Home » Thema: Steve Jobs (Seite 30)

Steve Jobs: Alle Informationen & News zum Apple Genie

Zeig mir alle Artikel zum Thema: Steve Jobs

Steve Jobs ist am 24. Februar 1955 in San Francisco, Kalifornien geboren und am 5. Oktober 2011 in Palo Alto an den Folgen seiner Krebserkrankung gestorben. Den detaillierten Lebenslauf des Apple Mitgründers und Technik-Genies noch einmal wieder zu geben, würde definitiv diesen Rahmen sprengen. Wir wollen euch dennoch die Person Steve Jobs im folgenden Beitrag einmal näher vorstellen und das eine oder andere Highlight aus dem Leben dieses legendären Visionärs nennen.

Ich hatte etwas über eine Million Dollar als ich 23 war, über 10 Millionen mit 24 und mehr als 100 Millionen mit 25 und es war egal, weil ich es nicht fürs Geld gemacht habe. (Steve Jobs im Rahmen der „Triumph der Nerds“ TV-Produktion)

Als Dreier-Gespann haben Steve Jobs, Steve Wozniak und Ron Wayne im Jahr 1976 die Firma Apple zusammen gegründet. Bevor Jobs jedoch eine der erfolgreichsten Firmen der Welt aufbaute, erblickte dieser als Sohn von Abdulfattah Jandali und Joanne Carole Schieble in San Francisco das Licht der Welt. Da das noch recht junge Pärchen nicht für den Unterhalt des Sohnes aufkommen konnte, wurde Jobs als Sozialwaise zur Adoption frei gegeben. Paul Reinhold Jobs und Clara Jobs aus Mountain View, Kalifornien adoptierten den kleinen Steve und tauften ihn Steven Paul, Knapp 20 Jahre später erfuhr Jobs jedoch erst von seinen leiblichen Eltern und seiner Schwester Mona Simpson.

Steve Jobs

Das Technik Genie Steve Jobs

Mitten im Silicon Valley zwischen den Anwesen von Ingenieuren, die unter anderem bei HP und Intel arbeiteten, fühlte sich der Technik-Begeisterte Jobs wohl und ächzte danach seinen Wissenshorizont zu erweitern. Jobs lernte schnell, was auch seine Eltern recht früh beobachten konnten. Bereits vor der Einschulung war Jobs des Lesens mächtig, so dass die ersten Jahre ihn mehr oder weniger langweilten. Es dauerte nicht lang, bis Jobs eine Klassenstufe überspringen konnte und endlich auch wieder gefordert wurde. 1972 schloss Jobs die Highschool ab und schrieb sich kurz darauf im Reed College in Portland ein. Dort brach Jobs jedoch seine Lehre ab, verweilte jedoch am Campus und nahm an einzelnen Vorlesungen teil.

Steve Jobs 1990: The Lost Interview

Zwei Jahre später trieb es Jobs nach Indien um eine neue Kultur und vor allem den Buddhismus näher kennen und die Bräuche und Eigenheiten lieben zu lernen. Finanziert wurde die Reise von Allan Alcorn, seines Zeichens Ingenieur bei Atari, wo Jobs auch regelmäßig arbeitete und als Gegenzug in Deutschland Erledigungen für Atari tätigen musste. Jobs reiste zusammen mit seinem Freund Dan Kottke nach Indien.

Als die beiden im Herbst 1974 wieder zurück kehrten, nahm Jobs bei den Treffen des Homebrew Computer Clubs teil und nahm zudem auch wieder seine Arbeiten bei Atari auf. Zusammen mit Steve Wozniak den Jobs durch einen gemeinsamen Freund kennen lernte entwickelte er das berühmte Atari Spiel „Breakout“ und speiste Wozniak mit 350 US Dollar Lohn ab, während Jobs 4650 US Dollar einstrich. Diese Anekdote wurde vier Jahre später noch einmal hervorgeholt, als der Film zum Leben von Steve Jobs mit dem Titel „jOBS“ in die Kinos kam.

