Home » Apple » iTunes verzeichnet 60 Prozent vom digitalen Musik-Umsatz

iTunes verzeichnet 60 Prozent vom digitalen Musik-Umsatz

Betrachtet man allein die ertragreichsten Geschäftsbereiche von Apple, dann stellt man fest, dass iTunes die vordersten Plätze belegt und damit äußerst relevant für die Kalifornier ist. Eine neue Studie bestätigt dies auch, denn Apple generiert insgesamt 60 Prozent der Gesamtumsätze des digitalen Musikmarkts im Internet.

Dies berichten die Marktforscher von Asymco, wobei sich der Wert auf das vergangene Jahr bezieht. Demnach freute sich Apple im Jahr 2012 über 16,5 Milliarden US-Dollar Umsatz, der mit mehr als 5,6 Milliarden digitalen Downloads erwirtschaftet wurde. Apple zahlte den Musiklabels zudem die Rekordsumme von 3,4 Milliarden US-Dollar für die digitalen Verkäufe aus.
Buster Heine der Kollegen von CultOfMac bemerkt in diesem Zusammenhang auch, dass die Musikpiraterie merklich abgenommen habe. Dies begründet er mit den populären Streamingangeboten, wie zum Beispiel Spotify oder Rdio.

Streamingangebot von Apple

Entsprechende Gerüchte kursierten bekanntlich schon seit einigen Monaten, in denen es um einen Streaming-Service von Apple geht, der das Portfolio in Kombination mit iTunes sehr gut maximieren könnte und aufgrund der immensen Verbreitung der iOS-Geräte weltweit ein großes Potenzial für einen beachtlichen Erfolg innehat. Im vergangenen Jahr hieß es, dass uns ein solches Angebot bereits kurzfristig erwarten würde. Allerdings folgte bis dato noch keine Ankündigung von Apple, sodass sich das Thema womöglich in diesem Jahr klären wird. Angeblich verhandelt Apple mit den Musiklabels, was nicht leicht ist, da diese Gerüchten zufolge einen bestimmten Preis pro abgespielten Song durchsetzen wollen.

iTunes verzeichnet 60 Prozent vom digitalen Musik-Umsatz
3.81 (76.25%) 16 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.