Home » iPhone & iPod » iPhone 5S: Konvexer Homebutton aus Saphirglas mit Fingerabdrucksensor

iPhone 5S: Konvexer Homebutton aus Saphirglas mit Fingerabdrucksensor

Heute kam das Gerücht auf, dass Apple am 10. September die diesjährige iPhone-Keynote veranstaltet. Behauptet hat dies AllThingsD, die eigentlich eine recht hohe Trefferquote in solchen Dingen aufweisen. Und pünktlich zu dieser Vermutung kommen auch die Gespräche über den Fingerabdrucksensor wieder auf. Laut dem Analysten Ming-Chi Kuo wird Apple diesen unter einem konvexen Homebutton aus Saphirglas verbauen.

Weder das Gerücht über den Homebutton aus Saphirglas noch das über den Fingerabdruckscanner unter dem Homebutton ist wirklich neu. Dennoch scheinen die Spekulationen über den Termin für die Keynote auch diese Gerüchte wieder anzuheizen. In einer Forschungsnotiz, die Apple Insider zugespielt wurde, lässt der Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities sich über den Fingerabdruckscanner aus.

2012 kaufte Apple die Firma AuthenTec, die sich auf Fingerabdruck-Technologie spezialisiert hat. Seitdem wird über einen Fingerabdruckscanner für das iPhone geredet. Statt auf optische Systeme setzt die Technologie von AuthenTec auf kapazitive RF-Technik. Laut Kuo ist diese Technologie den optischen Systemen bei weitem überlegen, da der Scanner so nicht anfällig für Lesefehler durch Staub oder ähnliches ist.

Kuo ist überzeugt davon, dass Apples Ein-Knopf-Design für das iPhone optimal für die Fingerabdruckscanner-Technologie geeignet ist, da so keine Unsicherheiten bezüglich der Frage entsteht, wo der User seinen Finger platzieren soll.

Um Platz für den Sensor zu schaffen, wird Apple laut Kuo auf ein konvexes Design des Homebuttons setzen. Seit 2007 verwendet Apple konkave Homebuttons. Um den empfindlichen Sensor zu schützen, wird Apple Saphirglas für den Homebutton verwenden. Saphirglas ist eines der härtesten verfügbaren Materialien und wird nur noch von Diamanten übertroffen. Momentan besteht der Homebutton des iPhones aus einem Plastikkomposit.

Kuo sieht das iPhone 5S durch den Fingerabdruck-Scanner vor der Konkurrenz der Windows- und Android-Smartphones. Die Integration des Sensors stellt wahrscheinlich auch die ersten Schritte Apples in Richtung mobiles Bezahlen dar. Außerdem bietet er die Möglichkeit, den Zugriff auf Dienste wie iTunes oder die iCloud einfacher und sicherer zu machen.

iPhone 5S: Konvexer Homebutton aus Saphirglas mit Fingerabdrucksensor
4 (80%) 15 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


29 Kommentare

  1. Eine bessere Akkulaufzeit wäre ein vernünftiges Feature des neuen iPhones und kein Schnickschnack.

  2. Shice auf Akku!
    Her mit dem Fingerscanner, perfekt von apple ins System integriert!

  3. Konvexer Homebutton wäre ja mal total bescheuert. Dann würde der knopf ja in jeder tasche oder sleeve ausversehen gedrückt werden.

  4. Zitat Marcel :

    Konvexer Homebutton wäre ja mal total bescheuert. Dann würde der knopf ja in jeder tasche oder sleeve ausversehen gedrückt werden.

    Nicht wenn der Button generell nur noch auf den passenden Finger reagiert. Dann wäre er in jeder Tasche oder Sleeve ohne jede Funktion. Ausserdem muss man sich keine Sorgen mehr darum machen ob die Freundin Abends noch schnell checkt mit wem man alles so schreibt ;-)

  5. Das kann man aber so nicht verallgemeinern. Stichwort: Frauen mit langen Fingernägeln. Bzw auch ich drücke den Knopf eher mit der Fingerspitze und nicht mit dem flachen Finger. Zum entsperren ok und ab dann auf jede art von drauf drücken. Aber bis jetzt lag jedes iphone flach mit der Vorderseite auf dem Tisch. Mit dem rausstehenden Button wäre das nicht mehr so schön.