Steve Wozniak ist ein begnadeter Programmierer, der sich mit viel Hingabe seiner Leidenschaft, den Zahlencodes widmete und materiellen Dingen wie Geld nur wenig Bedeutung schenkte. So schaffte es Woz eine Blue Box zu bauen, die wiederum in der Lage war den 2600-Hertz-Ton erzeugen zu können. Diesen Ton Nutzte der Telefon-Netzbetreiber AT&T um die Abrechnung der Gesprächsgebühren steuern zu können. Wer in Besitz der Blue Box war, der konnte im Umkehrschluss also kostenlose Ferngespräche tätigen. Jobs und Woz begannen mit dem Verkauf der kleinen Kisten bis die beiden zusammen mit Ron Wayne Apple Computers in der berühmten Garage in Los Altos, Kalifornien gründeten.

Jobs und Wozniak

Jobs erlebte zu Beginn der Firmengründung einige Hochs. Er entwickelte zusammen mit Steve Wozniak den Apple I Computer sowie die Folgemodelle und machte Apple zu einem Big Player im Bereich der Computer-Firmen. Neben Apple gründete Jobs auch weitere erfolgreiche Firmen wie NeXT und Pixar.

Am 18. März 1991 heiratete Steve Jobs Laurene Powell und zeugte mit ihr zusammen drei Kinder. Zusammen mit der Journalistin Chrisann Brennan führte Jobs ebenfalls eine Beziehung, aus der die Tochter Lisa Brennan-Jobs hervor ging. Jobs widmete einem Apple Computer Modell auch den Namen „Lisa“, der 1983 veröffentlicht wurde. Zu diesem Zeitpunkt war Lisa Brennan-Jobs fünf Jahre alt.

jOBS Film: Trailer


Die gesamte Biografie von Steve Jobs kann unter anderem dem Werk von Walter Isaacson entnommen werden. Der Tod von Steve Jobs kam für viele Fans plötzlich. Allerdings zeichnete der Krebs den zielstrebigen Mann immer mehr. Die letzten Keynotes des Apple Mitgründers, welche Produkte wie den iPod touch, das iPhone und das iPad hervorbrachten sind legendär und werden weiterhin einen festen Bestandteil in der Apple Geschichte haben. Steve Jobs hatte die besondere Gabe Sachen zu erschaffen, welche die Menschheit erst in der nahen Zukunft zu lieben schätzten konnte, weil sie dann erst dafür bereit waren.

Alle aktuellen Artikel zum Thema: Steve Jobs



Apples plant neues Mega-Bauwerk in Cupertino

Im derzeitigen Hauptgebäude des Apple-Konzerns finden gerade einmal ca. 2.800 Mitarbeiter Platz. Viel zu wenig – daher mietet man in ganz Cupertino zusätzliche Büroräume an, um dort die verbleibenden Mitarbeiter unter zu bringen. Alles in allem wird zukünftig ein Bedarf für etwa 12.000 Mitarbeiter gesehen. Von daher ist es nur all zu logisch, dass Apple schon seit längerem ein neues ...

Weiterlesen »

WWDC 2011 Apple Keynote Video ist nun online!

Wie aus den vergangenen Jahren bereits bekannt, brachte die Eröffnung der WWDC auch gestern wieder einige Neuerungen mit sich, die es in sich haben. Trotz angeschlagenen Gesundheitszustandes, ließ es sich der Apple Chef, Steve Jobs, persönlich nicht nehmen den Hauptanteil der neuen iOS 5 und iCloud Features zu präsentieren. Wer gestern leider nicht die diversen Live Ticker bzw. Live Stream ...

Weiterlesen »

WWDC 2011 Apple Keynote: Alle Neuerungen im Überblick!

Die heutige Keynote ist wenige Minuten alt und bringt viele Neurungen mit sich. Steve Jobs und Co brachten das Publikum einmal wieder zum Staunen und sorgte für den entsprechenden Unterhaltungswert. Den Anfang der Keynote machte Phil Schiller mit der Präsentation des neuen Mac OSX Lion. Danach folgte Steve Jobs mit IOS Impressionen und überleitend zum neuen iOS 5. iCloud und ...

