Home » iOS » iOS 8 beendet automatisch Apps um die Akkulaufzeit zu verbessern

iOS 8 beendet automatisch Apps um die Akkulaufzeit zu verbessern

Wie Apple in einem Video beschreibt, wird iOS 8 von allein im Hintergrund laufende Apps mit einer hohen Prozessorbelastung schließen, damit Energie eingespart werden kann. Somit soll dafür gesorgt werden, dass sich die allgemeine Akkulaufzeit der iOS-Geräte optimiert.

In einem WWDC-Clip für App-Entwickler beschreibt Apple unter anderem, wie ein Code geschrieben werden kann, mit dem energieeffiziente Applikationen programmierbar sind. In diesem Zusammenhang beschreibt der iPhone-Hersteller zudem das automatische Beenden von Apps, die den Akku sehr stark belasten. In iOS 8 soll diese Funktion erstmals zur Verfügung stehen und sich nur auf im Hintergrund geöffnete Apps auswirken.

Apps Geschichte

Apple widmet sich dem Thema Akkulaufzeit in iOS 8

iOS 8 wird des Weiteren eine detaillierte Übersicht mit dem Energieverbrauch aller installierten Apps beinhalten. Somit können Nutzer viel einfacher die Akkuverschwender-Software erkennen und Gründe dafür erhalten, weshalb die Akkulaufzeit sehr gering ist.

iOS 8 beendet automatisch Apps um die Akkulaufzeit zu verbessern
3.75 (75%) 4 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


4 Kommentare

  1. Dafür gibt’s doch 1mio Apps, die das übernehmen. Was ist dann jetzt bitte neu und toll daran?

  2. @ sandra
    das stimmt vielleicht das es sehr viele apps geben soll, hoffe du sprichst jetzt nicht von android, warum soll ich eine zusätzliche app laufen lassen im hintergrund die meinen energievrebrauch steigert nur um andere zu schließen!!

  3. Freue mich sehr auf das Feature…

  4. Da läuft natürlich noch ein Dienst mehr im Hintergrund. Die Apps, die offen waren, waren ja nur offen wegen der Hinrergrundaktualisierung (also Werbung), ansonsten hats die doch immer beendet oder eingefroren damits danach schneller ladbar waren. Somit soll nur verhindert werden, dass jeder schon grundsätzlich nach jedem Update die Hintergrundaktualisierung gleich ganz abschaltet, weils vielleicht keiner so merkt. Naja…