Home » Sonstiges » Samsung soll 64-Bit-CPUs und 16-MP-Kameras in den nächsten Smartphones verbauen

Samsung soll 64-Bit-CPUs und 16-MP-Kameras in den nächsten Smartphones verbauen

Apples iPhone 5s ist das erste Smartphone der Welt, das mit einem 64-Bit-Prozessor ausgestattet wurde. Dass die Konkurrenz in Zukunft ebenso auf diese Technologie setzen wird, war bereits nach der Vorstellung im September zu erwarten. So überrascht nun auch die folgende Meldung aus Asien nicht. Demnach plant das südkoreanische Unternehmen Samsung für die nächsten Smartphones 64-Bit-Chips und 16-Megapixel-Kameras. Diese moderne Technik soll in den Flagship-Modellen verbaut werden, die im kommenden Jahr erscheinen. Dies vermelden diverse anonyme Quellen aus der Branche.

Wie der taiwanische IT-Branchendienst DigiTimes berichtet, soll die 64-Bit-Technologie entweder in Quad-Core-Chips oder auch 8-Core-Prozessoren von Samsung etabliert werden. Die aktuellen Kameras, die mit bis zu 13 Megapixeln auflösen, werden zudem mit einer 16-MP-Linse ersetzt.

Smartphone-Konkurrenz von Samsung und Apple

Rein technisch befinden sich sowohl Samsung als auch Apple auf einer recht ähnlichen Ebene. Immer wieder konkurrieren die beiden Unternehmen und schrecken bekanntlich auch nicht vor monatelangen Rechtsstreitigkeiten zurück. Doch gerade im Bereich der nächsten Chip-Generation der Smartphones war bereits zu erwarten, dass zumindest Samsung nachziehen wird und ein neues Modell ebenso mit dieser modernen Technik ausstattet. Neben Samsung werden aber auch weitere Hersteller einen 64-Bit-Prozessor verbauen. Vor allem Sony, LG und HTC gelten als potenzielle Kandidaten. Feiert Huawei im kommenden Weihnachtsgeschäft wieder sensationelle Erfolge, so werden die Chinesen wohl ebenso nachziehen. (via)

Samsung soll 64-Bit-CPUs und 16-MP-Kameras in den nächsten Smartphones verbauen
4.05 (81.05%) 19 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


23 Kommentare

  1. Bin mal gespannt wie Samsung es schaffen wird, die Software auf 64-Bit zu optimieren, wenn selbst Android 64-Bit noch nicht ordentlich unterstützt!
    Die 16 Megapixel Kamera ist mehr als überflüssig und dient lediglich dazu, um auf dem Papier gut auszusehen. Samsung-Politik eben …

    Gruß

  2. Zitat KingKong :

    Bin mal gespannt wie Samsung es schaffen wird, die Software auf 64-Bit zu optimieren, wenn selbst Android 64-Bit noch nicht ordentlich unterstützt!
    Die 16 Megapixel Kamera ist mehr als überflüssig und dient lediglich dazu, um auf dem Papier gut auszusehen. Samsung-Politik eben …

    Gruß

    ich schließe mich dir an. bezogen auf die Kamera hat apple bewiesen, dass megapixel nicht alles sind was eine gute Kamera ausmacht…

  3. Jeder wo sich mit Fotografie beschäftigt weiß dass mehr Megapixel nicht bessere Bilder bedeuten. Deswegen macht dass IPhone auch bessere Fotos wie z.bsp dass 41 Megapixel Handy von Nokia.

  4. Zitat Alessandro :

    Jeder wo sich mit Fotografie beschäftigt weiß dass mehr Megapixel nicht bessere Bilder bedeuten. Deswegen macht dass IPhone auch bessere Fotos wie z.bsp dass 41 Megapixel Handy von Nokia.

    Samsung wird mit den neuen Modellen die ISOCELL-Technologie benutzen.

    ISOCELL steht für “isolated cell”. Die Qualität von eines Bildsensors wird dadurch bestimmt, wie viel Licht die einzelnen Pixeln in der Sensoranordnung einfangen können. Bei der ISOCELL-Technologie sind die einzelnen Pixel durch eine physikalische Barriere voneinander getrennt, also quasi isoliert. Dadurch können mehr Photonen über die Mikrolinse zur richtigen Pixel-Photodiode geschickt werden. Das Ergebnis: weniger Bildrauschen, knackigere Farben, bessere Bilder in schlechten Lichtverhältnissen und zu guter Letzt auch eine geringere Einbauhöhe der Kamera, was nochmals dünnere Smartphone verspricht. Laut Samsung ist eine Qualitätszunahme von bis zu 30 Prozent möglich.

