Händen geben, da ist dann das billigere Samsung schon besser ;-)

    Apple kommt dem Kunden nicht preislich entgegen. Warum auch? Du bekommst auch noch nach Jahren im Verkauf noch Geld für das Gerät. Und es ist einfach robuster. Sehr gute Produktentwicklung kostet viel Geld – und Apple hat den Anfang gemacht. Also warum sollten sie sich das nicht bezahlen lassen?

    Es bleibt letztlich bei dem Spruch: Wer billig kauft, der kauft zweimal!

  9. naja… hab auch schon andere vergleiche gesehen…
    es ist kein großer vorsprung

  10. Billig ist nicht gleich günstig. Aber das brauch ich dir ja nicht mehr erklären, Typ ohne Namen. In deiner Weltanschauung ist das teurere Produkt einfach besser, weils teurer war. Und evtl. weil dir die Produktvideos, die von FFF Profis erstellt wurden, vorgaukeln, Apple produziere seine Geräte SOOO viel anders und mit mehr Liebe als andere Hersteller.
    Dass ich nicht lache…

    Du sagst also das iPhone ist per se wasserdicht? ;) Da kenne ich aus eigener Erfahrung GANZ andere Fälle. Keines dieser Geräte ist wasserdicht.. und in deinem Fall war es einfach Zufall. Glaube mir, sonst würde Apple da ein RIESENHYPE drum machen und das Teil wäre nochmal 200$ teurer. ;)

    Ich sage allerdings nicht, dass das iPhone qualitativ schlecht wäre. Aber was darauf dann für ein OS läuft ist einfach schade. Letztlich hat man einen kleinen Computer dabei (Smartphone). Wieso ändert Apple einfach die Art, wie man seit 20 Jahren mit einem Computer agiert hat? Das macht in meinen Augen keinen Sinn. Restriktion mit Kundenschutz zu verargumentieren ist ne gute Masche. Aber an der Popularität von Android sieht man, dass der Markt anderes verlangt!

    Die Statistiken sprechen Bände.

  11. Glaube du verstehst es nicht . Du sagst das IPhone 5 was gerade auf dem Markt ist zu teuer ist im Vergleich zu einem 6 Monate altem Samsung Galaxy S3 obwohl es auch und die 700€ gekostet hat wo es auf dem Markt kam. Klar jetzt ist es wesentlich billiger dafür aber auch 6 Monate wo der Preis stetig gefallen ist.

  12. Nein, das habe ich nie behauptet. Hier werden aber nun mal 2 Geräte miteinander verglichen die, wie du ja bereits bemerkt hast, 6 Monate auseinander liegen. Und dann wird sich gefreut, dass das iPhone ja so überlegen ist.

    Da dieser Vergleich aber JETZT stattfindet, sollte man auch andere Parameter vergleichen. So wie den Preis. Und zwar auch wie er JETZT ist.

    Mehr wollte ich nicht damit sagen, also bitte auch nicht mehr herein interpretieren.

  13. Bin eher der OpenSource-Entwicklung zugeneigt. Hatte mir dann trotzdem ein iPhone 4S mit 64GB besorgt, einfach weil ich von den Audio-Komponennten der iDevices überzeugter bin und nur per Apple Losless bzw FLAC meine CDs übers iPhone höre.

    Dennoch; so ein S3 wär vieleicht auch nicht kacke? …dacht ich mir. Schick mit Linux bzw Android oder nem modifiziertem Derivat drauf und mal bissel Experimente machen. ;-)

    Mir wurde aber schnell klar, daß man mit Android-Geräten genau die selbe Murkserei erlebt, wie schon unter Linux, wenn man gern mit Echtzeit-Audioapps zum Musik machen spielen möchte.
    Die Audio-Apps gibts mitunter auch für Android, nur sind die live nicht wirklich zu gebrauchen. Google bastelt zwar am System rum, um eine Latenzfreie Audioausgabe zu ermöglichen, jedoch wird das, wenn es denn irgendwann mal gelingt, nicht auf jeder Smartphone-Hardware funktionieren. Von einem zuverlässigem Standard ist man also schon System-bedingt Lichtjahre entfernt.

    Mit iOS auf dem iPhone/iPad/iPod habe ich, genau wie unter OSX auf nem Mac, Systemweit und standard-maßig Latenzfreie Audioausgabe von wenigen Millisekunden vom Tastendruck bis zum hörbaren Sound (praktisch mit unhörbarer Verzögerung) … geht auch wunderbar mit angeschlossenem MIDI-Interface und Keyboard. :-)
    Und ich hatte dabei bisher – egal was ich parallel auf dem iPhone noch gemacht habe – niemals irgendwelche DropOuts. Die Musiker unter Uns wissen wovon die Rede ist. ;-)

    Die kompromislose Echtzeitfähigkeit und Timing-Stabilität des iOS und des iPhones ist für Musiker und Synthesizer-App-Interressierte DAS Killer-Feature!

