Home » iPhone & iPod » Analyst: Apple wird günstiges iPhone auf den Markt bringen

Analyst: Apple wird günstiges iPhone auf den Markt bringen

Laut einem Bericht der taiwanischen IT-Branchenmagazin DigiTimes soll das nächste iPhone-Modell bereits Mitte 2013 erscheinen. Auch der Apple-Analyst Gene Munster wagte sich in dieser Woche an eine Prognose zu den kommenden Produkten des IT-Konzerns aus Cupertino. Nachdem wir bereits von den wichtigsten Neuheiten berichtet haben, soll zudem ein günstiges iPhone auf den Markt kommen, wenn es nach Munster geht.

Er spekuliert mit einem Apple-Smartphone für rund 200 US-Dollar, das im Jahr 2014 im Handel erhältlich sein soll. In Europa sowie in den USA können sich Verbraucher ein neues iPhone stets mit einem Vertrag mit einer Zuzahlung von im Durchschnitt 200 US-Dollar sichern, wobei der Mobilfunkanbieter zunächst den Rest der Summe für das Smartphone bereitstellt. Die Lücke zwischen dem Gerätepreis und der unverbindlichen Preisempfehlung von Apple wird dann mit den Gebühren aus dem Vertrag beglichen. Dieses gegenwärtige und seit Jahren bestehende System funktioniert allerdings nicht in wichtigen und einwohnerstarken Ländern wie China oder Indien, weshalb der Marktanteil von Apple dort derart gering ist.

Sollte Apple wirklich in diesen Absatzregionen Fuß fassen wollen, dann gibt es laut Munster nur eine Lösung: ein billiges iPhone im Jahr 2014. Im Detail geht der renommierte Analyst nicht auf das Smartphone und dessen Eigenschaften ein. Aber vielerorts rechnet man damit, dass die Kalifonier einfach nur eine ältere Generation der erfolgreichen Smartphone-Reihe zu einem derart günstigen Preis anbieten werden, um neue Käufergruppen erschließen zu können.

Spricht dies gegen die Philosophie von Apple?

Apple ist ein Unternehmen, das Premium-Produkte verkauft. Billige Artikel findet man nicht im Sortiment, sodass ein solcher Schritt als unrealistisch eingestuft werden kann. Allerdings könnte Apple somit die wichtigen Märkte erfassen. Möglicherweise wird dieses Angebot auch exklusiv in den Schwellenländern verfügbar sein, sodass das Image von Apple als Premium-Marke gehalten werden kann. (via)

Was meint Ihr denn dazu? Erwartet Ihr auch ein so günstiges iPhone und würdet Ihr dieses Gerät begrüßen? Schreibt uns doch einen Kommentar.

Analyst: Apple wird günstiges iPhone auf den Markt bringen
4.08 (81.54%) 13 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


24 Kommentare

  1. ne, machen sie nicht; wie ihr schon gesagt habt, apple ist eine premium marke und will sich nicht im billig bereich einordnen

  2. die klügste Variante wäre es, immer das vorletzte Modell – also zur Zeit das iPhone 3GS in einer Variante als Billighandy anzubieten. Das erlaubt den Einstieg in die Apple Welt, ohne Apple Premium Kunden zu verärgern.
    Auch bei Mercedes / BMW / und Audi hatte man Angst das Sortiment nach unten abzurunden. Bei allen Dreien hat es sehr erfolgreich funktioniert !

    Gruss Dirk S.

  3. @ Dirk

    Das vorletzte iPhone ist zurzeit das iPhone 4 und nicht das 3GS.
    Wieso sollte sich Apple um die Leute kümmern die sich nicht das aktuelle IPhone leisten können? Für diese Menschen gibt es schließlich Android.
    Aber eins muss ich zugeben: diesem Vollidioten von Tim Cook trau ich zu, dass er mit solchen und anderen Fehltritten das Untenehmen langsam aber sich gegen die Wand fährt.

  4. Apple im Billigsegment?? Das wäre nicht mehr Apple.
    Für andere Märkte mit alten Geräten o.k. akzeptabel — aber in heimischen Märkten (EU / USA / Kanada ) etc. hat ein billiges Apple-Gerät nichts zu suchen und setzt die falschen Signale.

  5. Zitat Burn :

    @ Dirk

    Das vorletzte iPhone ist zurzeit das iPhone 4 und nicht das 3GS.
    Wieso sollte sich Apple um die Leute kümmern die sich nicht das aktuelle IPhone leisten können? Für diese Menschen gibt es schließlich Android.
    Aber eins muss ich zugeben: diesem Vollidioten von Tim Cook trau ich zu, dass er mit solchen und anderen Fehltritten das Untenehmen langsam aber sich gegen die Wand fährt.

    Absolute Zustimmung zur Meinung über T.C. — ich möchte nicht wissen wie oft SJ schon im Grab rotiert hat über diese Entscheidung den Typen zum CEO zu machen.