    Quelle Android mag

  5. Noch vor wenigen Wochen gab es hier viele Kommentare, als Apple das iPhone 5s mit der 64-Bit Technik vorstellte, wie: Unsinn, nicht ausgereift, zu früh usw. Jetzt ziehen offensichtlich alle anderen Hersteller nach. Also, wieder einmal…Apples technische Richtung stimmt!

  6. Rafael das wird sich noch zeigen! Und trotz der isolierten Pixel, müssten bei 16MP die Bildpunkte enorm lichtempfindlich sein, ansonsten würde man keine Besserung erreichen können. Samsung müsste daher auf 8 MP setzen, aber mit größeren Bildpunkten, welche zugleich lichtempfindlicher sind. Die ISO-Technik bietet einzig un allein den Vorteil, dass es zu weniger Pixelfehlern kommt und dieses Problem würde sich auch locker mit einfach weniger Pixeln lösen können.

    BSI wird noch einige Zeit den Vorteil haben, dass hohe Bildqualitäten durch viel Lichteinfall (trotz dunkler Umgebung) erreicht werden können.

    Gruß

  7. Apple hätte locker 2 GB RAM verbauen können. Wird erst nächstes Jahr.

  8. Alter Falter, sind die aber innovativ, die Füchse bei Samsung! ;-)

  9. @Mike B.

    Apple verbaut aus gutem Grund nicht so viel RAM. Es ist mehr Qualitätssicherung alles alles andere, denn Entwickler neigen dazu faul zu sein, was sich darin widerspiegelt, dass sie, wenn RAM in Massen vorhanden ist, ihn in Massen auch nutzen ohne zu optimieren, was man beim PC sehr gut sehen konnte. Solange RAM knapp bemessen wird, sind die Entwickler gezwungen zu optimieren, da ihre Apps sonst langsam sind und vom System bei Knappheit gekillt werden.

  10. Das ist doch Ungerecht!
    Apple lässt das A7 bei Samsung fertigen, daher ist’s für die natürlich leicht, demnächst auch ein Phone mit 64 Bit SoC ‚rauszubringen. ABER: Wie sollen die armen Chinesen denn diese Technik abkupfern? Und nachher heißt’s wieder: „Schaut, Samsung kann’s und Huawei hat’s wieder nicht hingekriegt!“

  11. Cr3wp, bei dir ist alles sinnvoll und toll SOLANGE es nicht von Apple kommt…Du nervst hier nurnoch ;)

  12. Ich finde Samsung sollte erstmal die vorhandene Software auf ihren Smartphones optimieren, die bauen seit Jahren quad core Prozessoren in ihre Smartphones und Apple macht mit weniger deutlich mehr. Immer dieses ständige mehr rein packen, mehr Pixel und mehr CPU kerne usw. Die letzten 3 iphone Generation konnten mit dem Android Flaggschiffen immer mithalten oder waren schneller trotz der auf dem Papier bessere Technik.

  13. @ MIRKO

    In Testergenissen hat sich das was Du sagst bei den Iphones nie so gezeigt.()focus, chip,connect,stiftung wt,cbild,areamobile

    Bei den ipads trifft es zu.

  14. Thomas du erwähnst wieder Seiten, welche völlig wertlose Testergebnisse liefern!
    Das iPhone schneidet dort nur schlechter ab, weil es keinen erweiterbaren Speichen hat (als ob 64GB nicht ausreichen würden), keinen wechselbaren Akku hat und wegen dem Preis! Diese drei Indikatoren sind überflüssig und sagen nichts aus. Und wieso sollte bitte ein Smartphone Punkte abgezogen bekommen nur weil es ein 4 Zoll Display hat?
    Diese Tests sind nichts sagend!

    Was die Leistung und Performance angeht bekommt das iPhone Bestnoten und hängt die Konkurrenz ordentlich ab!
    Die Konkurrenz kann evtl. bei den Benchmarks mit ihren Quad-Cores angeben, aber was die End-Leistung angeht hinken sie alle Apple hinter her.

    Somit kann ich Mirkos Aussagen nur zustimmen.

    Gruß

  15. @ KingKong
    sicherlich sind das Negativfaktoren : kein Wechselakku, kein SD slot, schlechte serienmäßige Garantie und VKP

    Ich persönlich wäre froh, wenn Apple Wechselakkus hätte, dann hätte ich jetzt noch 2 Ipod Touch 4, die nach etwas mehr wie 350 LaDYZYKLEN kaputt waren.
    Auch beim Ipad Retina würde ich Wechselakkus begrüßen.

    Aber zurück zum Thema :

    Das Ipad Air hat auch keinen Wechselakku, hat ebenfalls eine im Vergleich schlechte serienmäßige Garantie, hat einen hohen Preis.

