Home » iPhone & iPod » iPhone 5S: Foxconn soll Produktion gestartet haben

iPhone 5S: Foxconn soll Produktion gestartet haben

Nachdem anonyme Insider bereits einen Marktstart des iPhone 5S für den kommenden August vorhergesagt haben, folgen nun weitere Meldungen aus Fernost. Demnach habe Apples Produktionspartner Foxconn bereits mit der Fertigung des iPhone 5S begonnen. Auch diese Quelle bestätigt die Gerüchte, dass Apple bei der siebten Generation des Smartphones dem Design des aktuellen iPhone 5 treu bleiben wird.

Der japanische Blog Macotakara meldet unter Berufung auf eine mit der Materie vertraute Person, dass das taiwanische Unternehmen Foxconn die Produktion des iPhone 5S gestartet habe. Das Design des Smartphones soll im Wesentlichen mit der Optik des iPhone 5 vergleichbar sein. Aus dem Bericht geht zudem hervor, dass keine sonderlich großen Umstellungen in der Produktionslinie erfolgen müssen, da sich beide Modelle sehr ähnlich sind.

Marktstart im Sommer 2013

Der Anayst Peter Misek deutete bereits im Januar 2013 in einer Mitteilung an die Investoren an, dass Apple die Fertigung der nächsten iPhone-Generation im März starten wird. Ein Marktstart des iPhone 5S prognostizierte er damals auf den Juni oder Juli. Er gab jedoch auch bekannt, dass das kalifornische Unternehmen neben dem iPhone 5S ein weiteres Smartphone planen würde. Dabei rechnet Misek mit einem Low-Budget-iPhone für Schwellenmärkte, wie Indien oder China.

Da bei den S-Versionen der iPhone-Reihe keine großartigen Änderungen im Design festzustellen sind, wird sich Apple allem Anschein nach wieder einzelnen technischen Komponenten zuwenden und diese optimieren. Im Gespräch ist dabei ein schnellerer Chip sowie eine verbesserte Kamera. (via)

iPhone 5S: Foxconn soll Produktion gestartet haben
4.17 (83.33%) 6 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


11 Kommentare

  1. Langweilig.
    auf dauer wird das, mit dem design alle zwei jahre zu ändern, apple schaden.
    ich kauf denen das nicht mehr ab.
    bei 3gS war es notwendig,
    bei 4S konnte man man noch ein auge zu drücken, wegen siri,
    aber 5S kommt einem wie ne abzocke vor,
    keine große besonderheiten mehr.
    schaut man sich die konkurrenz an, merkt man wie sehr sie vorangeschritten sind.
    größere displays, display auflößungen sind höher, mittlerweile haben fast alle iphone-killer
    bessere prozessoren und chips, bessere kameras usw.
    und dieses low-budget iphone ist wiederum eine abzocke.

  2. Der eine kritisiert wenn das Design zu schnell wechselt, der andere wenn es zu langsam wechselt. Wenn man durch die Foren klickt bekommt man den Eindruck Apple macht alles falsch was man nur falsch machen kann. Dabei hat es Apple verstanden mit seiner Modellpolitik eine starke Marke mit dem iPhone zu etablieren. Und nebenbei verkaufen sich die Geräte blendend..

  3. Es wäre schon eine Überraschung, wenn mehr kommen würde als eine kleine „Auffrischung“. Eine größere Designveränderung erwarte ich erst 2014. ob es dann ein Knaller wird, bleibt abzuwarten.

  4. Man kann’s nicht jedem recht machen. Ich will kein größeres Display. 4 Zoll sind meine persönliche schmerzgrenze wenns um die einhandbedienung geht. Außerdem: was nützt mir ein schnellerer Prozessor wenn das Betriebssystem das plus an Ressourcen auffrisst?

  5. Alle anderen müssen aufstocken da das Betriebssystem suboptimal ist.

    Dazu kommt noch das keine einzige app auf allen Auflösungen des Dysplay optimiert sind.

    Was hat man von eine Schlechten Infrastrucktur außer Ärger ?

    Im welchen Punkt hat die Konkurenz aufgeholt ? Vielleicht laut Datenblatt, dies ist aber nur sekundär wichtig.

  6. Wieso immer ein neues Design, ich finde es nicht schlecht das Design von Apple, immer nach was neuen brüllen ich versteh das nicht. Altbewertes sollte man beibehalten, Technik ist doch wichtiger als „IMMER“ ein neues Design!

  7. Du sprichst mir aus der Seele! Hast alles gesagt :)
    Zitat Alessandro :

    Alle anderen müssen aufstocken da das Betriebssystem suboptimal ist.

    Dazu kommt noch das keine einzige app auf allen Auflösungen des Dysplay optimiert sind.

    Was hat man von eine Schlechten Infrastrucktur außer Ärger ?

    Im welchen Punkt hat die Konkurenz aufgeholt ? Vielleicht laut Datenblatt, dies ist aber nur sekundär wichtig.

  8. Das Datenblatt ist sekundär wichtig das sehe ich genauso. Aber das allgemeine Volk zieht sich in der Regel an „Superfratures“ wie dem Eye Tracking bei Samsungs Galaxy bspw. hoch… Kameras etc ziehen nicht mehr, da nahezu jedes neue Smartphone top Bilder macht und zudem auch noch sau schnell ist… Lediglich die Apple Fans wissen, was sie an ios bspw. haben. Wenn man einen Non Appler fragt warum er kein iPhone möchte ist mit das erste was genannt wird die Abhängigkeit von iTunes .. daran muss Apple definitiv arbeiten.. Ich bin gespannt.

  9. …Superfunktionen die nicht so funktionieren wie angepriesen…

  10. ihr bezieht eure dämlichen antworten nur auf das eines, und zwar auf das design was ich angesprochen habe.

  11. Der Thomas von wirtschaft.com

    Also ich muss auch sagen, dass seit dem Tod von Steve Jobs, Apple sehr stark nachgelassen hat. Der Visionär ist nicht mehr und es scheint auch keinen direkten Nachfolger zu geben, welcher so kreativ und weitsichtig ist wie Mr. Jobs es war. Schade eigentlich. Jetzt geht es nur noch darum Geld zu machen, aber lange wird Apple so nicht durchhalten. Samsung könnte in Zukunft wirklich den Markt übernehmen. Wir warten ab was passiert.