Home » iPhone & iPod » Smartphone-Werbung: Samsung gibt 68 Millionen US-Dollar mehr als Apple aus

Smartphone-Werbung: Samsung gibt 68 Millionen US-Dollar mehr als Apple aus

Der Smartphone-Markt boomt, doch wie gewinnt man viele Käufer für sein aktuelles Spitzenmodell und wie überzeugt man interessierte Kunden davon, dass das eigene Smartphone das einzig Wahre ist? Richtig, mit Werbung. Die fünf größten Smartphone-Hersteller der Welt haben auch 2012 ordentlich die Werbetrommel gerührt, dabei hat Samsung mit 401 Millionen US-Dollar über den größten Werbeetat verfügt, gefolgt von Apple und HTC.

Laut einer Studie der Beratungsfirma Kantar Media wurden im vergangenen Jahr rund 828 Millionen US-Dollar für Werbung für Smartphones ausgegeben. Im Vergleich zu 2011, wo die Ausgaben rund 515 Millionen US-Dollar betrugen, ist das Marketingkapital demnach um 313 Millionen Dollar gewachsen. Am meisten Geld hat im vergangenen Jahr Samsung für Werbung zur Promotion der eigenen Galaxy-Reihe ausgegeben. Mit einem Zuwachs von 323 Millionen Dollar betrugen die Ausgaben der Koreaner 2012 401 Millionen Dollar, 2011 waren es noch 78 Millionen. Platz zwei in der Rangfolge belegt Apple. Mit nur 80 Millionen Dollar Mehrausgaben gegenüber 2011 liegt das Unternehmen aus Cupertino mit einem Marketingkapital von 333 Millionen Dollar deutlich hinter Samsung, aber auch deutlich vor den folgenden Unternehmen.

Konkurrenz reduziert Werbebudget deutlich

Im Gegensatz zu Apple und Samsung haben die drei anderen großen Smartphone-Hersteller HTC, Blackberry und Nokia ihre Marketingausgaben im vergangenen Jahr deutlich reduziert. Vor allem HTC sparte rund 78 Millionen US-Dollar an Marketing, bei den anderen beiden Unternehmen fielen die Einsparungen deutlich geringer aus, bei Blackberry betrugen sie 4 Millionen US-Dollar, bei Nokia waren es 8 Millionen US-Dollar.

Diese Studie zeigt sehr gut auf, welche Firmen aktuell noch viel Geld mit Smartphones verkaufen können und welche finanziell größere Einsparungen hinnehmen. Interessant ist vor allem der Zuwachs bei Samsung, den Koreanern scheint mit der Galaxy-Reihe ein großer Wurf gelungen zu sein, wenn das Unternehmen diese Mengen an Geld für Werbung ausgeben kann. Nach wie vor gut geht es Apple. Die Kalifornier konnten ihre Ausgaben im Marketingsegment erweitern und damit einen soliden zweiten Platz stellen. Anscheinend wirken sich diese Maßnahmen auch auf die Verkaufszahlen aus. (via)

Smartphone-Werbung: Samsung gibt 68 Millionen US-Dollar mehr als Apple aus
4.14 (82.86%) 14 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Ein Kommentar

  1. … müssen ja wohl auch mehr Werbung machen. Die Mundpropaganda der Iphones werden sie wohl noch lange nicht erreichen. Deshalb gibts ja auch oft genug die Werbung gekoppelt mit Hass-Propaganda gegen Apple. Wers braucht….