    Funktionierte übrigens auch schon auf lahm-arschiger iDevice-Hardware! Soviel mal zum angeblichen „Hauptargument“ von Prozessor-Geschwindigkeit. ;-)


    So leid es mir auch tut das zu sagen, aber Linux/Android bleibt in vielen Aspekten ein mitunter geniales OpenSource-Flickwerk, mit Altlasten an genau den Stellen, wo man sich ihnen aus Systemstruktur- und Kompatibilitäts-Gründen nicht einfach entledigen kann.

    Aber mal schaun … vielleicht passiert da ja doch nochmal ein Wunder. (?) Ich würds begrüßen. Peace! :-)

  14. mal ehrlich: die tests von chip.de und inside-handy.de zeigen praxisorientiert was ganz anderes: da ist z.B. das 4S im WLAN schneller als das 5er-Modell.
    Ich persönlich halte nix von Benchmarks, da sie nur die theorethische Leistung eines Gerätes simulieren. JEDES Android Gerät mit LTE ist schneller im Mobilfunk unterwegs als ein iPhone 5 ausserhalb des Telekomnetzes. Also Vodafone-Kunden z.B. haben gar nix von diesen Benchmarktests.

  15. Leute beruhigt euch mal. Vor allem Roy Robson. Wir können das iPhone 5 mit dem S3 vergleichen. Auch wenn es sechs Monate her ist wo es raus kam, Schließlich sind das Konkurenten und Top-Smartphones. Und das iPhone 5 ist besser. Oder hattet ihr nicht das S3 als es rauskam mit dem 4S verglichen und euch gefreut, dass das Galaxy S3 schneller ist? Obwohl da ja auch ca. 6 Monate zwischen liegen. Das iPhone 5 ist der direkte Konkurent zum S3, denn beides sind die Flagschiffe der Firmen 2012, deswegen kann man diese beiden Geräte wohl eher miteinander vergleichen! Also Denk erst mal nach bevor du so unsinniges Zeug schreibst!

  16. Zitat Pascal :

    Leute beruhigt euch mal. Vor allem Roy Robson. Wir können das iPhone 5 mit dem S3 vergleichen. Auch wenn es sechs Monate her ist wo es raus kam, Schließlich sind das Konkurenten und Top-Smartphones. Und das iPhone 5 ist besser. Oder hattet ihr nicht das S3 als es rauskam mit dem 4S verglichen und euch gefreut, dass das Galaxy S3 schneller ist? Obwohl da ja auch ca. 6 Monate zwischen liegen. Das iPhone 5 ist der direkte Konkurent zum S3, denn beides sind die Flagschiffe der Firmen 2012, deswegen kann man diese beiden Geräte wohl eher miteinander vergleichen! Also Denk erst mal nach bevor du so unsinniges Zeug schreibst!

    Dann passt der Preis-Leistung Vergleich ja, nach deiner Obigen aussage, von @Roy Robson

    Zitat Roy Robson :

    zumal der preis ja auch deutlich unterschiedlich ist:

    Galaxy S3 16GB 489,-
    iPhone 5 16GB 679,-

    Galaxy S3 64GB 526,-
    iPhone 5 64GB 899,-

    merkst selbst, nä? ;)

  17. Zitat MikeyJohny :

    Bin eher der OpenSource-Entwicklung zugeneigt. Hatte mir dann trotzdem ein iPhone 4S mit 64GB besorgt, einfach weil ich von den Audio-Komponennten der iDevices überzeugter bin und nur per Apple Losless bzw FLAC meine CDs übers iPhone höre.

    Dennoch; so ein S3 wär vieleicht auch nicht kacke? …dacht ich mir. Schick mit Linux bzw Android oder nem modifiziertem Derivat drauf und mal bissel Experimente machen. ;-)

    Mir wurde aber schnell klar, daß man mit Android-Geräten genau die selbe Murkserei erlebt, wie schon unter Linux, wenn man gern mit Echtzeit-Audioapps zum Musik machen spielen möchte.
    Die Audio-Apps gibts mitunter auch für Android, nur sind die live nicht wirklich zu gebrauchen. Google bastelt zwar am System rum, um eine Latenzfreie Audioausgabe zu ermöglichen, jedoch wird das, wenn es denn irgendwann mal gelingt, nicht auf jeder Smartphone-Hardware funktionieren. Von einem zuverlässigem Standard ist man also schon System-bedingt Lichtjahre entfernt.

    Mit iOS auf dem iPhone/iPad/iPod habe ich, genau wie unter OSX auf nem Mac, Systemweit und standard-maßig Latenzfreie Audioausgabe von wenigen Millisekunden vom Tastendruck bis zum hörbaren Sound (praktisch mit unhörbarer Verzögerung) … geht auch wunderbar mit angeschlossenem MIDI-Interface und Keyboard. :-)
    Und ich hatte dabei bisher – egal was ich parallel auf dem iPhone noch gemacht habe – niemals irgendwelche DropOuts. Die Musiker unter Uns wissen wovon die Rede ist. ;-)

    Die kompromislose Echtzeitfähigkeit und Timing-Stabilität des iOS und des iPhones ist für Musiker und Synthesizer-App-Interressierte DAS Killer-Feature!