    Und weißt Du was das beste ist ?

    Es hat trotzdem u.a. bei Chip den Platz 1 errungen.

    Also muß es offenbar noch andere Gründe geben, warum dies bei den Iphones nicht funktioniert hat.

  16. @Thomas:
    Wofür brauche ich einen SD-Slot bei 64 GB Speicher??
    Die Garantie lässt sich locker erweitern und der Preis ist für dieses Produkt und den anbietenden Service völlig in Ordnung.

    Zu Chip:
    Chip.de legt eine höhere Priorität bei Smartphones fest und deshalb werden Tabletts nur sekundär behandelt. So ist es auch bei den Hersteller, welche lieber viele Ressourcen in Smartphones stecken als in Tabletts. Apple nimmt sich für beides gleich viel Zeit.

    Wichtiger Faktor bei Chip ist das Preis-Leistungs-Verhältnis. Nur wegen dem fällt das iPhone immer 3-5 Plätze. Auch wird die Display-Größe bemängelt. Dies sind zwei stark individuelle Aspekte, welche man nicht für die Allgemeinheit beurteilen kann. Vielen gefällt ein 4 Zoll Display und viele sind bereit für die von Apple angebotene Qualität zu bezahlen. Wieso sollten nun diese Kriterien in die Beurteilung fließen? Chip.de kann daher nur vom persönlichen Standpunkt aus beurteilen, aber auf keinen Fall rein objektiv. Verarbeitung und Service spielen aber bei Chip so gut wie gar keine Rolle. Genau so wie Software-Qualität, Hardware-Qualität und langfristige Funktionalität. In diesen Punkten würde nämlich die Android-Phones ordentlich versagen.

    Auch hatte ich schon mal erwähnt, dass Chip Pro-Android ist und Anti-Apple. Woher ich das weiß? Ganz einfach (Mal von den fraglichen Testkriterien abgesehen):
    Nach der 5S/5C-Keynote tätigte die Chef-Redakteurin folgende Aussage: „Mit 699€ in der kleinsten Version ist das iPhone mal wieder sehr teuer, aber die Apple-Fanboys werden diesen Preis sicher wieder bezahlen“.

    Ist das professionell? Ist das objektiv? Beide Fragen kann ich nur verneinen.

    Weniger auf Tests verlassen und mehr persönlichen Erfahrungen vertrauen lieber Thomas ;)

    Gruß

  17. also zumindest die erste Frage ist einfach :

    um gewünschte Inhalte unproblematisch aufs Ipad oder Iphone zu bekommnen, braucht man ein SD-Schacht. Ich jedenfalls vermisse den ganz schön.
    Aufgefangen wird das aber beim ipad durch meine MTV Rhapsody APP die bei Base kostenmäßig dabei war.

    Unabhängig davon verbilligt der SD-Schacht das Gerät, da man bei Android viele Apps (nicht alle) auch problemlos von der SD Karte benutzen kann (also verschieben auf SD).

  18. Das mit dem Akku find ich immer klasse. Meine Akkus vom 4’er und vom 4s waren nie der Oberhammer aber die halten immer noch für einen ganzen Tag und ich habe sie meistens geschäftlich genutzt. In dem Punkt gibt es natürlich bessere Smartphones, aber die Lebensdauer bei meinem iphones find ich gut und die habe ich bestimmt schon mehr wie 340 mal geladen. Fakt ist das Apple mehr aus seinen Geräten rausholt als alle anderen egal um welches Produkt es sich handelt. Aber fehlerfrei sind sie natürlich auch nicht, in vielen Punkten aber besser.

  19. Letztendlich hat die 16MP Kamera effektive 10MP !!!
    Haben doch des öfteren schon beschissen !!!

  20. Das kommt noch dazu.

  21. 1% der User die immer rumheulen dass der Akku nicht wechselbar ist bzw dass man keine SD Karte nutzen kann würden dies wahrscheinlich überhaupt mal machen wenn es die Möglichkeit gäbe…

  22. @KingKong
    Dürfte ich dann fragen, welche Testseiten für dich seriös und rechtmäßig sind, oder erzählen alle Testseiten nur Stuss ?

  23. New Product from Apple

    HAHAHAHA, King Kong, you’re so stupid! If you compare smartphones with cars really? There are skilled craftsmen in computer newspapers, are you a Profie? No, no, no, you’re stupid in technology from smart phones!!

    Zitat Dizzle :

    @KingKong
    Dürfte ich dann fragen, welche Testseiten für dich seriös und rechtmäßig sind, oder erzählen alle Testseiten nur Stuss ?

    This silly boy accepted only newspapers with Apple products. He just want to talk, I think he has no Apple products, and knows everything with cheap pad from Internet only :D !!!!!