Home » iOS » iOS 11: Beim Teilen von AMP-Webseiten wird der Original-Link weitergegeben

iOS 11: Beim Teilen von AMP-Webseiten wird der Original-Link weitergegeben

Google hat mit AMP ein neues Dateiformat im Internet eingeführt, das sich an mobile Versionen von Webseiten richtet und möglichst schnell laden soll. Die Seiten an sich werden (auch) bei Google gehostet, sodass man nicht unbedingt sehen kann, wo man nun wirklich surft. Immerhin beim Teilen von Links verwendet iOS 11 die direkten URLs.

Keine Geheimnisse

Federico Viticci von MacStories hat herausgefunden, dass iOS 11 eine clevere Funktion enthält. Sie ermöglicht es, Webseiten zu teilen, selbst dann, wenn es sich um AMP-Versionen davon handelt. Anstatt aber die AMP-URL direkt zu teilen, wie das normalerweise der Fall wäre, wenn man via Google auf eine AMP-Webseite kommt, wird die direkte URL auf dem eigentlichen Server verwendet. Das funktioniert beim Teilen von Webseiten in iMessage oder beim Hinzufügen zur Leseliste.

AMP wurde von Google als offenes Format entwickelt, um wenigstens das mobile Internet von unnötigen Informationen, Scripten und Effekten zu befreien – stattdessen soll der Content wieder im Vordergrund stehen. Um möglichst schnelle Ladezeiten zu garantieren, werden die AMP-Seiten bei Google direkt gehostet und genau da liegt das Problem, das auch viele Entwickler kritisieren: Der Nutzer sieht nicht mehr, auf welcher Seite er sich befindet, weil die Adresszeile als Server Google erkennt.

Unbekannt ist jedoch, ob sich dieses Verhalten bis zur finalen Version halten wird, immerhin ist iOS 11 momentan in der Beta-Phase und da kann sich noch einiges ändern.

iOS 11: Beim Teilen von AMP-Webseiten wird der Original-Link weitergegeben
4.07 (81.33%) 15 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*