Home » Apple » Siri ab iOS 7 mit männlicher deutscher Stimme aus James Bond-Film

Siri ab iOS 7 mit männlicher deutscher Stimme aus James Bond-Film

Nachdem wir bereits von einer Stellenanzeige von Apple zur Suche kreativer Siri-Autoren berichtet haben, erreichen uns nun weitere Details zur Sprachsteuerung von Apple. Demnach wird der IT-Konzern den Umfang des Wortschatzes von Siri mit iOS 7 immens erweitern. Zudem melden anonyme Insider, dass Apple auch einen männlichen Sprecher für die deutsche Ausführung von Siri gefunden haben soll.

Auch iOS 7 wird zahlreiche Neuerungen beinhalten, die den Funktionsumfang der mobilen Apple-Geräte deutlich erweitern. Besonders die Sprachsteuerung Siri steht anscheinend im Fokus von Apple, denn Siri birgt bekanntlich trotz einiger aktueller Features ein sehr großes Potenzial für weitere Anwendungen.

200.000 US-Dollar für Aufnahmearbeiten

Nun wurde bekannt, dass Apple mit iOS 7 zum ersten Mal neben einer weiblichen auch eine männliche Stimme anbieten wird. Hierzu engagierte der iPhone-Hersteller Gerüchten zufolge den deutschen Sprecher Tobias Nath. Die Stimme von Nath sollte einigen von euch vielleicht noch aus dem letzten James Bond-Streifen „Skyfall“ bekannt sein. Hier synchronisierte der Sprecher den Charakter „Q“, der die innovativen Tools für den britischen Geheimagenten zur Verfügung stellte. Die Arbeiten zur Aufnahme der Stimme sollen ab dem kommenden Monat im kalifornischen San Francisco beginnen, wie es weiterhin heißt. Nicht weniger als 200.000 US-Dollar soll Nath für das Engagement erhalten.

Zudem steht noch immer im Raum, dass Siri auch für den Mac ab Version OS X 10.9 verfügbar sein wird. Eine Aufstockung des Portfolios mithilfe einer männlichen Stimme würde auch zu dieser Spekulation passen.

Siri ab iOS 7 mit männlicher deutscher Stimme aus James Bond-Film
3.95 (78.95%) 19 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


11 Kommentare

  1. Applejünger1993

    Cool :D
    Wann kommt den iOS 7 raus?

  2. Bestimmt im September wie iOS 6.

  3. Ich würde ALLES geben wenn sie JARVIS (vom Film Ironman) Stimme nehmen würden… Das wäre so entgeil…

  4. Na hoffentlich bringt es auch mal was für das iphone 4 und nicht nur für die neueren Modelle.
    Die Karten App bringt den iphones der normalen 4er Serie und darunter nicht viel.
    Keine Sprachunterstützung und auch kein 3D.
    Komisch ,bei der Google Maps ist das verfügbar.
    Ich finde nur was an einer neuen Version wenn es eine neue Benutzeroberfläche hat bzw Erneuerungen die alle Geräte im vollen Umfang nutzen können.

  5. Vielleicht ist das ein Grund mich vom Iphone zu trennen und ein anderes Gerät mit einen anderen Betriebssystem zu kaufen .

  6. @Andreas
    Du schreibst im vollen Umfang.
    Das geht nunmal nicht, da die Komponenten in neueren Modellen besser sind. Das heißt es wird alles besser verarbeitet. Du würdest dich beschweren, wenn du die Sachen nutzen kannst aber dafür nicht ordentlich, wie auf einem neueren Gerät.

    Ich versteh manchen nicht :)

  7. Also beim 4s hatte ich Siri anfangs mal ausprobiert und jetzt beim 5er noch gar nicht benutzt.
    Von daher ist es mir relativ egal welche Stimme benutzt wird….

  8. ich hätte gerne siri auf meinem 4er

  9. Ich würde gerne iOS 6.1 auf meinem iPhone 2G benutzen und alles machen können, was beim iPhone 5 geht.
    So ungefähr kommt es von manchen rüber. Als ob ich mit meinem iPhone 5 in 10 Jahren, genau das machen kann, was da dann das aktuellste kann. Wird nieee funktionieren. Es heißt zwar „sag niemals nie“ aber hier schon.

  10. Also eine Sprachausgabe auf einen 4er geht auch.
    Siehe zb. Google Maps .
    Selbst eine SMS kann man mit einer speziellen App sprechen und dann verschicken.
    Das sind die besten Beispiele das so was mit einen 4 er geht.

  11. Zitat iBro :

    Ich würde ALLES geben wenn sie JARVIS (vom Film Ironman) Stimme nehmen würden… Das wäre so entgeil…

    „entgeil“, was ist das denn?