Home » iPhone & iPod » Analyst über iPhone 8: Kunden wissen nicht, was sie erwartet

Analyst über iPhone 8: Kunden wissen nicht, was sie erwartet

Apple-Fans wissen natürlich, was sie beim iPhone 8 erwartet und dass alles anders wird: OLED, Gesichtserkennung, kein Home-Button und so weiter. Das trifft aber auf die meisten Käufer nicht zu – und das bestätigt eine Umfrage, die Piper Jaffray durchgeführt hat.

„Wenn die wüssten…“

Wie Business Insider berichtet, hat Piper Jaffray eine Umfrage unter iPhone-Besitzern durchgeführt. 400 von ihnen wurden befragt, ob sie denn an einem Upgrade ihres Modells interessiert wären – und die, die es wären, sind kaum mehr als im vergangenen Jahr, als das iPhone 7 vor der Tür stand und nur wenige Neuerungen mit sich brachte. 16% gaben an, vermutlich ein neues iPhone kaufen zu wollen, letztes Jahr waren es 15%.

Piper Jaffray denkt, dass das daran liegt, dass die meisten Nutzer gar nicht auf dem Schirm hätten, dass das iPhone 8 in diesem Jahr ein wichtigeres Update wird als es das iPhone 7 gewesen ist. Allerdings ist die Statistik auch ein wenig durch die geringe Zielgruppe verwässert – 400 Leute ist nicht allzu viel, repräsentative Umfragen benötigen 500 bis 2000.

Dennoch geht Piper Jaffray davon aus, dass das iPhone 8 überaus erfolgreich sein wird. Das ist vor allem dem geschuldet, wann Nutzer ihre Smartphones austauschen, nämlich alle zwei bis drei Jahre. Und da fällt das iPhone 8 genau in die interessante Zeitspanne für alle, die bislang ein iPhone 6 oder 6s hatten. Gerade das iPhone 6 hatte seinerzeit Verkaufsrekorde gebrochen.

Analyst über iPhone 8: Kunden wissen nicht, was sie erwartet
3.82 (76.36%) 11 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


3 Kommentare

  1. Mich reizen weder diese gerüchteweise verbreiteten Features (so sie denn überhaupt alle kommen werden) überhaupt nicht. Der Wegfall des Homebuttons ist der größte Rückschritt in der Geschichte des iPhones, die Bedienbarkeit wird enorm leiden. Ebenso halte ich nichts von der Gesichtserkennung, auch Siri mit dem Ausschalter aktivieren ist nicht nutzerfreundliche, und Touch ID möglicherweise auf der Rückseite setzt dem Schwachsinn noch die Krone auf.
    Was genau soll jetzt einen Kaufboom auslösen?

  2. Wartet doch einfach noch ein paar Tage und dann wird alles erklärt😉.

  3. @Tretin: Als erstes sollte man nicht voreingenommen. TouchID kommt definitiv nicht auf die Rückseite. Das OLED Display wäre ein riesiger Fortschritt, genau wie der kleinere Bezel, der ein handlicheres Gerät erzeugen würde.

    Die Bedienbarkeit wird nur darunter leiden, wenn Apple den Homebutton ausbaut und sagt macht mal. Das wird nicht passieren. Man wird die Steuerung natürlich anpassen und Gesten können oft sehr viel Benutzerfreundlicher sein, als ein Homebutton.

    Ich für meinen Teil freue mich sehr, den Apple geht die größten Problem an.