  6. Zitat Marcel :

    Das kann man aber so nicht verallgemeinern. Stichwort: Frauen mit langen Fingernägeln. Bzw auch ich drücke den Knopf eher mit der Fingerspitze und nicht mit dem flachen Finger. Zum entsperren ok und ab dann auf jede art von drauf drücken. Aber bis jetzt lag jedes iphone flach mit der Vorderseite auf dem Tisch. Mit dem rausstehenden Button wäre das nicht mehr so schön.

    Es ist doch klar das der Fingerabdruck nur bei erstmaliger Benutzung/der Entsperrung von Nöten ist. Aber solange das iPhone nicht mit dem Korrekten Fingerabdruck entsperrt wurde, reagiert der HB auch auf keine anderen Eingaben. Ist die Entsperrung durchgeführt, reagiert er wie zuvor auch auf Druck mit dem Fingernagel.
    Um schnell mal die Uhrzeit oder das NC zu checken, habe ich zumindest selbst immer den Power Button genutzt.

  7. Scheiß auf den Fingerabdruckscanner. Mal schnell das iPhone von der Frau nutzen oder was nachsehen (und zwar nicht heimlich!) geht dann nicht mehr. Frau hat Handy zu Hause vergessen und ruft an, damit ich eine Nummer oder etwas anderes an ihrem iPhone nachsehen soll: Geht nicht wegen überflüssigem Fingerabdruckscanner. Alles Schwachsinn und deswegen kommt der nicht.

  8. @duden
    Schwachsinniger Kommentar. Als wenn iwen sowas interessiert wenn einer sein Handy vergisst hat derjenige pech gehabt. Wer nimmt denn Rücksicht auf sowas? Und Anrufe annehmen wird man immer können. Es geht ja nur darum, andere Funktionen nicht nutzen zu können. Außerdem, falls sowas kommt wird es eine Funktion geben mehrere abdrûcke speichern zu können.

  9. Ja also der scanner macht nur sinn wenn man die absrücke von mehreren personen verwenden kann. Außerdem wird es wohl auch immer die möglichkeit geben nach 3 fehlversuchen als alternative einen code einzugeben.

  10. Zitat Fabian :

    @duden
    Schwachsinniger Kommentar. Als wenn iwen sowas interessiert wenn einer sein Handy vergisst hat derjenige pech gehabt. Wer nimmt denn Rücksicht auf sowas? Und Anrufe annehmen wird man immer können. Es geht ja nur darum, andere Funktionen nicht nutzen zu können. Außerdem, falls sowas kommt wird es eine Funktion geben mehrere abdrûcke speichern zu können.

    Dein Kommentar ist schwachsinnig. Es wird immer solche und ähnliche Situationen geben. Selbst wenn der Eigentümer anwesend ist, ist es umständlich, wenn dieser jedes Mal das iPhone erst entsperren muss. Ich synchronisiere meist für meine Frau ihr iPhone. Wenn die gerade im Haus unterwegs ist oder sonstwo bei der Nachbarin z.B. wäere das sehr umständlich. Selbst wenn sie es vorher entsperrt und irgendetwas klappt nicht gleich, dann ist das iPhone schnell wieder gesperrt. Ein Fingerabdruckscanner ist in der Praxis untauglich und überflüssig b

  11. Also ich wette, es wird unabhängig vom Hersteller gerade mal befriedigend laufen und von vielen schlicht ausgeschaltet werden.

    Wenns aber schlecht läuft und sich die Probleme mit dem Scanner häufen, dann ist das ein wahres Killerfeature.

    Ich habe letzte Woche bei meiner Sparkasse noch erlebt, was passiert, wenn der Scanner nicht mehr geht… Dann geht zunächst nichts mehr.

