Home » Apple » Apple TV 4 muss Federn lassen

Apple TV 4 muss Federn lassen

Das Apple TV 4 ist jetzt auch schon ein paar Monate älter und das scheint sich so langsam auch in den Marktanteilen niederzuschlagen. Apple soll 15 Prozent davon zwischen Januar und März eingebüßt haben, während die Konkurrenz kräftig wachsen konnte. Warten die Nutzer auf eine 4K-Version?

Apple TV 5 im Herbst?

Apple hat das Apple TV 4 Ende 2015 vorgestellt und der Set-Top-Box damit Apps spendiert. Seither liegt der Preis unverändert bei 179 Euro aufwärts, was sie zu einer der teureren Set-Top-Boxen macht. Wenigstens in den USA tat das der Begeisterung aber kaum Abbruch, wie Parks Associates berichtet. Bislang jedenfalls, denn zwischen Januar und März dieses Jahres soll das Apple TV 15 Prozent an Marktanteilen eingebüßt haben.

Stattdessen haben in den USA andere Hersteller an Fahrt aufgenommen, beispielsweise der Roku (ab 40 Dollar), Chromecast (35 Dollar) oder Fire TV (ab 90 Dollar). Die nachlassende Nachfrage hat auch Apples Finanzminister bei den Quartalszahlen bestätigt.

Seit Oktober 2015, seitdem die aktuelle Generation des Apple TV zu haben ist, kann sie nur mit Full HD umgehen. Mittlerweile können aber immer mehr Fernseher die 4K-Auflösung und auch beim Apple TV scheint etwas im Busch zu sein, wenn man sich die aktuelle tvOS-Beta anschaut oder die Firmware des HomePod genauer betrachtet.

Apple TV 4 muss Federn lassen
3.92 (78.4%) 25 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*