  6. Also mindestens in China muß Apple – sofern sie es nicht schon machen- so eine Lösung finden, mit 3GS oder 4. Gerade dort läuft es nicht rund z.zt. Lenovo überrennt dort alles,in den nächsten 6 Monaten sogar den Bisherigen Spitzenreiter dort.

  7. Sind doch wieder nur Spekulationen!!! Apple wird das mit Sicherheit nicht tun!

  8. Apple verliert stetig Käufer und immer mehr Menschen steigen auf Android um. Durch das Fehlen von Steve Jobs und den Querelen in der Führungsspitze wird Apple damit beginnen abgespeckte und billigere Produkte auf den Markt zu werfen. Breits jetzt werden z.B. Produkte wie das iPad mini halbfertig rausgebracht nur um im Weihnachtsgeschäft mitzumischen. Apple schaufelt sich gerade sein eigenes Grab und mein nächstes Smartphone wird auf jeden Fall eins mit Android oder sogar Windows 8 sein.

  9. @Joe: VIEL SPASS mit dem Virenandroid und dem sehr mit Fehlern behafteten WM8! Schon mal die Nachrichten die Tage gelesen, wie gefährlich Android ist und was oder eher wieviel Probleme WM8 aktuell noch hat?! Aber ok…, REISENDE soll man nicht aufhalten. Ach und warum wird das iPad mini denn so viel verkauft, wenn es ja soooo übel ist??? Gehirn einschalten…, bevor man schreibt John Boy…oh sorry…, Joe

  10. @ Joe

    Warum auch nicht? Wechseln schadet nicht.

    Andere Mütter haben auch schöne Töchter, Nokia 920 läuft gut, Sam Ativ S und S4 kommen bald.

    Und nicht alles was gut verkauft wird , taugt deswegen was. (iPad Mini). Das soll jetzt aber nicht heißen das es nichts taugt . Aber in dem Preisegment kauft man eher das Nexus 10 z.b.

  11. Woran erkennt man denn, dass ....

    … Apple stetig Käufer verliert? Die Menge verkaufter iMacs, iBooks, iPhones und iPads steigen und steigen. Nur der iPod wurde durch eigene Produkte kanabalisiert. Es steigen nicht immer mehr Menschen auf Android um, sondern sie hatten VORHER noch gar kein Smartphone. Logisch, dass die Masse mit „billig“ zufrieden ist oder sich anderes nicht leisten kann. Das ist doch bei den Computern oder Autos oder Uhren oder, oder, oder … genau so.

    Man kann ja jede Meinung haben und Joe hat seine. Die Frage ist nur – IST es realistisch?

  12. @ Woram ….
    Beim iPhone und iPad erkennt man es ganz einfach daran, das Apples relatives Wachstum eingebrochen ist ! Beides momentan auf viel niedrigerem Niveau. Bei den anderen Geräten kann ich es nicht beurteilen.
    Das Ip5 wird nicht viel ändern an dieser Sache, das Mini wird es aber den Trend verlangsamen.

  13. @Geri … Schade das kritische Töne gegenüber dem Apfel immer gleich mit persönlichen Angriffen und Aggressionen quittiert werden.

    Ich selbst bin Fan meines Apple TV und dem iPad 2 das ich ebenfalls besitze. Diese Beiden würde ich nicht so schnell umtauschen.

    @Thomas … Das nicht alles was oft verkauft wird auch gut sein muss, stimmt absolut. Aber den Appel Fundamentalisten darf man sowas gar nicht sagen. Schade das mit diesen Menschen ein vernünftiges Gespräch nicht möglich ist.

  14. Apple ist nicht teuer! Wenn man die Leistungsdaten vergleicht, oft auch nur die hardware dann ist Apple gering teuerer.

    Nachteil, als normaler Anwender wenn man nur Tabellen machen will bzw das ein oder andere schreiben will muss man ein leistungsstarkes Produkt nehmen für das man eben entsprechend bezahlt.

    Wer leistung haben will ist mit anderen Produkten wirklich nur minimal billiger, muss aber dann auch mangelnde Software nehmen.

  15. Naja, in 9 von 10 Vergleichstests in Deutschland liegt z.b. ein S3 vor dem Ip5. Mal knapp, mal deutlich( Warentest, Focus, areamobile.inside handy, connect.., chip)
    Es kostet dabei zur Zeit etwas über 400 Euro.
    Das ist schon ein Preisunterschied von 300 Euro roundabout. Oder ein Nexus 4, hat auch nicht mehr Probleme am Start gehabt wie Ip5,
    Kostet im Handel 349, im Playstore ab 299.und hat in der Finalversion ein Supertest bei chip hingelegt (kein Akku und Hitzeproblem mehr)

    Was ich eigentliche nur sagen will ist :

    Pauschal zu sagen Apple ist nicht teuer, halte ich für falsch. Leistungsmäßig sehe ich keine Unterschiede.

  16. Ich selbst halte Apple Produkte auch nur in Ausnahmefällen für zu teuer. Die iOS devices zb. finde ich preislich leicht übers Ziel rausgeschossen.