  12. Ich glaube ihr versteht das Prinzip des Fingerabdruckscanner alle noch nicht oder?
    Die werden niemals den Fingerabdruckscanner als einzige „Entsperrung“ des iPhone einrichten. Der Fingerabdruckscanner wird dazu dienen schneller sein iPhone zu entsperren, damit man nicht dauernt sein Code eingeben muss. Sprich es werden gleichzeitig mindestens zwei Entsperrungsmöglichkeiten geben.

  13. Zitat Daffy :

    Shice auf Akku!
    Her mit dem Fingerscanner, perfekt von apple ins System integriert!

    +1

  14. Eine technisch sehr komplexe, fehleranfällige Technik einzubauen, nur um das iPhone ein bisschen schneller entsperren zu können, wäre der größte Unsinn, den Apple jemals bauen würde. Daran glaube ich nicht.

  15. Was wirklich eine Innovation wäre,wäre die Möglichkeit den Sensor in das Display zu integrieren und dadurch einfach über das Display zu „streichen“ und wenn es der falsche versucht…. Bleibt das iPhone gesperrt

  16. Natürlich gibts den Sensor zum Entsperren. Die eigentliche Neuerung und Innovation liegt doch aber in der Nutzung von Passwort-Profilen der unterschiedlichsten Accounts. Wenn ich nur dran denk, bei Den Online-shops nur noch den Daumen beim Anmelden drauf zu drücken, werd ich ganz hippelig. Ängstlich auch ein wenig, wenn es noch schneller und einfacher gehen wird bei Amazon einzukaufen;-)
    Die Funktion muss komfortabel und elegant integriert werden, ansonsten hat der Sensor keine Chance. Besteht daran Zweifel dass apple das nicht schafft?
    Wenn die ganzen Datenschützer und Sicherheitsenthusiasten jetzt wieder gegen gespeicherte Passwortprofile Sturm laufen: Ihr solltet besser in euren Höhlen bleiben!

  17. Man möge mir die doppelte Negierung entschuldigen:
    Besteht daran Zweifel dass Apple das schafft?

  18. Zitat Daffy :

    Natürlich gibts den Sensor zum Entsperren. Die eigentliche Neuerung und Innovation liegt doch aber in der Nutzung von Passwort-Profilen der unterschiedlichsten Accounts. Wenn ich nur dran denk, bei Den Online-shops nur noch den Daumen beim Anmelden drauf zu drücken, werd ich ganz hippelig. Ängstlich auch ein wenig, wenn es noch schneller und einfacher gehen wird bei Amazon einzukaufen;-)
    Die Funktion muss komfortabel und elegant integriert werden, ansonsten hat der Sensor keine Chance. Besteht daran Zweifel dass apple das nicht schafft?
    Wenn die ganzen Datenschützer und Sicherheitsenthusiasten jetzt wieder gegen gespeicherte Passwortprofile Sturm laufen: Ihr solltet besser in euren Höhlen bleiben!

    Wenn du mit deinen Daten sehr freizügig umgehts, ist das deine Entscheidung. In der heutigen zeit ist es ohnehin schwer möglich, das man keinerlei Daten von sich preisgibt. Wenn man allerdings noch die Möglichkeit hat, sich zu entscheiden, sollte man das mit Verstand machen. Datenschutz ist ein hohes Gut, deine Formulierung zur „Höhle“ eine Unverschämtheit.
    Wenn ich bei der NSA arbeiten würde, würde ich dir jetzt alles Mögliche sperren, was zu sperren geht, Konto, Kreditkarte, EC-Karte, Fahrerlaubnis etc., damit du mal merkst, was Datenschutz bedeutet. Da würdest du mal ein paar Tage offiziell gar nicht existieren. Und glaube mir, das geht!

