Home » iPhone & iPod » Bericht: iPhone 8 könnte sich bis Oktober oder November verzögern

Bericht: iPhone 8 könnte sich bis Oktober oder November verzögern

iPhones kamen in den letzten Jahren in schöner Regelmäßigkeit im September auf den Markt. In diesem Jahr könnte das zumindest im Falle des iPhone 8 anders sein, wie aus einem Bericht hervorgeht. Aufgrund von “technischen Schwierigkeiten”, die erst gelöst werden müssen, könnte sich demnach die Markteinführung auf Oktober oder November verzögern.

Alle Jahre wieder…

Einem Bericht der Economic Daily News aus China, den Digitimes aufgegriffen hat, zufolge, soll Apple Probleme vor Problemen mit dem Bildschirm stehen. Es gebe Schwierigkeiten beim Zusammensetzen der 3D-Frontkamera für die Gesichtserkennung. Diese könnten dafür sorgen, dass das Smartphone nicht rechtzeitig fertig wird und auf Oktober oder November verschoben werden muss.

EDN ist damit nicht die erste Quelle, die davon ausgeht, dass das iPhone 8 nicht im September auf den Markt kommt. Schon vorher haben andere darüber berichtet, dass Apple zwar auf der Keynote zeigt, was geplant ist, aber das noch nicht zeitnah auf den Markt bringen wird. Oftmals wird der Wechsel auf OLED-Panels als Grund vorgebracht.

Auch gibt es derlei Berichte in jedem Jahr, bislang haben sie sich nicht bewahrheitet. Allenfalls mit längeren Wartezeiten war in der Vergangenheit zu rechnen. Des Weiteren dürfte Apple ausgerechnet zum 10. Jubiläum alle Hebel in Bewegung setzen, um das iPhone 8 nicht verspäten zu lassen – insofern bleibt abzuwarten, was von dem Bericht zu halten ist.

Bericht: iPhone 8 könnte sich bis Oktober oder November verzögern
3.8 (76%) 20 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*