Home » Apple » iRadio: Apple soll kurz vor einem Deal mit Warner und Universal stehen

iRadio: Apple soll kurz vor einem Deal mit Warner und Universal stehen

Laut einem aktuellen Bericht von CNET steht Apple kurz vor dem Abschluss eines Deals mit zwei großen Plattenfirmen, um deren Musik im spekulierten iRadio streamen zu können. Aus dem Beitrag geht zudem hervor, dass Apple nun lukrativere Vereinbarungen als der in den USA populäre Streaming-Anbieter Pandora mit den Labels getroffen habe.

Das Online-Magazin beruft sich auf mit den Verhandlungen vertraute Personen, die von etwa der Hälfte an Gebühren sprechen, die Apple im Vergleich zum Internet-Radio-Riesen Pandora an die Plattenfirmen zahlen. Demnach zahlt der iPhone-Hersteller deutlich weniger pro abgespielten Song via Stream. Dieselben anonymen Quellen berichten aber auch, dass Apple das iRadio als Ergänzung zu iTunes etablieren und zusätzliche Einnahmen generieren wird. Die iRadio-Nutzer werden mithilfe einer bis dato unbekannten Methode zu einem Song bzw. Album in iTunes weitergeleitet, um diesen dort direkt kaufen zu können. Somit könnte Apple die Download-Zahlen im iTunes Music Store steigern.

Solides Musik-Portfolio für iRadio

Die Gerüchte rund um den Radio-Streaming-Service von Apple besagen, dass es sich bei den beiden besagten Plattenfirmen um die Branchenriesen Warner Music sowie Universal Music drehen soll. Sollten sich diese Spekulationen bestätigen, dann hätte Apple zwei der wichtigsten Plattenfirmen im Boot, um den Streaming-Dienst mit der aktuellen Chart-Musik bestücken zu können. (via)

iRadio: Apple soll kurz vor einem Deal mit Warner und Universal stehen
4.1 (82%) 10 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Ein Kommentar

  1. Coole Sache, nur für mich uninteressant, da meine Musik die ich höre nicht dort zu finden sein wird :) Aber für die Allgemeinheit sicher was tolles!