  19. Und wenns so wär, könnt ichs auch nicht ändern.

  20. Datenschutz ist wichtig, aber sehr schwer der Generation „Facebook“ begreiflich zu machen. Schon mal überlegt warum z.b. Facebook eines der profitabelsten unternehem ist, obwohl deren Produkt kostenlos ist??? Und das ist es sicher nicht nur wegen der Werbeeinnahme…. Ähnlich wie bei google. Naja, also ich nutze an meinen Notebooks seit fast 10 Jahren erfolgreich einen Fingerabdruckscanner, und natürlich ist er nicht die einzige Möglichkeit das Gerät zu entsperren

  21. In der zeit war sicher genug zeit die Technik zu perfektionieren und zu miniaturisieren. Allerdings sind die Scanner die ich kenne nicht konvex, das würde mich auch ein wenig stören… Aber bald wissen wir hoffentlich mehr! ;-)

  22. ich denke nicht, dass Apple einen „Fingerabdrucksensor“ in ihr Iphone intigrieren wird. ;)dennoch eine sehr gute Idee.

  23. Also ich würde keine biometrischen Daten einer amerikanischen Firma anvertrauen. Fingerabdruck ist für mich ein no go.

  24. Ich weiß auch nicht, warum gerade bei Apple so ein Geschiss darum gemacht wird und dies mal wieder ale Revolution und Killerfeature dargestellt wird. Immerhin gibt es ja bereits seit Jahren ein Handy von Motorola mit Fingerabdruckscanner. Davon hört man kaum etwas und offenbar hat sich der Gedanke auch nicht durchgesetzt, weil schwachsinnig am Handy.

  25. Weils apple halt besser umsetzen wird als motorola.

  26. Zitat q-dog2k :

    Zitat Marcel :

    Konvexer Homebutton wäre ja mal total bescheuert. Dann würde der knopf ja in jeder tasche oder sleeve ausversehen gedrückt werden.

    Nicht wenn der Button generell nur noch auf den passenden Finger reagiert. Dann wäre er in jeder Tasche oder Sleeve ohne jede Funktion. Ausserdem muss man sich keine Sorgen mehr darum machen ob die Freundin Abends noch schnell checkt mit wem man alles so schreibt ;-)

    Das wäre für mich auch der einzige vernünftige Grund warum man es einbauen sollte (Grins)

  27. Zitat Duden :

    Scheiß auf den Fingerabdruckscanner. Mal schnell das iPhone von der Frau nutzen oder was nachsehen (und zwar nicht heimlich!) geht dann nicht mehr. Frau hat Handy zu Hause vergessen und ruft an, damit ich eine Nummer oder etwas anderes an ihrem iPhone nachsehen soll: Geht nicht wegen überflüssigem Fingerabdruckscanner. Alles Schwachsinn und deswegen kommt der nicht.

    Ihr glaubt also das man immer nur EINEN Finger scannen kann. Mann echt immer das selbe EINSILBIG und EIN und EINZIG .. Man kann sicherlich mehr wie einen Finger Scannen, also auch den von seiner Frau/Mann das wäre sogar sinnvoll eben aus den oben besagten Gründen. Ihr Konstruiert hier fälle die sind ja hanebüchen und total Lappedudel ;))))))) Natürlich kan ich nun sagen hey mann, herkommen zur NSA verifizierten Fingerscan Kontrolle ;)))) und ich sage euch .. der WIRD dasmachen wen ich das sage *g* hihihi

  28. Zitat Manni :

    Zitat q-dog2k :

    Zitat Marcel :

    Konvexer Homebutton wäre ja mal total bescheuert. Dann würde der knopf ja in jeder tasche oder sleeve ausversehen gedrückt werden.

    Nicht wenn der Button generell nur noch auf den passenden Finger reagiert. Dann wäre er in jeder Tasche oder Sleeve ohne jede Funktion. Ausserdem muss man sich keine Sorgen mehr darum machen ob die Freundin Abends noch schnell checkt mit wem man alles so schreibt ;-)

    Das wäre für mich auch der einzige vernünftige Grund warum man es einbauen sollte (Grins)

    ach, ihr hintergeht eure Frauen.. fein Jungs .. fein ;))) hihihihih

  29. ich finds gut denn der entsperrcode zum eingeben nervt und es wird sicher eine möglichkeit gebe. die „alte“ variante zu verwenden. ich denke das der konvexe homebutton dann vertieft sitzen würde damit der nicht rausschaut sofern das alles überhaupt kommt…