    Funktionierte übrigens auch schon auf lahm-arschiger iDevice-Hardware! Soviel mal zum angeblichen „Hauptargument“ von Prozessor-Geschwindigkeit. ;-)


    So leid es mir auch tut das zu sagen, aber Linux/Android bleibt in vielen Aspekten ein mitunter geniales OpenSource-Flickwerk, mit Altlasten an genau den Stellen, wo man sich ihnen aus Systemstruktur- und Kompatibilitäts-Gründen nicht einfach entledigen kann.

    Aber mal schaun … vielleicht passiert da ja doch nochmal ein Wunder. (?) Ich würds begrüßen. Peace! :-)

    Also ein ATARI-ST wäre für dich wohl die bessere Alternative (grins)

  18. Wieso müssen androidler immer so aufmucken??
    Immer apple schlecht machen aber immer auf apple-spezifische seiten rumlungern…
    Euer armut kotzt UNS sowas an!!!!!
    Lasst doch jedem das seine…

  19. Leiden Sie unter Status Symbolen? Sir Z?

  20. Immer wieder lustig hier die Komentare zu lesen. Glaube in diesem Forum kann das Durchschnittsalter kaum höher 15 Jahre sein. Wieso vergleicht ihr immer diese zwei Modelle miteinander. Wenn ihr doch so von euren Iphones überzeugt seid braucht ihr keine Vergleiche. Oder ist das S3 vielleicht doch nicht soooooo schlecht?
    Macht weitr so, ist zum totlachen.

  21. Also, wenn jemand nicht mit den Äußerungen die hier publiziert werden einverstanden ist, dann spricht das für Armut?

    Glaube du hast richtige Armut noch nicht einmal gesehen.

    Eure Arroganz kotzt UNS dermaßen an… Bin seit 15 Jahren Appleuser, aber mit solch arroganten iPhone Besitzern, die sich mehr als alles andere über ihr Telefon identifizieren, wird auch die Marke im Allgemeinen immer unsympathischer.

  22. Danke für den Komentar. Ich hab auch ein Iphone und bin sehr zufrieden damit. Aber diese Kindereien? Meins ist besser …. Traurig,traurig

  23. …dem kann ich mich nur anschließen. Leute, die Welt ist bunt! Erfreut Euch daran, anstatt Euch drüber aufzuregen. Perfektion ist ohnehin eine Illusion. Vom ersten iPhone will heut auch kaum noch Einer was wissen. So wirds mit der gesamten Technik, die wir heute abfeiern, irgend wann einmal sein. Is also Alles ne Sache temporärer Ereignisse in der Entwicklung und persönlicher Vorlieben.

    Wer hier nun aber meint, die kindischen Neigungen der User, die sich mit bestimmten Produkten identifizieren, würde auf diese übergehen und quasi dessen Image beschmutzen, wird wahrscheinlich selbst der Identifikation mit ihnen auf den Leim gegangen sein. ;-) …Amen!

  24. Ich finde das Gerede sehr lustig. Was ist besser? Dies oder das? Unglaublich! Das iPhone 5 ist schneller als das S3. Klar ist es so, aber man darf nicht vergessen das das S3 auch etwas älter ist. Das S3 ist auch in vielen Bereichen schneller als das 4S. Schließlich ist das 4S noch älter. So ist die Technik! 1 Jahr alt und schon veraltet!!! Beide Geräte haben Vor- und Nachteile. Apple gibt seine Betriebssysteme nicht für alle Frei. Samsung bzw. Google schon. Dadurch können viele Kluge user daran rumwerkeln und es gegebenenfalls verbessern. Bringt natürlich einen Pluspunkt. Außerdem hat man bei der Benutzung von Android Geräten mehr Freiheiten bei der Verwaltung der Geräte bzw. bei der Bestaltung des Systems/der Oberfläche. Aber dafür sind die Macintosh bzw. OS Systeme die stabilsten und schnellsten Systeme der Welt.
    Was aber jeder user (egal welchen Handys) zugeben muss, die Verarbeitungsqualität der Apple Produkte ist die Beste! Ich verstehe auch nicht warum Samsung und co sich nicht vom Plastik trennen will??? Aber darüber muss ich mir nicht den Kopf zerbrechen. Schließlich entscheidet sich jeder von uns aus irgendeinem Grund für ein Produkt. Warum muss man dann Automatisch die Konkurrenz beschmutzen? Außerdem bloss weil viele Menschen etwas benutzen heisst es nicht das es das beste Produkt ist. Ich sage nur Windows Betriebssysteme. Bleiben 1000 mal hängen, stürzen ab und verbrauchen 10 mal soviel Rechenleistung wie andere Systeme. Trotzdem ist es das am meist benutzte Betriebssystem der Welt.