Home » iPad » iPad mini: Produktionskosten der 16-GB-Variante liegen bei 188 US-Dollar

iPad mini: Produktionskosten der 16-GB-Variante liegen bei 188 US-Dollar

Apples iPad mini ist seit dem vergangenen Freitag offiziell im Handel erhältich und komplettiert somit das Produktportfolio im Bereich der Tablet-Computer des IT-Konzerns aus Cupertino. Pünktlich zum Marktstart haben sich die Experten von iFixit bereits an einen Teardown gewagt, der die verbauten technischen Komponenten des iPad mini offenbarte. Die Experten nahmen diese ermittelten Daten zum Anlass für eine Kostenaufstellung der Produktion von Apple.

iPad mini

Demnach zahlt Apple für die Fertigung des Einsteigermodells des iPad mini in der WiFi-Version mit 16 GB Speicher ungefähr 188 US-Dollar, während das Modell im Laden für 329 US-Dollar bzw. Euro angeboten wird. Je größer die Speichervariante, um so höher ist auch die Marge von Apple, berichten die Kollegen von AllThingsD.

Display-Komponenten sind am teuersten

Die Apple-Zulieferer LG Display und AU Optronics sind bekanntlich für das 7,9-Zoll-Display des iPad mini verantwortlich. Allein die Bildschirmkomponenten kosten Apple etwa 80 US-Dollar und sorgen somit für gut 40 Prozent der gesamten Kosten abseits der Summe, die für den Zusammenbau des Tablets veranschlagt wurde. Der A5-Chip, der im iPad mini verbaut ist, stammt abermals von Samsung. Die übrigen Komponenten, die in anderen iOS-Geräten in der Regel auch von dem südkoreanischen Unternehmen produziert wurden, stammen beim iPad mini allerdings von anderen Lieferanten. Dies lässt somit nach wie vor den Anschein erwecken, dass Apple die Zusammenarbeit mit Samsung minimiert.

Hinweis

Wie immer in solchen Kostenaufstellung werden die Kosten für Forschung und Entwicklung nicht mit angegeben und berechnet.

–> Hier geht es zu den iPads im Apple Online Store

iPad mini: Produktionskosten der 16-GB-Variante liegen bei 188 US-Dollar
3.88 (77.5%) 8 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


4 Kommentare

  1. Kosten für Forschung und Entwicklung? Ein bisschen sehr kurz beschrieben für Vermarktung, Verpackung und Lieferung, Überschiffung, (Anlieferung der Teile, Bezahlung der Angestellten, Kosten der Maschienen und des Betriebes, Ausschußmaterial, plus das was die Konzerne wie Foxcon dran verdienen) usw… :D

  2. Die zahlen niemals 80€ fürs display

  3. Dollar net Euro ;)

    Wenn das stimmen sollte sind die Verkaufspreise gerechtfertigt! (Was ich aber nicht glaube…)

  4. Wiso machen alle bei Apple sooo ein Theater um den Preis… Wustet ihr, dass ein Nike Turnschuh, welcher später mal 180€ kosten wird, in der produktion nur 5€ kostet? Da soll mir noch mal jemand sagen, Apple hat schlechte Preise…

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*