Home » Sonstiges » Nach Amazon startet auch Google mit seiner “Musik-Cloud”

Nach Amazon startet auch Google mit seiner “Musik-Cloud”

Langsam dürfte es eng werden für Apple. Nach und nach verlegen die Konkurrenten ihre Musikangebote in die viel beschworene “Cloud”. Erst gestern berichteten wir darüber, dass amerikanische Nutzer nun auch per iOS-Safari auf die Amazon Cloud Drive zugreifen und ihre Musik per Cloud Player auf Apples iOS-Geräte streamen können.

Morgen beginnt nun bei dem Suchmaschinenriesen Google die hauseigene Entwicklerkonferenz Google I/O und bereits im Vorfeld teilt man offiziell mit, dass man ebenfalls seinen Musik-Dienst in der “Wolke” an den Start bringen werde. Unter der schrecklichen Bezeichnung Music Beta by Google wird es Benutzern möglich sein, bis zu 20.000 Songs auf den Servern des Internetriesen zu lagern und auf verschiedenste Hardwaregeräte zu streamen. Der Dienst wird allerdings vorläufig nur US-Bürgern zur Verfügung stehen.

Die Ähnlichkeit zu Amazons Cloud Drive hört sich verblüffend an, allerdings wird der Music- Service von Google wesentlich größer sein. Beide Dienste der Internetriesen haben bislang allerdings noch nicht den Segen der Musikindustrie. Aus diesem Grunde ist bis dato ein Kauf oder ein Account-Sharing nicht erlaubt. Hierzu müssen sich die Parteien erst noch mit den Labels verständigen.

Im Gegenzug befindet sich Apple anscheinend bereits in Verhandlungen mit den vier großen Musik-Labels, um iTunes in die Cloud zu bringen. Zwei Labels sollen dabei bereits ihre Zustimmung signalisiert haben. Eine Vorstellung des neuen iTunes Service wird für September zum iPod-Event erwartet.

via

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy