Home » Tipps & Tricks » iCloud wie Dropbox nutzen mit iClouDrive

iCloud wie Dropbox nutzen mit iClouDrive

Im Juli dieses Jahres beendete Apple endgültig den Service MobileMe. Die wenigsten werden ihn vermissen, schließlich gibt es nun die iCloud. Aber unter MobileMe gab es ein Feature namens iDisk, das es gestattete, den verfügbaren Speicherplatz ähnlich wie Services wie Dropbox oder Microsoft SkyDrive zu nutzen. Aber auch mit der iCloud ist dies möglich. Alles was man braucht ist eine kleine, kostenlose App.

iClouDrive erlaubt den Zugriff auf den Speicherplatz der iCloud

Die App hört auf den Namen „iClouDrive“ und ist kostenfrei auf der Webseite des Entwicklers Zibity erhältlich. Kleine Info am Rande: Der Inhaber von Zibity und Entwickler von iClouDrive ist erst 15 Jahre alt.

Um eure iCloud wie Dropbox zu nutzen, ladet die App herunter und führt sie aus. Akzeptiert die Lizenzvereinbarung und klickt dann auf  „Continue“ und „Enable iClouDrive“. Gebt euer Admin-Passwort ein und schon seit ihr fertig. Voraussetzung ist, dass ihr das Synchronisieren von Dokumenten und Daten in eurem iCloud-Account aktiviert habt.

iClouDrive hat nun einen Ordner in euren Home-Ordner geschaffen, der mit der iCloud synchronisiert wird. Alles was ihr in diesem Ordner ablegt, wird automatisch in die Cloud hochgeladen. Die Daten sind dann auf jedem Mac, auf dem iClouDrive installiert ist und der den selben iCloud-Account nutzt verfügbar. Damit wären wir aber auch schon  bei den Nachteilen der App: Sie funktioniert nur auf Macs, und ihr habt nur Zugriff auf eure Daten von Macs, die auch euren iCloud-Account nutzen. iClouDrive nutzen, um Daten mit euren Freunden zu teilen, so wie es bei Dropbox und ähnlichen Services möglich ist, ist leider nicht möglich.

Wenn ihr den iClouDrive-Ordner an einer anderen Stelle erschaffen wollt, haltet die Option-Taste gedrückt, wenn ihr auf „Enable iCloudDrive“ klickt. Es wird sich ein Fenster öffnen, in dem ihr den Speicherort wählen könnt. Um die App zu deaktivieren, löscht alles aus dem Ordner und löscht dann die App aus dem Programme-Ordner.

Eine genaue Anleitung, wie ihr iClouDrive einrichtet, findet ihr auch in diesem Video:

Die App funktionierte in meinem Test tadellos und tat genau das, was sie sollte. Wegen den erwähnten Einschränkungen ist sie für mich allerdings keine Alternative zu Dropbox.

 

iCloud wie Dropbox nutzen mit iClouDrive
3.76 (75.29%) 17 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


5 Kommentare

  1. iCloud oder MobileMe – von der Leistung nehmen sich beide nix. Der Kalender-Sync oder die Mails lassen oft lange auf sich warten. Mit der Dropbox habe ich diese Probs bisher nicht – da geht alles flott.

  2. Wegen deR genannter Einschränkungen…
    Nach „wegen“ folgt Genitiv und nicht Dativ…

  3. Lustig, in der Überschrift steht iClouDrive, im Text iCloudDrive, richtig ist eiKlaudDreif oder watt?

  4. Klugsch… Lies nochmal richtig. Auch du bist nicht fehlerfrei. genannteR Einschränkungen?

  5. Cooles Teil! Danke für den Tipp!