Home » iOS » iOS 8: 87% Verbreitung ist die Spitze des Eisbergs

iOS 8: 87% Verbreitung ist die Spitze des Eisbergs

Heute Abend soll – laut der Ankündigung von Apple – iOS 9 erscheinen für alle Geräte, die auch schon iOS 8 einsetzen konnten plus die in der Zwischenzeit neu vorgestellten wie iPod touch und iPad mini 4. Apple hat auf seinem Entwickler-Portal angekündigt, dass die Verbreitung von iOS 8 bei 87% liegt, womit das Maximum erreicht sein dürfte.

Unter dem Motto „Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen“ läuft wohl die Verbreitung von iOS 8, die von Anfang an eher schleppend in Gang kam. Nicht ganz unschuldig dürfte der enorme Platzbedarf gewesen sein – für ein von iTunes unabhängiges Update von iOS 7 werden 5 GB freier Speicherplatz benötigt. Bei Geräten mit 8 GB insgesamt muss nicht einmal eine App installiert sein, damit das knapp wird. Dazu kamen die für viele Anwender eher unspannenden Neuerungen und die vielen Fehler, die ein Update eher unattraktiv erschienen ließen.

Dennoch hat sich laut Erhebung vom 14. September iOS 8 auf 87% aller aktiven Geräte eingelebt. 11% sind noch bei iOS 7 und 2% verwenden eine ältere Version. Dennoch war das ein gutes Stück Arbeit für Apple, soweit zu kommen. Beispielsweise hatte iOS 8 im Januar 2015 eine Verbreitung von 72%, iOS 7 war ein Jahr zuvor schon bei 80%.

Damit dürfte das Maximum aber erreicht sein. Denn iOS 9 wird auf allen Geräten lauffähig sein, auf denen man auch iOS 8 einsetzen konnte und das wird heute Abend erscheinen. In absehbarer Zeit wird Apple auch die Signatur von iOS 8 stoppen, sodass man bei einer Neuinstallation gezwungen sein wird, iOS 9 zu verwenden.

iOS 8: 87% Verbreitung ist die Spitze des Eisbergs
4.13 (82.61%) 23 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.