Home » Apple » Geschüttelt, nicht gerührt: Apple bietet auf digitale Rechte für James Bond

Geschüttelt, nicht gerührt: Apple bietet auf digitale Rechte für James Bond

Sein Name ist Cook. Tim Cook. Und er wäre an den digitalen Vertriebsrechten von James Bond interessiert, nachdem die Verträge mit Sony ausgelaufen sind. Billig wird der Spaß aber nicht, denn es gibt noch mehr Interessenten und die sind wohl allesamt ebenfalls Bereit, ordentlich die Kriegskasse zu plündern.

James Bond zuerst bei iTunes?

Bei Sony sind Verträge zum digitalen Vertrieb von James Bond ausgelaufen und das ruft einige Interessenten auf den Plan, die auf die Rechte bieten wollen. Darunter sind einige naheliegende Vertreter, wie The Hollywood Reporter berichtet, nämlich Warner Bros., Universal und Fox. Aber auch Amazon und Apple wären interessiert und wollen “gleich viel, wenn nicht gar mehr” für die Rechte zahlen.

Die Rechte, um die es geht, umfassen sämtliche James-Bond-Streifen, die bislang gedreht wurden und womöglich auch noch kommende Teile. Zumindest eines ist sicher: Der nächste Bond-Film wird wieder mit Daniel Craig als Hauptdarsteller laufen.

Wie viel genau es kosten soll, die Rechte an James Bond zu erwerben, ist unklar. Allerdings gehen Schätzungen davon aus, dass zwischen 2 und 5 Milliarden Dollar dafür fällig sein werden.

Geschüttelt, nicht gerührt: Apple bietet auf digitale Rechte für James Bond
4 (80%) 16 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*