Home » iOS » iOS 8: Das kann die neue iPhone und iPad Tastatur & das sind die Alternativen

iOS 8: Das kann die neue iPhone und iPad Tastatur & das sind die Alternativen

Das neue Apple iOS 8 Betriebssystem wird voraussichtlich im Herbst als Download für alle iDevice Nutzer zur Verfügung gestellt. Aktuell probieren sich die Entwickler an der ersten Beta und probieren was das Zeug hält. Wie wir bereits feststellen konnten ist die erste Beta wirklich noch recht Fehlerbehaftet.

Das ist jedoch normal in einem so frühen Stadium. Ab und zu werden interessante Funde getätigt, die erahnen lassen welches Potential das neue mobile Betriebssystem aus dem Hause Apple hat. Im Rahmen der WWDC Keynote hat Apple unter anderem die neue iOS 8 Tastatur vorgestellt. Dank einiger interessanter Feature-Erweiterungen wird das Schreiben einer iMessage oder E-Mail noch einfacher und vor allem beschleunigt.

iOS 8 Tastatur Neuerungen

iOS 8 Tastatur

Apples iOS Tastatur wird noch intelligenter. Die neuen iOS 8 Features sollen auch in diesem Bereich große Änderungen herbeiführen. Im Rahmen der Präsentation am Montag sprach man sogar von der gravierendsten Änderung der iPhone Tastatur seit dem Beginn der iPhone-Touch-Screen-Ära.

Das Texte-Tippen soll unter iOS 8 noch einfacher von der Hand gehen. Dabei soll die intelligente Tastatur auch unterschiedliche Text-Stile erkennen und entsprechende Wort-Vorschläge unterbreiten. Es soll dabei zwischen Unterhaltungen mit dem besten Freund oder der besten Freundin und dem Chef beispielsweise unterschieden werden.

So akzeptiert iOS Kürzel wie „gl“, „asap“ und dergleichen in einer SMS, während in einer Mail an den Chef entsprechend ausgeschriebene Vorschläge unterbreitet werden.

iOS 8 QuickType

ios-8-neue-Tastatur
Apple stellt unter anderem das neue iOS 8 QuickType Feature auf der passenden Sonderseite vor. Hierbei handelt es sich um ein Feature, welches das Schreiben erheblich beschleunigen soll. OS schlägt einfach gesagt Wörter vor, die dann ausgewählt werden können.

Diese Textfunktion ist ziemlich clever, da sie vorausschauend agiert und sich dem Stil des Nutzers individuell anpasst. Die iOS 8 Tastatur lernt also mit um optimal auf den Nutzer zugeschnitten zu funktionieren. In Sachen Datenschutz nimmt Apple Kritikern sofort den Wind aus den Segeln.

Noch während der Keynote wird betont, dass all das was die Tastatur lern auf dem gerät abgespeichert wird und dieses auch nicht verlässt. gemeint ist damit etwa die Synchronisation mit der iCloud oder ähnlichen Datenwolken.

Wir finden das jedoch sehr schade. Schließlich wäre eine Synch-Funktion recht nützlich, da die intelligent angelernte Tastatur auf dem iPhone dann auch auf einem anderen Apple iDevice wie etwa dem iPad 1zu1 verfügbar wäre.

In diesem Fall muss aber pro Gerät komplett neu angelernt werden. Das kann unter Umständen auch zu unterschiedlichen oder zumindest verzögerten Ergebnissen führen, wenn beispielsweise auf dem iPhone regelmäßig mehr getippt wird als auf dem iPad.

Alternativen: Fleksy, SwiftKey und Swype

iOS 8 Swipe Tastatur

Apple motzt nicht nur selbst die iOS Tastatur auf, sondern gewährt auch erstmals Drittanbietern von intelligenten Software-Tastaturen die Möglichkeit Alternativen zu veröffentlichen, die auch von iOS 8 unterstützt werden.

Mit im Rennen sind dabei Swype, Fleksy und SwiftKey. Es handelt sich hierbei um bekannte Vertreter aus dem Android Lager, die sich erstmals auch unter iOS probieren wollen. SwiftKey kündigte bereits an mit den Entwicklungen begonnen zu haben.

Fleksy im Video und Beta Test

Fleksy ist sogar schon einen Schritt weiter und lädt zum Beta-Test der neuen Tastatur ein. Wer an dem Beta-Programm teilnehmen möchte, der braucht lediglich fleksy.com/ios im Safari Browser eingeben und seine E-Mail Adresse zu hinterlassen. Apple führte als Beispiel auf der Keynote das Entwicklerteam von Swype an.

Hier ist auch ein entsprechender Verweis auf der iOS 8 Website vermerkt. SwiftKey und Fleksy sind auch schon als eigenständige Anwendungen im Apple AppStore vertreten. Allerdings funktionieren die Tastaturen nur bei ausgewählten Apps. Der systemweite Support ist erst ab iOS 8 möglich.

iOS 8: Das kann die neue iPhone und iPad Tastatur & das sind die Alternativen
3.75 (75%) 8 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


5 Kommentare

  1. Find ich super. Vorallem dass es mitlernt.

  2. packenwiresan

    Ich glaube nicht ALLEN idevice, jedenfalls nichts unter iPhone 4, wird der Download zur Verfügung stehen.

  3. Stimmt nur ab 4s aufwärts

  4. Have es ausprobiert und kommt damit nicht klar.
    Es ist nett, und die Vorachläge sind überraschend gut, aber es stört mich im Fluss beim Schreiben. Zudem nimmt es kostbaren Platz im Display weg. Erst recht, wenn man im Querformat schreibt.
    Und leider scheint es (noch) keine Möglichkeit zu geben, das Quicktype zu deaktivieren.

  5. Das ist wenn es gut umgesetzt ist, ein gutes Feature. Was das angeht ist BlackBerry mit seiner Touchscreentastatur führend. Die Vorschläge sind genial. Manche Sätze brauche ich nur zusammen wischen. Da hat Apple mal ein gutes Feature bei anderen übernommen.