Home » Apple » Schauspieler Bruce Willis möchte Apple aufgrund der iTunes-Musikrechte verklagen (Update)

Schauspieler Bruce Willis möchte Apple aufgrund der iTunes-Musikrechte verklagen (Update)

Nachdem Bruce Willis Tausende Dollar für den Kauf von Musik in Apples iTunes Store ausgegeben hat, erwägt der Schauspieler nun eine Klage gegen Apple, da er die gegenwärtig existierenden Rechte im populären Musikshop nicht billigen möchte. Im Falle seines Todes geht seine umfangreiche Musiksammlung nämlich nicht in den Besitz seiner Töchter über.

Der deutschstämmige Schauspieler soll laut einem Bericht der Daily Mail äußerst verärgert gewesen sein, als erfuhr, dass der nicht der Eigentümer seiner in iTunes gekauften Musik sei. Nun zieht er sogar den Schritt vor Gericht in Erwägung, sodass seine Töchter rechtsgemäß seine Daten erben können.
Derzeit laufen bereits rechtliche Schritte in fünf US-Bundesstaaten gegen Apple, wo Nutzer der Hoffnung sind, die Lage in Bezug auf digitale Musik im Kundeninteresse zu erweitern. Willis soll diese Klagen nun unterstützen.

„Ich will testamentarisch über meine gekaufte digitale Musik entscheiden können“

Der Hollywood-Star, der durch Filmreihen wie „Stirb langsam“ bekannt wurde, soll sehr leidenschaftlich reagiert haben, als er über die rechtlichen Maßnahmen unterrichtet wurde. Willis ist selbst gelegentlich am Mikrofon zugange und spielt des Öfteren in einer Blues-Band. (via)

Update vom 04.09.2012

Die Frau des Schauspielers teilte nun bei Twitter mit, dass die Story unwahr sei. Möglicherweise hatte ein findiger Redakteur des britischen Blattes zu viel Fantasie.

Schauspieler Bruce Willis möchte Apple aufgrund der iTunes-Musikrechte verklagen (Update)
3.79 (75.83%) 24 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


10 Kommentare

  1. Recht hat er !
    Viva Bruce !!

  2. Quatsch.

    Gekaufte CDs auf mp3 und dann auf jedes Gerät. funktioniert Super. Hat Bruce Willis noch nichts von Copyright gehört? Ich lade mir demnächst Filme von ihn runter und kopiere sie und gebe sie anderen Leuten. Damit diese den Film nicht nochmal kaufen müssen. Haahaaa.

    Kindle Bücher funktionieren nur auf Kindle. Thalia e Book Bühler funktionieren auch nicht auf dem pc.

    Steht doch bei denen auh in den AGB!!! Kann er nicht lesen und muss erst tausende Dollars ausgeben und dann zu merken “ das geht ja garnicht?“.

    Dummheit. Bin enttäuscht von ihm

  3. er kann die musik ja trotzdem auf cd brennen und sie seinen töchtern vor seinem tod geben oder nicht ?

  4. er kann die musik ja trotzdem auf cd brennen und sie seinen töchtern vor seinem tod geben

  5. Du siehst das falsch. Gekaufte CDs könnte er ohne Probleme vererben, da geht’s nicht um (Raub-)Kopien.

  6. tut mir leid, aber user bruce macht sich lächerlich! natürlich verstehe ich seinen Standpunkt, aber zum einen kann er seiner Tochter ja seine Festplatte vererben und zum anderen erbt die wahrscheinlich mehr Geld als sie ausgeben kann. Für ihn spielt das Geld ja eh keine Rolle, darum finde ich es traurig was er da abzieht…

  7. Gerade weil er Geld verdient und sich für mehr Gerechtigkeit ( ob dies nun zutrifft oder nicht) einsetzt, verdient dies doch Respekt. Wer nicht viel Geld hat, hat sich ohnehin weder die Möglichkeit noch die Chance, sich mit Apple anzulegen.

  8. Der Typ hat ne Vollmeise. Sollte vielleicht mal die Finger von Alkohol und/oder Drogen lassen.
    Ich hatte bislang keine Probleme meine bei ITunes gekaufte Musik jederzeit auf eine CD zu brennen – auch wenn ich das inzwischen kaum noch tue, weil die Musik eh auf allen Geräten ist. Aber für ne Fete bei der nur ein CD-Player zur Verfügung steht ist das schon mal ne Alternative. Und der Rest….. naja ich brauch keinen Kindle, den hab ich nämlich auch im IPad — und aus IBooks hab ich auch schon Bücher rein und rausgepackt.

  9. Denke dass es eine Ente ist. In einen anderen Artikel ging es darum, dass sein Sohn die Songs nicht auf den POS seiner Schwester abspielen konnte.

  10. Macfee scheint Erfahrung mit Alkohol und/oder Drogen zu haben….. Bei solchen postings…
    In fast jedem Kommentar findet man den Tenor wie scheisse die anderen sind und wie toll er und Apple ist. Poah, ich kann’s nich mehr sehen. Vernünftig Konstruktiv geht anders!

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*