Weiterlesen »

Steve Jobs sieht klassische Desktop-PCs als veraltet an

Im Rahmen der jährlich stattfindenden D8-Konfernez hat Apple-Chef Steve Jobs sich bezüglich der Zukunft stationärer Desktop-PCs geäußert. Seiner Meinung nach werden solche Geräte langfristig mehr oder weniger vollständig durch mobile Lösungen wie Tablet-Computer ersetzt werden. Demnach sei es nur noch eine Frage der Zeit, wann die User von ihren „alten Gewohnheiten“ ablassen. Bei einem Interview verglich Jobs die heutigen stationären ...

Weiterlesen »

WWDC 2011 Keynote Live Stream & Live Ticker [Übersicht]

Ab 19 Uhr beginnt die Keynote anlässig zur World Wide Developer Conference in San Fransico. Steve Jobs persönlich wird, trotz angeschlagenen Gesundheitszustandes die Präsentation in alter Gewohnheit selbst leiten. Wie immer scheint der Event wieder ein Sahnebonbon für Apple Fans zu werden. Allerdings spitzt auch die Konkurrenz heute Abend die Ohren. Schließlich bewegt sich Apple mit dem neuen iCloud Service ...

Weiterlesen »

Vorgeschmack auf WWDC: Jobs deutete vor 14 Jahren bereits Cloud Service an!

In knapp 10 Stunden beginnt die WWDC in San Francisco. Steve Jobs persönlich wird die entscheidende Keynote zu der neuen iCloud, dem Mac OS X Lion und dem iOS 5 halten. Bereits 1997 stand Jobs schon auf der Bühne der WWDC und teilte damals schon den Jüngern ansatzweise und durch die Blume gesagt seine Visionen von einer Cloud mit. Es ...

Weiterlesen »

Steve Jobs Vorgänger gibt Interview

Steve Jobs gehört heutzutage ohne Fragen zu den erfolgreichsten CEOs weltweit. Allerdings war das nicht immer so, wie ein gerade veröffentlichtes Interview deutlich macht. Dieses wurde mit dem Vorgänger von Steve Jobs (Michael Scott) geführt. Dieser leitete den Apple-Konzern, bis 1997 Steve Jobs selbst an die Spitze zurück kehrte. Auch zuvor war Jobs zu keiner Zeit CEO des Unternehmens, welches ...

Weiterlesen »

1080p fähige Kamera im nächsten iPod Touch, iPad und iPhone?

Wie Engadget berichtet, hat OmniVision Technologies, die unter anderem die Kamerasensoren für das iPhone, das iPad und den iPod Touch liefern, einen neuen 5MP Chip vorgestellt. Der Sensor mit der Bezeichnung OV5690 könnte dank seiner geringen Größe auch seinen Weg in die nächsten Generationen von iPod Touch und iPad finden. Dies würde die Kameraqualität beider Geräte schlagartig verbessern. Ob der ...

Weiterlesen »

„Inside Apple“ Artikel landet unter den Kindle Top 10

Es gibt solche und solche. Während manche Menschen auf den Kindle als digitales Lesegerät schwören, setzen andere auf das iPad von Apple. Dabei hat man oft das Gefühl, dass es sich bei Kindle-Besitzern eher um Liebhaber von Belletristik handelt, während iPad-Nutzer Multimedia- und Newsanwendungen bevorzugen. Umso verblüffender ist, dass sich ein Artikel von Adam Lashinsky, den er vor Wochen für ...

Weiterlesen »

Geheimnisse über Steve Jobs und Apple: Bald im Fortune-Magazin

In der neusten Ausgabe des US-amerikanischen Wirtschaftsmagazin „Fortune“ wird ein Bericht zu finden sein, der besonders Apple-Fans interessieren dürfte. Der Autor Adam Lashinky packt aus – über Apple, über Steve Jobs und über die kleinen Geheimnisse, die uns wohl alle interessieren. Er berichtet beispielsweise, dass Steve Jobs nach dem sehr holprigen Start von MobileMe (man erinnert sich an unstabile Sync-Vorgänge, ...

Weiterlesen »