Home » Sonstiges » Apple Mitarbeiter verliert iPhone 5 Prototypen in einer Bar [PR Ente?]

Apple Mitarbeiter verliert iPhone 5 Prototypen in einer Bar [PR Ente?]

Es ist unglaublich aber wie es aussieht dennoch wahr. Brandaktuellen Meldungen einschlägiger amerikanischer News Sites zufolge, soll erneut ein Apple Mitarbeiter einen aktuellen iPhone Prototypen in einer Bar in San Francisco (Cava22) verloren haben. Es handelt sich hierbei um die selbe Bar, wo vor kurzem erst ein Apple Mitarbeiter mit einem mysteriösen iPhone in der Hand gesichtet wurde. Handelt es sich wirklich zum wiederholten Male um ein Missgeschick? Oder hat Apples PR Agentur hier die Finger mit im Spiel? Oder möchte Cnet hier die Lesersympathien kurzzeitig in die Höhe treiben? Das werden wir wohl vorerst nicht erfahren. Kurios ist es jedoch alle mal.

Cnet berichtete zuerst von dem außergewöhnlichen Fund des neuen iPhone 4S/5 Prototypen. Bereits Ende July soll es zu dem Verkust gekommen sein. Apple Mitarbeiter sollen unverzüglich nach Kenntnisnahme des Verlusts bei der zuständigen Polizeiwache angerufen haben um den Fall aufzuklären und um Hilfe zu bitten. Schließlich sei der Prototyp unbezahlbar. Eine Tragödie, wie sie sich vor knapp einem Jahr abspielte solle sich nicht noch einmal wiederholen, so die Sicherheits-Mitarbeiter weiter. Das will Cnet aus einer sicheren Quelle erfahren haben. Es kam promt zur Durchsuchung einer kleinen Wohnung, da der Prototyp von der Bar bis hier hin verfolgt werden konnte. Die Polizei fand jedoch nichts (mehr). Der Prototyp ist spurlos verschwunden, so Cnet weiter. Dennoch offerierte die verdächtigte Person weiterhin keine Details zum neuen iPhone zu kennen, auch nachdem die Apple Security-Mitarbeiter ihm Geld boten. Leider existiert weder ein Bild noch konnten genauere Spezifikationen zum Device in Erfahrung gebracht werden. Gizmodo kam jedoch dieses Mal nicht mehr rechtzeitig zum Zug, wie es aussieht. Schließlich erinnern wir uns an die letzte iPhone 4 Prototypen-Story zurück. Hier kam es ebenfalls zu dem Verlust eines Testgerätes in einer Bar im Silicon Valley.

Apple Mitarbeiter in der selben Bar, wo der aktuelle Fund her stammen soll

Wir sind gespannt, welche News noch im Laufe der nächsten Stunden in das World Wide Web gespült werden. Es geht also langsam wieder los. Jedenfalls kam es letztes Jahr nach dem Fund des Prototypen recht schnell auch zur Veröffentlichung des neuen iPhone 4. Wir sind gespannt.

Ausschnitt aus der Story

Apple electronically traced the phone to a two-floor, single-family home in San Francisco’s Bernal Heights neighborhood, according to the source. When San Francisco police and Apple’s investigators visited the house, they spoke with a man in his twenties who acknowledged being at Cava 22 on the night the device went missing. But he denied knowing anything about the phone. The man gave police permission to search the house, and they found nothing, the source said.

Update: Es geht heiß her. Cnet nahm den Artikel kurzzeitig offline und brachte ihn dann zurück. Mysteriös!

Zugegeben die Story ist schon ziemlich verrückt. Der Prototyp soll übrigens für knapp 200 US Dollar verkauft worden sein. Vielleicht taucht er schon bald auf Apfelnews auf…Wer weiß?!?

Weitere Infos bekommt ihr auf 9to5Mac und Cnet.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


17 Kommentare

  1. Ach so ein Schwachsinn… Das erste, ok kann passieren .. Aber ein zweites mal in der selben bar oO naja eher unglaubwürdig um ihre leserquote in die hohe zu treiben ..

  2. Eigentlich gibt es nur 3 Möglichkeiten:

    1) das Ganze ist eine Ente

    2) ein Marketing-Gag (wie oben erwähnt)

    3) Apple verfügt über eine ungewöhnliche Dichte bescheuerter Mitarbeiter

    Soll sich jeder raussuchen, was ihm am Besten gefällt. ;-)

  3. Blödsinn
    Mal ganz ehrlich, nach dem angeblichen Missgeschick vom letzten Jahr und dem Trubel der daraus entstanden ist, verliert niemand a) sein iPhone freiwillig oder lässt es b) ausversehen und rein zufällig in einer bar liegen.
    Ich freue mich zwar auf das neue iP5 aber dennoch muss man nicht an jedem Knochen rum kauen der vom Apfelbaum fällt.

    So far

  4. 200$? Ich nehm 3 :D.
    Naja, wenigsten bedeutet das hoffentlic, dass das neue iPhone nicht mehr lang bis zum reales hat, hoffentlich.
    Anscheinend lohnt es sich um die Jahreszeit da ein Bier zu bestellen^^

  5. Die Überschrift tut so etwas von weh: „Dechavue“, bitte kauft euch einen Duden oder Wahrig!

  6. Ach schön zu lesen… Apple brauch nicht mal selber Werbung machen, weil jeden Tag 100 neue Gerüchte in Umlauf gesetzt werden die das Unternehmen immer im Gespräch halten

  7. Tj sowas nenn sich Guerilla Marketing glaube ich, nur das zweimal dieselbe Story verzapft wird ist eher unwarscheinlich und Apples Strategie auch nicht würdig, die planen jetzt was ganz anderes.Wenn ich mal wüsste was ;-) die sollen endlich mit dem Teil rauskommen.

  8. Der Kellner hat den Mitarbeiter erkann und ihn außer Gefecht gesetzt :) dadurch war es ihm ein leichtes und er konnte erfolgreich ein iPhone 5 Prototypen ergattern xD bald gibt ea hoffentlich viele fotos von einem neuen iPhone :)

  9. Ich bin iwie davon überzeugt, dass dies nur zur Besserung der leserquote „passiert“ ist.. Auch wen es zufälle gibt, dieser ist zu unglaubwürdig! Beim lesen des Titels hatte ih mir mehr erhofft!

  10. Hey Leute sorry für die bescheuerten Rechtsschreibfehler.. aber ich war schon so müde^^

  11. Du bist aber immer noch nicht aufgewacht. Das Wort schreibt man „Déjà-vu“.

  12. Jetzt ist aber gut ^^

  13. klar für 200$ gibt es eins in jeder Farbe :D

    aber ich finde man erkennt das Geräte nicht wirklich, also ich zumindest nicht :)
    aber nett vom Fotograf das er den Besitzer ausgeschwätzt hat.

  14. Also das stinkt doch zum Himmel. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das solch ein Missgeschick zweimal vorkommt. Sollte es aber dennoch so gewesen sein kann man nur den Kopf schütteln über so dumme Mitarbeiter.

  15. Die haben das sogar im Radio heute gebracht … ^^ ich musste lachen und mein kopf schütteln xD

  16. naja, wiedermal ne PR geschichte mer nicht ^^
    ganz so dumm werden die herrschaften auch nicht sein und so in der öffentlichkeit mit spielen

  17. Echt, wie dumm müssen die Von Apple sein, um ihre geheimen Prototypen in einer solchen Öffentlichkeit zu präsentieren!