    Tja Leute, es ist schwer zu Argumentieren wenn es um ein polarisierendes Unternehmen wie Apple geht. Ich kenne viele die sich nur aus Trotz gegen ein iPhone entscheiden und andere die ungetestet alles kaufen. Einen gesunden Mittelweg gibt es da selten.

  17. @ Th — in den Vergleichstest ist allerdings oftmals der Preis ein Beurteilungpunkt und da hat Apple immer ein oder 2 Punkte Abzug, weil die Klassischen „Verbrauchermagazine“ auch eher dem Geiz ist Geil Trend folgen und genau für solche Leute die Tests machen.
    Die Marktentwicklung kann auch als relativ normal angesehen werden. Nach dem Boston Portfolio befindet sich der Smartphone und Tablettmarkt momentan wohl zwischen dem Feld Stars und Cash Cows. D. H. das Marktwachstum sinkt während der Marktanteil stagniert. Früher oder später geht das dann in Poor Dogs über. Es muss folglich was Neues her.

    Momentan ist es noch so, dass Tabletts den PC-Markt stören und dort zu sinkenden Verkaufszahlen führen, was nur bei Apple, die selbst Tabletts erst interessant gemacht haben, nicht eintritt. Dort ist sogar noch Wachstum vorhanden, während andere Anbieter sinkende Verkaufszahlen hinnehmen müssen.

    Eine große Gefahr von Apple besteht darin, sich zu wenig um die Profis und die Semi-Professionellen Anwender zu kümmern. So ist der Pro im Profibereich oberüberfällig. Der Apple-Trend muss wieder weg von den Massen orientiert sein, sonst wird Apple wirklich ein reines Massenprodukt. Der Beste zu sein, und dabei auch durchaus durch Preis der vielleicht Teuerste sein, muss nicht nachteilig sein, wie SJ lange genug bewiesen hat. Damit spricht man nämlich auch ganz bestimmte Käuferschichten an, die auch über eine gewisse Produkttreue verfügen und nicht gleich zwischen Android, WM und was weiß ich hin- und herspringen.

    Wenn Apple mit TC den momentanen Kurs beibehält wirds für die Nutzer sehr schwierig — Win keine Alternative – Android sowieso nicht – da wird die Luft arg dünn, denn sowas wie Windows (fast 20 Jahre erlitten) will ich mir eigentlich nicht wieder antun müssen.

    Leider folgt aber die Masse auch einem anderen gefährlichen Trend — jeder rennt Google hinterher — Google Konto wohin man schaut — Google als Mobilfunkprovider??? usw. usw. — und keiner merkt wie er sich langsam aber sicher zum Datensklaven der Krake macht. Wenn dann irgendwann Google zuschlägt, auch mit Kosten weil ja niemand mehr anders kann, ist das Geheule groß, aber heute muss es überall Google sein.

  18. Mit dem Preishammer zuschlagen… das hat Apple vor kurzem auch gemacht und alle Apps teurer gemacht. Ob Apple nur noch hochpreisige Profiprodukte herstellt oder nicht spielt nicht wirklich eine Rolle. Heutzutage bietet doch jeder Ratenzahlungen an.

  19. Ihr seid totale Idioten und redet nur Müll und widersprüchliches Zeug! Sollte Apple ein älteres iPhone Modell einfach wieder beispielsweise in Schwellenländern verkaufen oder auch in Deutschland, wieso sollte das Image von Apple dann schlechter werden?? Sprich wenn Apple ein iPhone 3G verkauft ist es keine Premiummarke mehr?? Merkt ihr selbst wa?

    Totaler Schwachsinn, da das iPhone 3G ja schon verkauft wurde. Also ist Apple ja schon keine Premiummarke mehr in euren Augen^^ Ihr seid sowas von hohl! Muss mich immer und immer wieder kaputt lachen über das Zeug, was ihr hier redet. Wie immer absolut lächerlich!

  20. So wie Apple die Mac’s und die iPod’s in verschiedenen Klassen anbietet, so kann man das auch mit iPhone machen. Noch ein kleines Teil im Style vom iPod nano für rund 200,- Glocken und die Steuergeldabzocker NOKIA kotzen wieder voll ab. Nicht jeder braucht ein iPhone – so wie nicht jeder ein MBP oder einen iPod Touch braucht.

    Und das hat überhaupt nix mit Billigprodukt zutun!

  21. Denke auch das die Idee gar nicht verkehrt ist,
    In einigen Ländern zb. Das 3 gs anzubieten oder ein vergleichbares Modell. Vielleicht auch etwas verbessern bzw. Modifiziert,
    Erstaunliches Ergebnis am Tellerrand“, das Note2 ist bereits 5 Millionen mal verkauft worden.

  22. *gg* – Th — trotzdem werde ich nie zum Androiden. Dann schon eher Luminaten und Surfacer — falls es irgendwann mal keine Ipads, Iphones und MacBooks mehr geben sollte. ;-)

  23. @MacFee
    auch interessant Dein Link